Meine Filiale

Fräulein Schläpples fabelhafte Steuererklärung

Roman

Catrin Barnsteiner

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Fred Eisenbogen ist so korrekt, dass er Tipp-Ex pinkelt. Bis er Sandra Schläpple in Sommerkleid und Gummistiefeln und mit ihrer Steuererklärung im erdverschmierten Kuvert vor der geschlossenen Post stehen sieht. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Für Sandra wagt Fred die erste Regelabweichung seines Lebens. Leider verpasst er dabei, ihr zu sagen, was er beruflich so macht. Aber wie denn auch! Kein Mann erzählt einer tollen Frau einfach, dass er Finanzbeamter ist … Als ihre haarsträubende Steuererklärung zur strengen Prüfung ausgerechnet auf seinem Tisch landet, scheint es Fred endgültig aussichtslos, jemals ihr Herz zu gewinnen.

"Ein solcher Minne-Seufzer lässt aufhorchen: "Auf einmal bekomme ich Lust, meinem Steuerbeamten etwas zu schenken: nämlich dieses Buch. Aber vielleicht lasse ich es doch lieber - er würde vermutlich meine Quittungen mit anderen Augen prüfen." Was die Leserin im Internet zum Schwärmen bringt, ist eine schräge Liebesgeschichte, die ihresgleichen sucht. Auch wegen des ausgesuchten Lokalkolorits. [...]. Catrin Barnsteiner hatte Spaß beim Schreiben ihres Romans, so viel ist sicher. An vielen Stellen bringt sie ihre Leser zum Lachen.", Stuttgarter Zeitung, Anja Tröster, 16.10.2013

Catrin Barnsteiner, geboren 1975, arbeitet als Drehbuchautorin, schrieb als freie Journalistin für verschiedene Tageszeitungen und Magazine und wurde mit dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten ausgezeichnet. 2004 erschien ihr Erzählungsband »Verglüht«. Sie lebt in Oxford und Berlin. »Fräulein Schläpples fabelhafte Steuererklärung« ist ihr erster Roman.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 222
Erscheinungsdatum 13.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0991-5
Verlag Berlin Verlag Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/12/2,2 cm
Gewicht 214 g
Auflage 3. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Gelungener Erstlingsroman
von Karlheinz aus Frankfurt am 02.04.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Als der überkorrekte Finanzbeamte Fred Eisenborgen abends in der Spätpost Sandra Schläpple begegnet, ahnt er noch nicht welche Auswirkungen diese Begegnung auf ihn und sein weiteres Leben haben wird. Sandra Schläpple hat nämlich gerade eben Ihre Steuererklärung abgegeben und als Fred am nächsten Morgen zum Amtsleiter bestellt wi... Als der überkorrekte Finanzbeamte Fred Eisenborgen abends in der Spätpost Sandra Schläpple begegnet, ahnt er noch nicht welche Auswirkungen diese Begegnung auf ihn und sein weiteres Leben haben wird. Sandra Schläpple hat nämlich gerade eben Ihre Steuererklärung abgegeben und als Fred am nächsten Morgen zum Amtsleiter bestellt wird, stellt er fest, dass er der zuständige Finanzbeamte sein wird. Schon das ein wenig verspielte Cover weißt dem Buch die Richtung. Es handelt sich um den ersten Roman von Catrin Barnsteinerm die zuvor als Drehbuchautorin aktiv war. Der Schreibstil ist locker und dem Romanthema angepasst. Sie bietet leichte Unterhaltung fürs Herz ohne Tiefe, dafür mit viel Humor. Es werden typische Vorurteile und Klischees humorvoll bedient. Auffällig sind die groß geschriebenen Worte die nochmals den Inhalt verdeutlichen sollen, was nicht notwendig gewesen wäre. Die Handlung hat immer wieder kleine und liebevolle Wendungen, die das Ganze zu einer spannenden und emotionalen Angelegenheit reifen lassen. Die Protagonisten sind wirklich liebenswert und man möchte immer mehr über sie lesen, vor allem über ihre Eigenheiten. Herausragend hierbei „Papa Schläpple“, der hat mich durch die ihm ganz eigene Art von Anfang an fasziniert hat, genauso wie Hund Fiskus mit Hundehütte Schalter 1. Fazit: Ein Roman ohne Tiefgang, sondern einfach nur gute Unterhaltung, wie man es erwartet.

Liebeswirren
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 14.09.2013
Bewertet: Paperback

Fred Eisenbogen ist Finanzbeamter wie aus dem Lehrbuch, immer darauf bedacht das sein Scheitel korregt sitzt doch als er eine Geburtstagskarte an seine Ex schreiben will trifft er die Frau seines Lebens. Sandra Schläpple wird die Tür zum Postamt vor der Nase zugesperrt und Fred zieht ihre Post Stück für Stück unter der Tür durch... Fred Eisenbogen ist Finanzbeamter wie aus dem Lehrbuch, immer darauf bedacht das sein Scheitel korregt sitzt doch als er eine Geburtstagskarte an seine Ex schreiben will trifft er die Frau seines Lebens. Sandra Schläpple wird die Tür zum Postamt vor der Nase zugesperrt und Fred zieht ihre Post Stück für Stück unter der Tür durch. Als Sandra ihn dan dafür nach Hause fährt ist es entgültig um ihn geschehen und da sie offentsichtlich nichts vom Finanzamt hält klärt er Sandra bei dem folgenden Treffen nicht über seinen Beruf auf. Als ausgerechnet er ihre Steuerprüfung drchführen muß wird es für die Liebe schwierig. Ein Buch zum entspannen und schmunzeln ohne seicht und kitschig zu werden.

Eine gefälschte Steuererklärung bringt Fred ins Schwitzen.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 19.08.2013
Bewertet: Paperback

Die Liebe hat ihre eignen Gesetze und geht oft recht seltsame Weg. In Ihrem humorvollen Roman „Fräulein Schläpples fabelhafte Steuererklärung" erzählt die Autorin Catrin Barnsteiner eine solch merkwürdige zauberhafte Geschichte. Der beste und unbestechliche Steuerprüfer der Stadt Böblingen namens Fred Eisenbogen begegnet d... Die Liebe hat ihre eignen Gesetze und geht oft recht seltsame Weg. In Ihrem humorvollen Roman „Fräulein Schläpples fabelhafte Steuererklärung" erzählt die Autorin Catrin Barnsteiner eine solch merkwürdige zauberhafte Geschichte. Der beste und unbestechliche Steuerprüfer der Stadt Böblingen namens Fred Eisenbogen begegnet der chaotischen zauberhaften Gärtnerin Sandra Schäpple am Postkasten. In diesen will Sandra ihre gefälschte Steuererklärung einwerfen. Und wie kann es andern sein Amor schließt seinen Pfeil genau ins Herz des drögen Fred. Die beiden kommen sich näher. Alles scheint gut zu laufen, doch welchen Beruf ausübt, hat er bislang verschwiegen. Als jedoch die Steuererklärung auf dem Tisch von Eisenbogen landet ist guter Rat teuer. Wird er letztendlich das Herz seiner Angebeteten erobern? Zumal auch eine Steuerprüfung der kleinen Gärtnerei ansteht. Aber lesen sie selbst wie die Sache endet. Fazit: Eine wundervoll, romantische Komödie. Ich persönlich könnte mir eine Verfilmung sehr gut vorstellen. Catrin Barnsteiner ist 1975 geboren. Sie arbeitete für verschiedene Zeitungen und Magazinen. Sie wurde mit dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten ausgezeichnet. Sie lebt Oxford und Berlin.


  • Artikelbild-0