Meine Filiale

Sommerfest

Roman

KIWI Band 1333

Frank Goosen

(17)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Er ist der Mann, der die besten Heimatgeschichten des Landes erzählt.« taz

»Woanders weiß er selber, wer er ist, hier wissen es die anderen. Das ist Heimat.« Stefan muss zurück nach Bochum, um das Haus seiner Eltern zu verkaufen. In zwei Tagen soll alles abgewickelt sein und er zurück in seinem Münchener Leben. Doch in der alten Heimat trifft er auf alle, mit denen er aufgewachsen ist: Omma Luise und Tante Änne, Toto, der Versager, Diggo, sein Herrchen, Frank, der Statthalter, Karin, die Verwirrmaschine, kleinkriminelle Kumpels, Berufsjugendliche, Provinzsirenen. Und Charlie. Mit keiner Frau verbindet Stefan so viel – und wegen keiner Frau ist er so viele Jahre einem Ort ferngeblieben … Cool und sentimental, urkomisch und warmherzig: Frank Goosens Roman zelebriert ein Heimatwochenende voller skurriler Figuren – mit Fußball und Musik, mit großen Entscheidungen und viel Gefühl. Ein Roman voller Wehmut und Tiefgang.

»[Goosen ist] ein Mann, der die besten Heimatgeschichten des Landes erzählt. Er kann dies idiomatisch, seine Sprache ist körperlich spürbar.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 13.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04543-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,4 cm
Gewicht 241 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 77806

Weitere Bände von KIWI

Buchhändler-Empfehlungen

Heimat

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ja, so fühlt sich Heimat wohl an. All die Leute von früher und wieder dieses vertraute Gefühl. Frank Goosen ist eine vortreffliche Geschichte gelungen. Stefan, der mal eben für ein Wochende aus München anreist um das Bergarbeiterhäuschen seiner Familie zu verkaufen, nachdem Onkel Hermann verstorben ist. Aber da gibt es natürlich all die lieben Menschen die man von früher kennt und das Herz im Ruhrgebiet schlägt an der richtigen Stelle und oft auch auf der Zunge. Ich mochte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Geschichten liegen auf der Straße…

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

...aber man muss sie auch so gekonnt, wie Frank Goosen in „Sommerfest“ erzählen können. Geschichten- wie wir sie vielleicht in abgewandelten Formen bereits erlebt haben, Alltagsgeschichten, Erinnerungsgeschichten…Gegenwartsgeschichten aus dem Ruhrgebiet die aber so, auch überall stattgefunden haben könnten. Goosen versteht es, dass Alltägliche besonders zu machen. Er jongliert mit alten Wörtern die er als schützenswert heraus stellt. Dieser Roman ist „Holla die Waldfee“ pure Unterhaltung… und kein „Killefit“ oder gar „Wischiwaschi“. Begleiten Sie Stefan, die Hauptfigur, auf sein „Sommerfest“ in der Heimat. Stefan wird von seiner Jugend verhaftet und muss seinen Beziehungsstau auflösen. Verfallen Sie dabei in beredendes Schweigen und schmunzeln sie einfach. Dieser Roman ist für alle 60iger und 70iger Geborene eine sehr unterhaltsame Zeitreise Denn dieser Roman ist: Einervonuns ;-) Liebe, unterhaltsame Grüße Ihre Heike Fischer

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
7
0
0
0

Schnappschuß mit Zackenrand
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 18.11.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wie eines dieser kleinen, alten Familienfotos mit Zackenrand, die man in Blechschachteln aufhebt und nostalgisch angehaucht hin und wieder wehmütig anschaut. So wehmütig wird es einem ums Herz, liest man diesen Roman. F. Goosens "Held" erlebt ein herzwehes Wochenende in seiner Heimatstadt. Er hat es geahnt, will gleich wieder ... Wie eines dieser kleinen, alten Familienfotos mit Zackenrand, die man in Blechschachteln aufhebt und nostalgisch angehaucht hin und wieder wehmütig anschaut. So wehmütig wird es einem ums Herz, liest man diesen Roman. F. Goosens "Held" erlebt ein herzwehes Wochenende in seiner Heimatstadt. Er hat es geahnt, will gleich wieder weg: keine Gefangenen machen. Aber es war schon klar, so läuft das nicht im Pott, wo alle einen besser kennen, als man sich selbst. Familienbande, alte Freunde, die Alten, die damals jung waren und heute entweder tot sind, oder mit einem Seitenblick Wahrheiten aussprechen, die man vergessen hat. Holla die Waldfee, diesen Killefit hat man doch längst überwunden! Nee, manchmal läuft das Leben rückwärts. Lassen Sie sich diese vielen kleinen Geschichten nicht entgehen. Diese erweiterte Familien- Ursuppe weitet das Herz.

Sommer im Leben
von Ute Bunde aus Hürth am 02.07.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frank Goosen erzählt uns hier einmal mehr seine Ruhrpott-Geschichten. Diesmal in Form eines Romans, wo sein Protagonist Stefan, von Beruf Schauspieler aus München, für ein Wochenende nach Bochum in die alte Heimat muss, um sein Elternhaus zu verkaufen. Wenn das nur alles wäre! Aber an allen Ecken und Enden holt ihn seine Jugend,... Frank Goosen erzählt uns hier einmal mehr seine Ruhrpott-Geschichten. Diesmal in Form eines Romans, wo sein Protagonist Stefan, von Beruf Schauspieler aus München, für ein Wochenende nach Bochum in die alte Heimat muss, um sein Elternhaus zu verkaufen. Wenn das nur alles wäre! Aber an allen Ecken und Enden holt ihn seine Jugend, seine Herkunft und vor allem seine alte aber sehr große Liebe wieder ein. "Woanders weiß er selber, wer er ist, hier wissen es die anderen." Stefan irrt auf der Suche nach Antworten in einem irren Trip durch den Pott und nimmt uns Leser dabei mit. Man ist hautnah dabei, leidet mit, lacht mit und wird wunderbar unterhalten. Ein Buch voller Komik und Wehmut. Für Fans des Ruhrgebiets und Frank Goosen ein absolutes Muss!

Heimatgefühl
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 05.05.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wo und was ist Heimat ? Stefan fährt für 2 Tage in seine alte Heimat um sein Elternhaus zu verkaufen. Kurz den Makler treffen und bei Omma Luise vorbeischauen. Aber wie so oft kommt alles anders. Er trifft seine alten Kumpels wieder und seine Jugendliebe Charlie. Frank Goosen erzählt witzig über schräge Typen, das Heimatgefüh... Wo und was ist Heimat ? Stefan fährt für 2 Tage in seine alte Heimat um sein Elternhaus zu verkaufen. Kurz den Makler treffen und bei Omma Luise vorbeischauen. Aber wie so oft kommt alles anders. Er trifft seine alten Kumpels wieder und seine Jugendliebe Charlie. Frank Goosen erzählt witzig über schräge Typen, das Heimatgefühl, Erinnerungen und das eigentlich ein Wochenende viel zu kurz ist um mit Charlie und Omma Luise Wiedersehn zu feiern, na und dann noch nebenbei sein Elternhaus zu verkaufen. Was wird Stefan tun, wie wird er sich entscheiden? Frank Goosen schreibt kurzweilig, witzig, unterhaltsam. Mein Tipp, Buch besorgen und lesen !


  • Artikelbild-0