Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

40 Stunden

Thriller

Faris Iskander 1

(15)
Wenn er versagt, wird Berlin brennen …

Als Faris Iskander – Ermittler einer Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen – ein Video erhält, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird, ahnt er nicht, dass dies der Beginn eines wahren Alptraums ist. Denn ihm bleiben nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Versagt er, wird der Täter überall in Berlin Bomben zünden. Während Zehntausende von Menschen nichtsahnend den ökumenischen Kirchentag feiern, stellt sich Faris dem Wettlauf gegen die Zeit. Als er plötzlich eine Verbindung zu einem früheren Fall findet, muss er feststellen, dass der Täter ihm näher ist, als er es jemals für möglich gehalten hätte …

Ein atemberaubender Thriller, bei dem die Stunden zu Sekunden werden ...

Rezension
Achim Hoffmann, Thalia-Buchhändler und Krimi-Experte:
"Faris Iskander ist Ermittler für eine Sondereinheit bei religiös motivierten Verbrechen beim LKA Berlin. Vor neun Monaten war er in eine völlig fehlgeschlagene Geiselbefreiung mit zahlreichen Toten verwickelt. Dieser Fehlschlag hat tiefe seelische Wunden bei ihm hinterlassen. Ein anonymer Anrufer, der sich erschreckend genau mit den damaligen Ereignissen auszukennen scheint, lässt ihm 40 Stunden Zeit, die Besucher eines abendlichen ökumenischen Gottesdienstes im Berliner Olympiastadion vor einer großen Katastrophe zu bewahren. Um Faris zu zeigen, dass er es ernst meint, zwingt der Unbekannte ihn zu einem mörderischen Katz-und-Maus-Spiel. Kathrin Lange gelingt eine spannende Kombination aus religiös motiviertem Verbrechen, permanenter Bedrohung und einer nervenzehrenden Jagd durch Berlin mit geschickt inszenierten Schockelementen. Sie schafft es, den Spannungsbogen bis zum Ende aufrechtzuerhalten. Und mit Faris Iskander hat die Autorin eine sehr glaubhafte Hauptperson erschaffen. Ein bemerkenswerter Auftakt zu einer neuen Hauptstadt-Krimireihe."
Portrait
Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied bei den International Thriller Writers und schreibt sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641111243
Verlag Blanvalet
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Faris Iskander

  • Band 1

    37443962
    40 Stunden
    von Kathrin Lange
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    41563036
    Gotteslüge
    von Kathrin Lange
    eBook
    8,99
  • Band 3

    45243674
    Ohne Ausweg / Faris Iskander Bd.3
    von Kathrin Lange
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Der Start einer neuen Thriller-Reihe, die zeigt: auch deutsche Autoren (und Autorinnen) können Spannung. Der Start einer neuen Thriller-Reihe, die zeigt: auch deutsche Autoren (und Autorinnen) können Spannung.

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Super Spannend Nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Super Spannend

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Neben Fitzek, Strobel und Etzold endlich mal wieder ein toller deutscher Thriller mit einer spannenden Wendung. Neben Fitzek, Strobel und Etzold endlich mal wieder ein toller deutscher Thriller mit einer spannenden Wendung.

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Soest

Ein packender Thriller! Ein packender Thriller!

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

40 Stunden hat er Zeit um das Opfer zu finden sonst werden in Berlin bomben hochgehen 40 Stunden hat er Zeit um das Opfer zu finden sonst werden in Berlin bomben hochgehen

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller !! Sehr spannender Thriller !!

„Sehr spannend“

Marion Sollfrank, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Faris Iskander, Ermittler bei der Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen, ist schon seit Monaten nicht mehr voll im Einsatz. Die traumatischen Erlebnisse einer Bombenexplosion in einem Berliner Museum lassen ihn nicht zur Ruhe kommen. Er hat wieder eine fast schlaflose Nacht hinter sich, als er einen mysteriösen Anruf erhält, der ihn auffordert seine Mails zu checken. Den Videoclip, den er dort findet, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Ein Mann, ans Kreuz genagelt aber noch am Leben. 40 Stunden, soviel Zeit bleibt Faris um den Mann zu finden. Der erste Hinweis führt ihn in die nahegelegene U-Bahnstation. Doch das Grauen fängt da erst an…
Sehr spannend, mit einer Wendung, die einen überrascht.
Faris Iskander, Ermittler bei der Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen, ist schon seit Monaten nicht mehr voll im Einsatz. Die traumatischen Erlebnisse einer Bombenexplosion in einem Berliner Museum lassen ihn nicht zur Ruhe kommen. Er hat wieder eine fast schlaflose Nacht hinter sich, als er einen mysteriösen Anruf erhält, der ihn auffordert seine Mails zu checken. Den Videoclip, den er dort findet, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Ein Mann, ans Kreuz genagelt aber noch am Leben. 40 Stunden, soviel Zeit bleibt Faris um den Mann zu finden. Der erste Hinweis führt ihn in die nahegelegene U-Bahnstation. Doch das Grauen fängt da erst an…
Sehr spannend, mit einer Wendung, die einen überrascht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
5
1
0
0

Kurzweiliger Thriller
von Literaturlounge eu aus Gießen am 17.01.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Gut, ich habe Frau Lange ja durch einen Historischen Roman kennengelernt und bin dann mit Ihr in Kontakt gekommen. Sie meinte, wie wäre es einmal mit ihrer neuen Serie - einem Thriller über den Ermittler Faris Iskander. Also kamen dann irgendwann das Buch 40 Stunden bei mir an und ich... Gut, ich habe Frau Lange ja durch einen Historischen Roman kennengelernt und bin dann mit Ihr in Kontakt gekommen. Sie meinte, wie wäre es einmal mit ihrer neuen Serie - einem Thriller über den Ermittler Faris Iskander. Also kamen dann irgendwann das Buch 40 Stunden bei mir an und ich habe dann, um ein wenig Abstand zu bekommen, erstmal alles ein wenig nach hinten gestellt, da ich ja nie will, dass ich anfange, alles miteinander zu vergleichen. So kam es dann dazu dass ich jetzt erst die Rezension dazu schreibe und was soll ich sagen? Frau Lange schaffte es, mich innerhalb von wenigen Seiten zu fesseln. Sie schlug bereits es in den ersten Seiten ein Tempo an, welches es schon mit amerikanischen Thrillern aufnehmen kann. Sie beschreibt sehr plastisch, wie ein Mann ans Kreuz genagelt wird. Ja wirklich, es wird ein Mann wie Jesus ans Kreuz genagelt und dies während eines ökumenischen Kirchtages. Gut, das passiert alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Video zu der Aktion wird nur Faris zugespielt, hat aber in meinem Kopf einiges bewirkt. Auch sehr plastisch beschreibt sie wie Menschen in die U-Bahn einsteigen und diese dann vor den Augen von Faris Iskander in die Luft geht und verbrennt. Dies passiert alles in den ersten 50 Seiten. Und ich war froh, dass Frau Lange dann ein wenig auf die Bremse getreten ist und das Tempo ein wenig, aber auch wirklich nur ein wenig, aus dem Thriller rausgenommen hat. Die Autorin schafft es in dem Roman einem die Ermittler sehr schnell nahe zu bringen. Sie erklärt einem ganz nebenbei, was Faris alles erlebt hat, wie seine Beziehung kaputt gegangen ist, welcher Fall ihn sehr geprägt hat und wie sein Team bei der „Serv“ so tickt. Aber dem Leser wird relativ schnell klar, wo die Bomben denn enthalten sind, was aber doch dem ganzen eher weniger die Spannung nimmt, da man wirklich bis kurz vor Schluss am Grübeln ist, wer denn nun der Bombenleger ist. Gut ich hatte irgendwann einmal kurz einen Verdacht, habe ihn aber recht schnell wieder zur Seite gelegt, da es in meinem Gedanken nicht sein konnte. 40 Stunden ist meiner Meinung nach ein Thriller, der wirklich sehr zu Empfehlen ist, auch wenn manche Dinge schon ein wenig der dichterischen Freiheit entspringen - aber so muss es ja auch sein! Es ist ja schließlich Gott Sei Dank auch Fiktion und keine Realität. Spannend finde ich, dass dieses Buch auch die momentane Situation mit den verschiedenen Glaubensrichtungen thematisiert und auch immer wieder betont, keine Glaubensrichtung ist generell schlecht und man sollte nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt auf beiden Seiten Spinner! Alles in allem ein sehr kurzweiliger und gut geschriebener Thriller, der einem unter die Haut geht. So wie es bei einem Thriller sein sollte. Ich kann euch versprechen, dass es ein atemberaubendes Buch ist, wo man teilweise denkt wie krank ist das denn und dies meine ich in diesem Fall einfach positiv. Ich freue mich, auf alle Fälle noch auf weitere Thriller mit Faris und seinem Team und kann sie euch allen ans Herz legen.

Toller Thriller
von Karlheinz aus Frankfurt am 01.04.2017
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Faris Iskander ist Sonderermittler bei der SERV - Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen. Als er einen anonymen Anruf erhält und mit Hilfe eines Kreuzigungsvideos in eine S-Bahn Station dirigiert wird, kommt es zu einem Terroranschlag, von dem er unmittelbarer Zeuge wird. Damit beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit,... Faris Iskander ist Sonderermittler bei der SERV - Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen. Als er einen anonymen Anruf erhält und mit Hilfe eines Kreuzigungsvideos in eine S-Bahn Station dirigiert wird, kommt es zu einem Terroranschlag, von dem er unmittelbarer Zeuge wird. Damit beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit, denn er hat nur 40 Stunden um weitere Anschläge zu verhinden. „40 Stunden“ ist der erste Thriller von Kathrin Lange, wenn auch nicht ihr erstes Buch, jedoch war sie zuvor eher im Jugendbereich und im Bereich der historischen Romane aktiv. Dennoch merkt man ihr dieses an dem routinierten Schreibstil an. Die Autorin schafft es die Spannung bis zum Ende hin zu steigern. Der Protagonist Faris Iskander ist sehr anschaulich dargestellt und ist wieder mal ein Ermittler mit vielen Ecken und Kanten, der aber sehr realistisch dargestellt wird. Die Hintergründe werden nach und nach aufgedeckt, damit man stets einen tieferen Einblick in das Selenleben des Protagonisten erhält. Die weiteren Protagonisten werden nicht so intensiv beschrieben, was allerdings für Nebencharaktere durchaus ausreichend ist. Die Handlung ist spannend, wie es sich für einen Thriller gehört und zieht sich gradlinig durch den ganzen Roman, gespickt mit ein paar Überraschungen. Bei manchen Entwicklungen gibt die Autorin auch dem Leser die Aufgabe mitzudenken, denn die Auflösung kommt nicht direkt, sondern erst ein paar Seiten später. Fazit: Spannender und gelungener Thriller, der mich überzeugt hat. Vor allem die Skyline auf der Innenseite des Buches zeigt die Detailverliebtheit an.

40 Stunden
von Daniela P. am 04.01.2017

Faris Iskander ist Ermittler bei einer Sondereinheit der Berliner Polizei. Vor Kurzem explodierte vor seinen Augen eine Bombe in einem Museum und riss dutzende Menschen in den Tod. Er selbst wurde bei der Tat schwer verletzt. Seit ein paar Wochen ist er vom Dienst suspendiert, doch er kommt nicht... Faris Iskander ist Ermittler bei einer Sondereinheit der Berliner Polizei. Vor Kurzem explodierte vor seinen Augen eine Bombe in einem Museum und riss dutzende Menschen in den Tod. Er selbst wurde bei der Tat schwer verletzt. Seit ein paar Wochen ist er vom Dienst suspendiert, doch er kommt nicht zur Ruhe. Eines Morgens erhält er einen mysteriösen Anruf. Der Mann begrüßt ihn mit den selben Worten wie der Attentäter im Museum. Ist er noch am Leben? Der Anrufer zwingt Faris dazu in eine nahegelegene U-Bahn-Station zu gehen, wo wieder eine Bombe vor seinen Augen hochgeht. Und der Anrufer droht mit weiteren Opfern - alles am Rande des zurzeit stattfindenden Kirchentages in Berlin. Faris bleiben 40 Stunden um eine große Katastrophe zu verhindern. Der Thriller behandelt sehr aktuelle Themen, wie z.B. die Angst vor religiös motivierten Anschlägen in Deutschland, was leider bereits Wirklichkeit ist. "40 Stunden" ist sehr spannend geschrieben und lebt vom interessanten Charakter des Protagonisten. Gerne mehr davon!