Meine Filiale

Das Wesen der Dinge und der Liebe

Roman

Elizabeth Gilbert

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 29,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

27,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von der Autorin des Bestsellers "City of Girls":

Am Ende ihres Lebens wird Alma auf ein großes Jahrhundert zurückblicken. Sie wird in die Aufbruchsphase Amerikas geboren, die Welt wird erforscht und erobert, Altes durch Neues abgelöst. Ihr umtriebiger Vater ist mit Pflanzenhandel reich geworden und der jungen Alma wird es an nichts fehlen, auch nicht an Bildung. Und so wächst sie zwischen den Pflanzen der prächtigen Gewächshäuser heran. Ihre ganze Leidenschaft gilt der Natur und während ihrer Studien, die sie ihr ganzes Leben begleiten, gelingen ihr ähnlich revolutionäre Einsichten, wie sie dann Charles Darwin der Welt vorführen wird. Doch Alma selbst bewegen Zweifel. Warum sehnt sich der Mensch nach Liebe? Was ist Liebe? Warum sind wir selbstlos und uneigennützig? Wie ihre Adoptivschwester Prudence, die schon früh sich für die Befreiung der Sklaven einsetzt. Alma wird Antworten finden, ebenso wie die Liebe. »Eine Abenteuererzählung, die große Fragen verhandelt.« Jobst-Ulrich Brandt, Focus »Die Entdeckungsreise einer ganz und gar ungewöhnlichen Frau - und eine große Liebesgeschichte.« Neues Deutschland »Ein 699 Seiten dickes Buch über eine Frau, die Pflanzen sammelt - wie fesselnd kann das schon sein? Sehr sogar, wenn es von Bestsellerautorin Elizabeth Gilbert stammt. Spannend und ungewöhnlich.« Cosmoplitan

"Eine exotische Reise in die Welt der Gefühle jenseits der puren Vernunft.", NDR Kultur "Neue Bücher", Margarete von Schwarzkopf, 05.11.2013

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 10.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0989-2
Verlag Berlin Verlag Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/5 cm
Gewicht 642 g
Originaltitel The Signature of All Things
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Tanja Handels, Sabine Schwenk
Verkaufsrang 27175

Buchhändler-Empfehlungen

Alma sucht den Sinn der Welt

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Lebenszyklus umspannender Roman, den die Autorin mit "Das Wesen der Dinge und der Liebe" niederschrieb: Alma steht im Mittelpunkt - eine Tochter aus reichem Hause, überdurchschnittlich naturwissenschaftlich begabt, leider wenig ansehnlich, aber nicht minder leidenschaftlich geprägt als alle in ihrer Umgebung. Über die kindhafte Neugier, zur sachlich wissenschaftlichen Analyse der eigenen Person entwickelt sich Alma immer weiter auf dem Weg, ihren Sehnsüchten einen Sinn und vor allem Erfüllung zu verschaffen. Erst in Tahiti erschließt sich der mittlerweile 50jährigen ein Großteil ihrer Fragen an die Welt & an das Leben. Der Knackpunkt der lebenslangen Suche Almas (allegorisch für die Suche der Wissenschaft über Jahrhunderte hinweg) ist der Widerspruch zwischen Fortschritt, Anpassung, Kampf um Lebensraum der Arten - und der Rücksichtnahme, Liebenswürdigkeit, dem selbst gewählten Verzicht in Fragen der eigenen Integrität bei einigen Individuen der menschlichen Rasse. Almas Projektion der reinen wissenschaftlichen Beweisführung auch auf das menschliche Handeln lässt sie fassungslos staunen & verwirrt herumirren in dem Garten, der sich Leben nennt. Elizabeth Gilbert schafft es meisterlich, der doch recht weltfremden Alma eine Persönlichkeit zu geben, die mich als Leser mitfühlen und mitfiebern lässt. Der Wunsch Alma möge die Liebe für sich finden (stellvertretend für alle Menschen, die etwas Abseits der Norm gestrickt sind) hat mich Seite für Seite vorangetrieben. Einzig die "monumentale" Länge der Beschreibungen veranlasst mich, einen Stern abzuziehen. Ich finde, es hätte keinen Abbruch getan, erzählerisch etwas schneller zum Punkt zu kommen.

Sonja Köln, Thalia-Buchhandlung Vechta

Ein sehr schlaues Buch: Historisch fundiert, spannend, wissentschaftlich, abenteuerlich und berührend. Ein Lebenszyklus umspannender Roman, der einmal mehr deutlich macht, wie schwer es die Frauen in der Zeit hatten, wenn sie intelligent, neugierig und strebsam waren. Mehr davon!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

Und wieder ein Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 11.05.2020

Einmal meine Mutter hat mich angerufen und sagte - schnell du muss unbedingt das neue Buch von Elizabeth Gilbert lesen! Es so interessant, da gibt es so viel über Geschichte und damalige Abenteuere und Wissenschaftler! Meine Mutter war mit dem Buch begeistert und ich auch. Aber nur am Anfang... Was die Autorin wirklich gut... Einmal meine Mutter hat mich angerufen und sagte - schnell du muss unbedingt das neue Buch von Elizabeth Gilbert lesen! Es so interessant, da gibt es so viel über Geschichte und damalige Abenteuere und Wissenschaftler! Meine Mutter war mit dem Buch begeistert und ich auch. Aber nur am Anfang... Was die Autorin wirklich gut kann, ist eine Atmosphäre zu schaffen und die Landschaft zu setzen. Als ich das Buch angefangen zu lesen, dachte ich mir - was von ein traumhaftes Kindheit hat Alma, ich würde gerne ihre Schwester sein! Wie ich immer sage, aber dann passiert das Leben mit alle Drama und Schicksale. Das buch ist trotzdem sehr interessant und lässt mich bis jetzt nicht los, ich denke ab und zu darüber und würde gerne wieder in diese besondere Zeiten eintauchen. Was ist auch wichtig, hinter Buch steckt viel Forschungsarbeit, die Elizabeth Gilbert gemacht um Roman echt realistisch zu beschreiben, es ist schon echte Historische Roman.

Purer Genuss
von einer Kundin/einem Kunden aus Kindberg am 07.02.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannend.berührend,Hauptfiguren sind Sympathieträger.Historisch fundiert,nicht alltägliche Geschichte. Würde gerne mehr solche Bücher lesen

Ein Leben für die Natur
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2015

Wenn mich ein Buch nach ca.100 Seiten nicht zu fesseln vermag,lege ich es normalerweise weg. Bei diesem Roman dauerte deutlich länger bis der Funke übersprang. Zur Geschichte: Alma Whittaker wächst in Philadelphia zu Beginn des 19.Jahrhunderts,als Tochter von Henry Whittaker und seiner Frau Beatrix auf. Ihr Vater hat sich aus... Wenn mich ein Buch nach ca.100 Seiten nicht zu fesseln vermag,lege ich es normalerweise weg. Bei diesem Roman dauerte deutlich länger bis der Funke übersprang. Zur Geschichte: Alma Whittaker wächst in Philadelphia zu Beginn des 19.Jahrhunderts,als Tochter von Henry Whittaker und seiner Frau Beatrix auf. Ihr Vater hat sich aus ärmlichen Verhältnissen ,mit viel Fleiß aber auch sehr viel Skrupellosigkeit ,hochgearbeitet.Er zählt zur Oberschicht von Philadelphia. Schon früh lernt Alma von ihm alles, was es über Pflanzen zu wissen gibt.Dem reichen Pflanzenhändler gefällt es ,daß die Tochter seine Liebe zur Natur teilt. Eine wichtige Bezugsperson ist Hanneke de Groot,die zusammen mit ihrer Mutter aus Amsterdam nach Amerika kam und im Hause Whittaker als Hausdame tätig ist. Im Haus ihres Vaters sind ständig Wissenschafter zu Gast ,die Alma schon im frühen Alter durch ihr fundiertes Wissen verblüfft. Mit Prudence ,die ihre Eltern im Kindesalter verloren hat und von Almas Eltern adoptiert wird ,hat sie wenig Berührungspunkte. Prudence ist eine außergewöhnliche Schönheit ,während Alma von der Natur eher benachteiligt wurde. Die Dritte im Bunde ist ist Retta Snow ,die Alma unbedingt zur Freundin haben will.Ihr gelingt es ,sogar die verschlossene Prudence zum Lachen zu bringen. Auch die Hochzeit von Retta mit Almas erster Liebe George Hawkes vermag die Freundschaft nicht zu zerstören. Alma zieht sich immer mehr in das Studium der Pflanzen zurück,später spezialisiert sie sich auf Farne. Auch die zweite Liebe Ambrose,welche Alma heiratet, vermag ihr kein Glück zu schenken.Sie schickt ihn enttäuscht nach Tahiti ,wo er sich um eine Vanilleplantage ihres Vaters kümmern soll. Nach dem Tod von Ambrose gerät ein Koffer mit Zeichnungen ihres verstorbenen Mannes in ihren Besitz. Als ihr Vater stirbt gibt Alma ,initiiert durch Hanneke de Groot,ihrem Leben eine neue Wende.Zuerst reist sie nach Tahiti ,um die Geheimnisse ihres verstorbenen Mannes zu entschlüsseln. Später reist sie nach Holland zu den Verwandten ihrer verstorbenen Mutter Fazit: Mir hat es gefallen, wie die Autorin alle Figuren liebevoll gezeichnet hat. Die sehr langatmigen Pflanzenbeschreibungen hatten jedoch teilweise Sachbuchcharakter. Ein besonderes Lob gebührt der Aufmachung(Cover ,Lesebändchen ,Zeichnungen). Buchtitel: Das Wesen der Dinge und der Liebe Dem Autor eine Nachricht senden


  • Artikelbild-0