Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Leb wohl, Schlaraffenland

Die Kunst des Weglassens

(4)
Was kostet mich ein Schritt zurück und was bekomme ich dafür? Ist mein verklärter Blick auf das einfache Leben meiner Kindheit nur ein Trugbild, oder ist der Schritt zurück der erste Schritt nach vorn, um Anlauf zu nehmen und den großen Graben der Verheißungen zu überspringen? Roland Düringer erzählt im Gespräch mit Clemens G. Arvay von seinem Selbstversuch, ein Leben wie früher zu führen und dabei die Zukunft zu gewinnen.
Portrait
Roland Düringer ist Kabarettist und Schauspieler. Seit Ende 2012 verzichtet er für sein Projekt „Gültige Stimme“ auf Annehmlichkeiten des modernen Lebens wie Mobiltelefon, Fernsehen und Auto. Düringer ist verheiratet und Vater einer dreizehnjährigen Tochter, von der er sich gern erziehen lässt.

Clemens G. Arvay, geboren 1980, studierte Biologie und Angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. Als Agrarbiologe und freischaffender Sachbuchautor beschäftigt er sich mit nachhaltigen und sozial verträglichen Formen des Landbaus und der Lebensmittelproduktion. Er unterrichtet ökologische Landwirtschaft an der Fachhochschule Joanneum in Graz und ist Mitglied im renommierten österreichischen Forum Wissenschaft & Umwelt. Mit seinen fachlich exzellenten Reportagen und Büchern hat sich Arvay einen Namen als einer der gegenwärtig wichtigsten investigativen Journalisten im Agrarbereich gemacht. Der Autor betreibt eine Informationsplattform unter www.arvay.info.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783990010785
Verlag Edition a
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Leb wohl, Schlaraffenland

Leb wohl, Schlaraffenland

von Clemens G. Arvay, Roland Düringer
eBook
16,99
+
=
Das alternative Kinderwunschbuch

Das alternative Kinderwunschbuch

von Margret Madejsky
eBook
19,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Ein zeitgemäßes Idol!
von r. appl aus Munderfing am 21.06.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

In einer Zeit, der Vorbilder abhanden kommen, sind Menschen wie Roland Düringer wertvoller denn je. Gerade WEIL er es nicht nötig hat, sich die tollen "Annehmlichkeiten" unseres technisierten Alltags zu versagen, verdient er dafür Bewunderung. Es ist heute, dank technischer Krücken, so einfach wie noch nie, Klugheiten und "Erkenntnisse"... In einer Zeit, der Vorbilder abhanden kommen, sind Menschen wie Roland Düringer wertvoller denn je. Gerade WEIL er es nicht nötig hat, sich die tollen "Annehmlichkeiten" unseres technisierten Alltags zu versagen, verdient er dafür Bewunderung. Es ist heute, dank technischer Krücken, so einfach wie noch nie, Klugheiten und "Erkenntnisse" zu finden und - oft wenig verdaut, aber spektakulär aufpoliert - als eigene wieder von sich zu geben. Düringer zeigt, dass eigenes TUN zu Erkenntnissen führt, die im wohlwollenden Verbund mit EIGENSTÄNDIGEM Denken mehr Nutzen verspricht als glänzende, gesellschaftspolitische Analysen allein. - Gäbe es doch mehr solch NÜTZLICHE "Spinner"! Unnütze haben wir wahrlich genug...

Weil er es sich leisten kann
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Düringers Rückkehr zum altvorderen Leben, Verzicht auf Handy, Internet, Auto, und was ihm sonst noch alles eingefallen ist in seinem Selbstversuch klingt gut, ist vielleicht auch für ihn gut, aber daraus Verhaltensweisen für die Allgemeinheit zu generieren ist "wishful thinking". Düringer kann sich das leisten, aber wenn alle... Düringers Rückkehr zum altvorderen Leben, Verzicht auf Handy, Internet, Auto, und was ihm sonst noch alles eingefallen ist in seinem Selbstversuch klingt gut, ist vielleicht auch für ihn gut, aber daraus Verhaltensweisen für die Allgemeinheit zu generieren ist "wishful thinking". Düringer kann sich das leisten, aber wenn alle so reagieren würden, wäre es wahrscheinlich sehr unlustig in unserem Leben. Trotzdem, er gibt dennoch genug Denkanstösse, über die zu reden es sich lohnt.

Düringer über das "gute Leben"
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

"Düringer spinnt derzeit ein bisschen. Er macht einen Selbstversuch, hat kein Handy mehr, keine E-Mail-Adresse" - und philosophiert über das "gute Leben", über den Sinn des Lebens und über Autarkie bis hin zur "Daseinsmächtigkeit", nach der man streben sollte.