Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Das Pubertier Bd.1

Das Pubertier 1

(42)
Haben Sie auch ein Kind in der Pubertät? Dann brauchen Sie dieses Buch! 22 hochamüsante Geschichten von Jan Weiler, dem Autor des Bestsellers «Maria, ihm schmeckt's nicht».
Sie waren süß. Sie waren niedlich. Jeden Milchzahn hat man als Meilenstein gefeiert. Doch irgendwann mutieren die Kinder in rasender Geschwindigkeit von fröhlichen, neugierigen und nett anzuschauenden Mädchen und Jungen zu muffeligen, maulfaulen und hysterischen Pubertieren. Aus rosigen Kindergesichtern werden Pickelplantagen. Nasen, Beine und Hinterteile wachsen in beängstigendem Tempo. Stimmen klingen wie verstimmte Dudelsäcke, aber die Kommunikation scheint ohnehin phasenweise unmöglich, denn das Hirn ist wegen Umbaus vorübergehend geschlossen. Und doch ist da ein guter Kern. Irgendwo im Pubertier schlummert ein erwachsenes Wesen voller Güte und Vernunft. Man muss nur Geduld haben, bis es sich durch Berge von Klamotten und leeren Puddingbechern ans Tageslicht gewühlt hat. Verdammt noch mal!
Jan Weiler, dessen erstes Buch «Maria, ihm schmeckt's nicht!» als eines der erfolgreichsten Romandebüts der letzten Jahre gilt und 2009 mit Christian Ulmen und Lino Banfi in den Hauptrollen verfilmt wurde, hat mit dem «Pubertier» das perfekte Buch für die ganze Familie geschrieben. Es wird von betroffenen Eltern wie von pubertierenden Kindern heiß geliebt. Die Illustrationen im Innenteil stammen von dem Berliner Künstler Till Hafenbrak. «Das Pubertier» stürmte unmittelbar nach Erscheinen die Spiegel Bestsellerliste und stand mehrere Wochen auf Platz 1.
Portrait
Jan Weiler wurde 1967 in Düsseldorf geboren und arbeitete nach dem Abitur zunächst einige Jahre als Texter in der Werbebranche, bevor er die Deutsche Journalistenschule in München absolvierte. Als Chefredakteur des SZ-Magazins machte er sich als Journalist einen Namen.

2003 erschien sein Debütroman Maria, ihm schmeckt's nicht, mit dem er über Nacht zum Bestsellerautor wurde. Über 1,5 Millionen Mal verkauften sich die amüsanten Geschichten über seine italienische Verwandtschaft, allen voran Schwiegervater Antonio, der einst als Gastarbeiter aus Süditalien nach Deutschland kam. Auch mit der Fortsetzung Antonio im Wunderland (2005) landete er einen Bestseller.

Jan Weiler lebt mit seiner italienischen Frau und seinen beiden Kindern in einem renovierten Bauernhaus am Starnberger See.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-463-40655-8
Verlag Kindler Verlag
Maße (L/B/H) 17/11,2/1,4 cm
Gewicht 170 g
Abbildungen mit 13 4-farbigen Illustrationen
Auflage 23. Auflage
Illustrator Till Hafenbrak
Verkaufsrang 3.298
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Das Pubertier

  • Band 1

    37478604
    Das Pubertier Bd.1
    von Jan Weiler
    (42)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    42492181
    Im Reich der Pubertiere / Das Pubertier Bd.2
    von Jan Weiler
    (11)
    Buch
    12,00
  • Band 3

    62033787
    Und ewig schläft das Pubertier / Das Pubertier Bd.3
    von Jan Weiler
    (17)
    Buch
    14,00

Buchhändler-Empfehlungen

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Jan Weiler hat gleich zwei Exemplare der Gattung "Pubertier" zu Hause, die er sorgfältig studiert. Das Ergebnis ist unterhaltsam und komisch und macht Lust auf die zwei Folgebände! Jan Weiler hat gleich zwei Exemplare der Gattung "Pubertier" zu Hause, die er sorgfältig studiert. Das Ergebnis ist unterhaltsam und komisch und macht Lust auf die zwei Folgebände!

„Wie im wahren Leben...“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Wer noch nie Bekanntschaft mit einem Pubertier gemacht hat, wird hier nicht auf seine Kosten kommen, aber wer einen Teenager daheim hat(te), kommt aus dem Lachen nicht mehr raus, auch wenn die Realität oft alles andere als lustig ist. Gerade dann aber kann ein bißchen Humor nicht schaden. Also greifen sie zu diesem kleinen Buch und finden sie Trost! Bei mir hat´s funktioniert. Wer noch nie Bekanntschaft mit einem Pubertier gemacht hat, wird hier nicht auf seine Kosten kommen, aber wer einen Teenager daheim hat(te), kommt aus dem Lachen nicht mehr raus, auch wenn die Realität oft alles andere als lustig ist. Gerade dann aber kann ein bißchen Humor nicht schaden. Also greifen sie zu diesem kleinen Buch und finden sie Trost! Bei mir hat´s funktioniert.

Lena Raimer, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Ich selbst habe zwar noch keine Kinder, aber ich habe Tränen gelacht!
Man kann sich an seine eigene Pubertät erinnern und das beschriebene Verhalten (leider) nur bestätigen.
Ich selbst habe zwar noch keine Kinder, aber ich habe Tränen gelacht!
Man kann sich an seine eigene Pubertät erinnern und das beschriebene Verhalten (leider) nur bestätigen.

R. Rosenthal, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Ein neuer Einblick in die Tiefen der Seele eines pubertierenden Jugendlichen. Mit einem wunderbaren Augenzwinkern geschrieben und doch so wahr. Ein neuer Einblick in die Tiefen der Seele eines pubertierenden Jugendlichen. Mit einem wunderbaren Augenzwinkern geschrieben und doch so wahr.

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein unglaublich witziges Buch, welches "Die Zeit in der die Eltern schwierig werden" wunderbar erfasst! "Das Pubertier" kann man seit diesem Monat auch im Kino bestaunen. Ein unglaublich witziges Buch, welches "Die Zeit in der die Eltern schwierig werden" wunderbar erfasst! "Das Pubertier" kann man seit diesem Monat auch im Kino bestaunen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ja, wer Kinder in dem Alter hat, weiß was der Autor meint. Sehr witzig geschrieben. Freue mich auf die Fortsetzung. Ja, wer Kinder in dem Alter hat, weiß was der Autor meint. Sehr witzig geschrieben. Freue mich auf die Fortsetzung.

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Sehr lustig, wenn man selber Pubertiere zu Hause hat. Vieles erkennt man aus dem Alltag wieder. Jan Weiler schreibt amüsant und kurzweilig. Auch super als Geschenk geeignet Sehr lustig, wenn man selber Pubertiere zu Hause hat. Vieles erkennt man aus dem Alltag wieder. Jan Weiler schreibt amüsant und kurzweilig. Auch super als Geschenk geeignet

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Einfach herrlich – endlich mal wieder ein Buch, bei dem man laut lachen kann. Mitten aus dem Leben gegriffen, trifft es absolut den Kern. Einfach herrlich – endlich mal wieder ein Buch, bei dem man laut lachen kann. Mitten aus dem Leben gegriffen, trifft es absolut den Kern.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Wahnsinnig witzig. Nur schade, dass es so kurz ist. Wahnsinnig witzig. Nur schade, dass es so kurz ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Unfassbar witzig! Jan Weiler berichtet über sein Pubertier (Teenager Tochter Clara) & wie es sich im Alltag verhält. Nich nur was für Pubertierbesitzer! Unfassbar witzig! Jan Weiler berichtet über sein Pubertier (Teenager Tochter Clara) & wie es sich im Alltag verhält. Nich nur was für Pubertierbesitzer!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr witzig !! Sehr witzig !!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Jan Weiler spricht aus Erfahrung und allen Lesern aus dem Herzen. Haben sie Mut zum zusammenleben mit ihrem Pubertier, den geteilte Erfahrung hilft. Jan Weiler spricht aus Erfahrung und allen Lesern aus dem Herzen. Haben sie Mut zum zusammenleben mit ihrem Pubertier, den geteilte Erfahrung hilft.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Lustig, ehrlich, unverblümt. Jan Weilers Bericht über die Pubertät seiner Tochter. Herrlich unterhaltsam und vergleichsweise zahm. Das will ich so auch mal erleben ;-) Lustig, ehrlich, unverblümt. Jan Weilers Bericht über die Pubertät seiner Tochter. Herrlich unterhaltsam und vergleichsweise zahm. Das will ich so auch mal erleben ;-)

„Rettungslektüre!“

Andrea Spindler, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

...für alle entnervten Eltern pupertierender Jugendlicher. Jedes Kapitel stellt das Leben eines Pupertiers so exakt und wissenschaftlich fundiert dar, dass man unweigerlich auch sein eigenes darin wiedererkennt und herzhaft über sich und die "die lieben Kleinen" lachen kann.Ich sage:" Danke, Herr Weiler, für diese seltenen,
vergnüglichen Stunden."
...für alle entnervten Eltern pupertierender Jugendlicher. Jedes Kapitel stellt das Leben eines Pupertiers so exakt und wissenschaftlich fundiert dar, dass man unweigerlich auch sein eigenes darin wiedererkennt und herzhaft über sich und die "die lieben Kleinen" lachen kann.Ich sage:" Danke, Herr Weiler, für diese seltenen,
vergnüglichen Stunden."

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
29
10
3
0
0

Das Pubertier
von meggie aus Mertesheim am 21.11.2018

Der Autor Jan Weiler beschreibt aus Sicht eines Vaters auf humorvolle und sarkastische Weise das Verhalten einer pubertierenden Tochter. Dabei wählt er passende Umschreibungen, erzählt aus dem Alltag der Familie, über peinliche (für die Tochter) Momente und Höhepunkte des pubertierenden Teenagers. Dabei steht das eher lustlose Verhalten des Pubertiers im... Der Autor Jan Weiler beschreibt aus Sicht eines Vaters auf humorvolle und sarkastische Weise das Verhalten einer pubertierenden Tochter. Dabei wählt er passende Umschreibungen, erzählt aus dem Alltag der Familie, über peinliche (für die Tochter) Momente und Höhepunkte des pubertierenden Teenagers. Dabei steht das eher lustlose Verhalten des Pubertiers im Vordergrund. Soll es etwas erledigen, wird gemeckert, lamentiert und nach Gegenargumenten gesucht, wonach anschließend die Aufgabe mit noch mehr Gemecker, noch mehr lamentieren und neuen Argumenten zwar erledigt wird, doch so, dass es dem Pubertier bloss nicht zu viel Mühe bereitet. Dabei werden die Dinge auch schon mal halb erledigt. Der Sarkasmus des Autors macht dabei einen Großteil der 22 Kurzgeschichten aus. Da die Geschichten in Ich-Form geschrieben sind. scheint auch viel Erfahrung mitzuschwingen. Manchmal steht Gelassenheit im Vordergrund, dann wieder provoziert der Vater auch gerne seine Tochter. Manche Kapitel sind sog. "Versuche", wobei der Vater das Verhalten der Tochter in bestimmten Situationen beobachtet und analysiert die selbigen. Meist wird das Ergebnis jedoch einfach hingenommen, weil keine Analyse durchgeführt werden kann. Das Buch ist keinesfalls ein Ratgeber, wie man die Pubertät seines Kindes durchsteht, doch kann man sich ein kleines bisschen darauf einstellen, was einem denn so erwartet. Mein Sohn, zur Zeit knapp 10 Jahre alt, zeigt schon diverse Anzeichen und ich "freue" mich schon auf die kommende Zeit mit ihm. ;) Fazit: Ein unterhaltsamer "Ratgeber", der nicht ganz ernst zu nehmen ist.

Versuchsanleitung und Durchführung...
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2018

...gelingt zwar nicht immer, ist aber lehrreich. Bekanntlich ist ja jedes Pubertier unberechenbar :P Jan Weiler erzählt hier vom Vatersein eines weiblichen Pubertiers namens Carla und den dazugehörigen Herausforderungen, die er stets mit Humor nimmt. Er versucht immer cool zu bleiben und sich nicht auf der Nase herumtanzen zu lassen... ...gelingt zwar nicht immer, ist aber lehrreich. Bekanntlich ist ja jedes Pubertier unberechenbar :P Jan Weiler erzählt hier vom Vatersein eines weiblichen Pubertiers namens Carla und den dazugehörigen Herausforderungen, die er stets mit Humor nimmt. Er versucht immer cool zu bleiben und sich nicht auf der Nase herumtanzen zu lassen :P Sollten Sie selbst also auch ein Pubertier in der Familie haben, gönnen Sie sich eine kleine Auszeit mit diesem wirklich tollen und unterhaltsamen Buch, das Sie in Ihrer Not nicht alleine lässt. Und falls es noch nicht soweit ist: Die Zeit wird kommen und jetzt ist noch die Gelegenheit darüber zu schmunzeln ;)

von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2018
Bewertet: anderes Format

Weilers Buch über das Zusammenleben mit einer pubertierenden Jugendlichen lädt immer wieder zum Schmunzeln ein und zeigt zugleich die Liebe eines Vaters zu seiner Tochter. Witzig.