Warenkorb
 

Blutdämmerung / Martin Abel Bd.2

Thriller. Originalausgabe

Martin Abel Band 2

Der Himmel ist blau, die Sonne brennt, das Wasser im See schimmert türkis. Im nahe gelegenen Wäldchen singen die Vögel. Unter Wasser dann: Stille. Kühle. Frieden.

Ewiger Frieden.

Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, nach Köln beordert. Im See am Ginsterpfad wurde von Hobbytauchern eine Leiche entdeckt - eine junge Frau, gekleidet wie für eine Hochzeit. Und sie war nur die erste. Nun sind es schon fünf - fünf tote Bräute. Was ihnen angetan wurde, ist so verstörend, dass es nicht an die Öffentlichkeit dringen darf ...

Der zweite Fall von Fallanalytiker Martin Abel
Portrait
Löffler, Rainer
Rainer Löffler lebt mit seiner Frau, seinen beiden Töchtern und dem Sohn in Hemmingen bei Stuttgart. BLUTSOMMER ist das Debüt des Autors - der Auftakt einer Serie um den Fallanalytiker Martin Abel.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26692-8
Reihe Fallanalytiker Abel und Christ 2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,7 cm
Gewicht 418 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 13699
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Martin Abel

  • Band 1

    30567134
    Blutsommer
    von Rainer Löffler
    (78)
    Buch
    10,99
  • Band 2

    37478033
    Blutdämmerung / Martin Abel Bd.2
    von Rainer Löffler
    (20)
    Buch
    10,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    47722885
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    (89)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Auch der zweite Teil dieser Reihe, hat mir gut gefallen. Blutig und nichts für schwache Nerven!

Nina Frank, Thalia-Buchhandlung Hagen

Verstörend und beängstigend war der Blick in die Psyche der Täter. Martin Abel in einem Wettlauf gegen die Zeit um das hoffentlich letzte Opfer zu retten! Verdammt spannendes Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
13
7
0
0
0

"Mann dieser Löffler!!"
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2018

Wunderschön in ihrem weißen Kleid sieht sie aus. Ihr langes Haar verteilt sich wie ein Schleier um ihren Kopf, doch den Weg zum Traualtar wird sie niemals gehen! Woher nimmt dieser Autor nur seine Ideen! Schon wieder ein grandioser Thriller, der dem anderen um nichts nachsteht!! Suchtfaktor!!

Martin Abel zum Zweiten - Hochspannung garantiert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sassendorf am 06.10.2018

Im Rahmen einer Wanderbuchrunde durfte ich diesen tollen Thriller lesen. Inhalt: Der Himmel ist blau, die Sonne brennt, das Wasser im See schimmert türkis. Im nahe gelegenen Wäldchen singen die Vögel. Unter Wasser dann: Stille. Kühle. Frieden. Ewiger Frieden. Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytik... Im Rahmen einer Wanderbuchrunde durfte ich diesen tollen Thriller lesen. Inhalt: Der Himmel ist blau, die Sonne brennt, das Wasser im See schimmert türkis. Im nahe gelegenen Wäldchen singen die Vögel. Unter Wasser dann: Stille. Kühle. Frieden. Ewiger Frieden. Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, nach Köln beordert. Im See am Ginsterpfad wurde von Hobbytauchern eine Leiche entdeckt – eine junge Frau, gekleidet wie für eine Hochzeit. Und sie war nur die erste. Nun sind es schon fünf - fünf tote Bräute. Was ihnen angetan wurde, ist so verstörend, dass es nicht an die Öffentlichkeit dringen darf ... Der zweite Fall von Fallanalytiker Martin Abel Meinung: Nach dem ersten Teil "Blutsommer" war ich schon ganz gespannt auf den zweiten Teil und wurde nicht enttäuscht. Das Cover zeigt uns einen Blick über einen in dunklen Grüntönen schimmernden See, der Buchtitel ist gelb unterlegt. Es gibt perfekt meine Vorstellung einer Abenddämmerung wieder. Auch im zweiten Teil beginnt der Prolog überaus spannend. Martin Abel und Hannah Christ werden wieder nach Köln gerufen, um eine Mordserie an jungen Frauen, alle im Brautkleid und mit einer besonderen Art der Verstümmelung gefunden, aufzuklären. Die Spannung wird kontinuierlich erhöht, da sich herausstellt, dass wieder ein junges Mädchen vermisst wird und dies die Ermittler zusätzlich unter Druck setzt. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und die zwei Erzählstränge, die den Leser einerseits an der Ermittlungsarbeit teilhaben lässt und andererseits den Blick auf den Täter und seinen Werdegang lenkt, sorgen dafür, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Im zweiten Teil erfahren wir weitere Details aus Abels Vergangenheit. Seine privaten Probleme wirken sich zum Einen belastend auf seine Beziehung, als auch zum Anderen auf seine Arbeit aus, was dafür sorgt, dass der Showdown, nach einigen fintenreichen Wendungen, wieder drastisch und dramatisch wird. Die Charaktere der Protagonisten sind authentisch und real beschrieben, und es ist schön, neben Martin Abel und Hannah Christ, auch mehr Privates über Konrad Greiner zu erfahren. Fazit: Auch der zweite Teil von Rainer Löffler hat mich völlig überzeugt, Thriller-Fans sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen! Ich würde allerdings empfehlen, zuerst "Blutsommer", den ersten Teil zu lesen, da "Blutdämmerung" , was das Private der Protagonisten betrifft, darauf aufbaut. Es gibt eine unbedingte Leseempfehlung und 5 Sterne von mir!

"Versenkte Todesbräute! Eigenbrötler Abels zweiter Fall!"
von MeinLesezauber am 08.08.2017

Cover: Ein ruhiger See in einem Naturschutzgebiet. Wunderschön. Ein Ort der zum Verweilen einlädt. Die Farben Grün und Gelb bestimmen das Cover. Es wurde passend zum zweiten Fall von Martin Abel gewählt. Inhalt: Ein ruhiges und abgelegenes Naturschutzgebiet an einem herrlichen Sommertag. Ein See angenehm temperiert, dazu u... Cover: Ein ruhiger See in einem Naturschutzgebiet. Wunderschön. Ein Ort der zum Verweilen einlädt. Die Farben Grün und Gelb bestimmen das Cover. Es wurde passend zum zweiten Fall von Martin Abel gewählt. Inhalt: Ein ruhiges und abgelegenes Naturschutzgebiet an einem herrlichen Sommertag. Ein See angenehm temperiert, dazu umgeben von Wäldern. Ein Ort, perfekt für ein Date. Enge Taucherkleidung, die nur noch wenig Raum für Fantasien lassen und dann... Abtauchen... die Welt hinter sich lassen. Die Stille genießen. Nur der eigene Atem ist zu vernehmen. Doch dann nur noch weiß... Schock. Atemnot. Tod. Wiederholt muss der nach Köln reisen, um dort mit seinem Wissen ein Täterprofil zu erstellen. Doch diesmal ist alles irgendwie anders. Irgendwie persönlicher. Eine junge Hobbytaucherin hat am Grund des Sees am Ginsterpfad eine junge Frauenleiche entdeckt. Zurecht gemacht, wie für ihre eigene Hochzeit. Doch keine hübschen Brautschuhe verzieren ihre Füße, denn sie wurden abgesägt. Die Summe der Frauenleichen erhöht sich schnell auf eine handvoll. Schnell lassen sich erste Zusammenhänge erkennen. Die Frauen sind jung.... zu jung. Und sie sind dünn.... zu dünn. Und ihn allen fehlen die Füße. Ein erster Verdächtiger ist schnell gefunden, doch gilt es ihn zu überführen. Derweil verschwindet ein junges Mädchen. Einen Facebook-Kontakt treffen, von dem sie nicht zurückkehrt. Auch sie passt perfekt in das Schema des Serienkillers. Ist für das Mädchen jede Hilfe zu spät? Fazit: Der zweite Band von Rainer Löffler erzählt den zweiten Fall rund um den Fallanalytiker Martin Abel. Im Erzählstil sind wir als Beobachter wieder voll involviert in die Aufklärung des Falls. Doch diesmal ist alles persönlicher. Wir erfahren mehr über die Vita des eigenbrodlerischen Fallanalytikers, über seine Beziehung zu seinen Kindern und die Beziehung zu Hannah. Abel hat sich im Verlauf der beiden Thriller entwickelt. Hannah scheint ihn zu erden. Manchmal für mich ein wenig zu langatmig, hat mir grundsätzlich die Idee doch aber sehr gut gefallen. Die Einblicke in die Entwicklung des Täters waren sehr aufschlussreich und spannend zu lesen. Dennoch gab es für mich in diesem Band nur relativ wenig Spannungshochkurven. Diese waren weniger fallbezogen, sondern eher im Privatleben von dem Protagonisten zu finden. Eindeutig ist zu erkennen, dass der Autor in diesem Band versucht, den Hauptcharakter in den Mittelpunkt zu stellen, um mehr seine Geschichte zu erzählen. Ich vergebe 4 Sterne.