Warenkorb
 

Elsa ungeheuer

Roman

Lorenz Brauer ist der neue Star der internationalen Kunstszene. Doch kaum einer ahnt, dass hinter seinem kometenhaften Aufstieg nicht nur Talent, sondern der raffinierte Plan zweier einflussreicher Frauen steckt. Karl Brauer, Lorenz' jüngerer Bruder, weiß das natürlich. Und auch, dass die verrätselten Bilder des aufstrebenden Malers ihren Ursprung in der Kindheit haben - in der Zeit, als Lorenz und Karl gerade ihre Mutter verloren hatten und Elsa in ihr Leben trat. Elsa mit den Streichholzarmen, dem rotzfrechen Mundwerk, den extravaganten Kleidern. Das Mädchen, an das einer der Brüder sein Herz verlor und der andere seine Illusionen. Das Mädchen, das keiner von beiden vergessen kann. Zärtlich und schonungslos schlägt Astrid Rosenfeld einen Bogen von einer verrückten Kindheit auf dem Land bis zum Glamour und den Perversionen der modernen Kunstwelt.
Portrait
Astrid Rosenfeld wurde 1977 in Köln geboren. Nach dem Abitur ging sie für zwei Jahre nach Kalifornien, wo sie erste Berufserfahrungen am Theater sammelte. Danach begann sie eine Schauspielausbildung in Berlin, die sie nach anderthalb Jahren abbrach. Eine Zeitlang hat sie
in diversen Jobs in der Filmbranche gearbeitet, unter anderem als Casterin. Ihr Debütroman ›Adams Erbe‹ erschien 2011 und schaffte es auf Anhieb auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis. Astrid Rosenfeld lebt als freie Autorin in Berlin.
"
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 30.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24294-2
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,4/2 cm
Gewicht 246 g
Auflage 1
Verkaufsrang 61889
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Traurig...rührend...wunderschön!!!

Stephan Kliem, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Lorenz und Karl leben auf dem Land und müssen mit dem Verlust der Mutter umgehen. Der Vater wendet sich von seinen Söhnen ab, so dass die "Erziehung" der Brüder in skurrilen Händen liegt. Ein trostloses Leben...bis Elsa in das Dorf kommt! Lesen!

Erwachsen werden ist hart, erwachsen sein erst recht!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Kann man mit 7 Jahren sein Herz verlieren? Kann man als Kind schon alle Abgründe des Lebens kennen? Kann man die Ewigkeit auf eine Leinwand bannen? Wunderbar, tragisch, witzig, düster und absolut lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
27
16
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Elsa stellt das Dorfleben der zwei Brüder gehörig auf den Kopf. Später in der Kunstszene, lernen sowohl die positiven als auch negativen Seiten des Berühmtsein kennen. Insidertipp!

Elsa Ungeheuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 20.04.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Geschichte über das Erwachsenwerden, Geschwisterrivalität, das Leben und die Liebe. Beeindruckende Charaktere, unterhaltsam und gefühlvoll geschrieben und mit einem unerwartetem Geheimnis, das sich erst zum Schluss lüftet. Wieder mal ein großartiger Roman von Astrid Rosenfeld!

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Was für ein großartiger Roman! Wunderbar geschrieben und bevölkert mit spannenden Figuren.