Der unsichtbare Apfel

Roman

KIWI Band 1375

Robert Gwisdek

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"eine fantastische Achterbahnfahrt durch Zeit, Raum und geometrische Formen" Fabian Elsäßer Deutschlandfunk 20140320

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 08.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04641-0
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 17,2/11,6/3 cm
Gewicht 324 g
Auflage 12. Auflage
Verkaufsrang 26671

Weitere Bände von KIWI

Buchhändler-Empfehlungen

Wortwörtlich absoluter Wahnsinn!

Tamara Tollas, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der ungewöhnliche Igor schließt sich allein 100 Tage in einem dunklen Raum ein und findet sich in einer Welt wieder wo Kreise und Dreiecke gegeneinander Krieg führen. Man begleitet Igor durch wandelbare Räume und Strukturen und muss so manche Szene zweimal lesen, um überhaupt mitzukommen. Robert Gwisdek ist wie immer extrem wortgewandt und schafft eine seltsame und doch liebenswürde Atmosphäre. Absolute Empfehlung für alle, die mal einen Bogen um seichte Lektüren machen möchten!

Ein unscheinbares Büchlein - ein literarisches Kleinod!

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Igor ist irgendwie anders. Er interessiert sich für geometrische Formen, Zahlen und Wörter, doch dem Wissen, das ihm die Schule vermitteln soll, begegnet er mit Unverständnis und Ratlosigkeit. Später lernt er dann Alma kennen, die ein offenes Ohr für seine Probleme und Gedanken hat, doch ein schwerer Unfall trennt die beiden nach kurzer Zeit. Igor zieht sich daraufhin in sein Zimmer zurück und möchte dort 100 Tage in völliger Dunkelheit verweilen, denn das, da ist er sich sicher, würde ihn um irgendeine Erfahrung reicher machen… Die Folgen sind schier unglaublich. Lesen Sie selbst! Stellen Sie sich einmal vor Stephen Hawking, Franz Kafka und die Herren von Monty Python hätten gemeinsam ein Buch geschrieben (sofern dies zeitlich möglich gewesen wäre, versteht sich) – das Ergebnis könnte Robert Gwisdeks Debüt sehr nahe kommen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Cooler Erzählstil
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 26.05.2019

Gefällt mir wirklich gut, wie Robert schreibt. Schöne Art. Bisschen crazy. Auf jeden Fall ein interessantes Multi-Talent. Kann ich jedem empfehlen. Wirklich toll!

...herrlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 12.07.2016

...wer Käptn Peng mag wird den unsichtbaren Apfel lieben! Selten so ein wunderbar verrücktes, fantasievolles und zum denken anregendes Buch gelesen.

Fantastisch, Wortgewandt und wohltuend wegweisend
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 22.04.2014

Fantastisch, Wortgewandt und wohltuend wegweisend - so wirkte es jedenfalls auf mich! Mit seinen buntgemalten Bildern und einfallsreichen Begebenheiten, die wohl seiner eigenen Erfahrung entspringen, reist Robert Gwisdek alias Käptn Peng mit dir durch Dich selbst und offenbart Dir die große Weisheit des Lebens und deiner Selbst... Fantastisch, Wortgewandt und wohltuend wegweisend - so wirkte es jedenfalls auf mich! Mit seinen buntgemalten Bildern und einfallsreichen Begebenheiten, die wohl seiner eigenen Erfahrung entspringen, reist Robert Gwisdek alias Käptn Peng mit dir durch Dich selbst und offenbart Dir die große Weisheit des Lebens und deiner Selbst, wenn Du sie denn sehen willst. Kauf es Dir! Gutes Buch. Ich glaub es ist so gut, dass es nicht mal Geschmackssache ist. ...naja alles ist subjektiv. Danke Robert.


  • Artikelbild-0