Warenkorb
 

Der unvermeidliche Tod des Lewis Winter

Thriller

(7)
»Es ist schwer, einen Mann gut zu töten. Leute, die es machen, wissen das. Leute, die es schlecht machen, finden es heraus. Auf die harte Tour. Und die harte Tour hat Folgen.«

Malcolm Mackay: der neue Kult-Bestsellerautor aus Schottland mit absolut unverwechselbarem Sound.

Calum MacLean lebt allein in seiner Wohnung in Glasgow. Das Telefon klingelt. Eine belanglose Unterhaltung. Aber dahinter steckt ein Jobangebot. Wenn man die Zeichen zu deuten weiß.

Er ist Experte. Einzelgänger. Hat einen guten Ruf bei denen, die zählen in Glasgow.

Ein Treffen in einem Club. Ein Auftrag. Ein Ziel: Lewis Winter.

Fesselnd, atmosphärisch, cool: Mackay zieht uns in eine dunkle Welt, in der es Regeln gibt. Sie nicht zu kennen, ist tödlich.

»Die bedeutendste neue Stimme in der schottischen Spannung! Authentisch, stilsicher, ein moderner Raymond Chandler.“ Scotsman

»Ein eindrucksvoll originelles Debüt, das turmhoch aus dem üblichen Einerlei herausragt. Man kann es nicht aus der Hand legen.« The Observer

»Mackay erschafft Figuren, die so lebendig wirken, dass man lange nach Ende der Lektüre über sie nachdenkt. Ein bemerkenswertes Buch. Der neue Star!« Daily Mail
Portrait

Malcolm Mackay stammt aus Stornoway in Schottland. Er kennt Glasgow gut. Sein erster Roman wurde für den »New Blood Dagger« nominiert. Auch die beiden weiteren Thriller seiner ›Glasgow-Trilogie‹ sind bereits Bestseller in Großbritannien. Mackay wurde mit dem »Scottish Crime Book of the Year Award« ausgezeichnet und wird von der Presse als die wichtigste neue Krimistimme Schottlands gefeiert.

Literaturpreise:

Deanston Scottish Book of the Year Award

Zitat
»ein schneller, rauer, konsequenter ›Tartan noir‹.«

Kirsten Reimers, Frankfurter Neue Presse, 15.11.2014

»Der Roman hebt sich durch die ungewöhnliche Perspektive und die Fokussierung auf die Verbrecher von anderen Krimis ab«

Ruth van Nahl, Alliteratus, Juli 2014

»hervorragend geschrieben und irrsinnig spannend«

Wolfgang Weber, Donaukurier, 26.6.2014

»indem Mackay jede Szene aus der Perspektive einer Figur erzählt (…), entwickelt die Geschichte über ihre dunkle Färbung hinaus einen ungeheuren Sog.«

Berliner Zeitung, 21./22.6.2014

»Das hat Witz, ist spannend und liest sich weg wie nichts.«

Thea Dannenberg, Perlentaucher.de, 5.5.2014

»Mackay schreibt, als gehe er in der Glasgower Kriminellenszene ein und aus.«

Marcus Müntefering, Krimi-Welt, 7.4.2014
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 27.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18939-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,2/12,6/3 cm
Gewicht 335 g
Originaltitel The Necessary Death of Lewis Winter
Auflage 1
Übersetzer Thomas Gunkel
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bonn

Calum McLean ist ein Killer. Nichts besonderes, aber er kann es gut. Freischaffend. Aber irgendwann ändert sich alles.
Ein Roman so prägnant geschrieben wie ein Gedankengang. Tol!
Calum McLean ist ein Killer. Nichts besonderes, aber er kann es gut. Freischaffend. Aber irgendwann ändert sich alles.
Ein Roman so prägnant geschrieben wie ein Gedankengang. Tol!

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Vielversprechender Anfang einer Gangstertrilogie mit interessanten Charakteren. Die trockene Erzählweise und das etwas unbefriedigende Ende dämpfen die Begeisterung jedoch. Vielversprechender Anfang einer Gangstertrilogie mit interessanten Charakteren. Die trockene Erzählweise und das etwas unbefriedigende Ende dämpfen die Begeisterung jedoch.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller !! Sehr spannender Thriller !!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
1
0

Glasgows Unterwelt
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 21.04.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

In Glasgows Unterwelt ist Calum McLean als zuverlässig bekannt. Er hat den Dreh raus, nicht zu viele und nicht zu wenige Aufträge anzunehmen, um stets unter dem Radar zu bleiben. Calum ist ein Auftragskiller. Sein neuester Job: Lewis Winter. Calum interessiert sich nicht für die Gründe, warum dieser kleinkriminelle... In Glasgows Unterwelt ist Calum McLean als zuverlässig bekannt. Er hat den Dreh raus, nicht zu viele und nicht zu wenige Aufträge anzunehmen, um stets unter dem Radar zu bleiben. Calum ist ein Auftragskiller. Sein neuester Job: Lewis Winter. Calum interessiert sich nicht für die Gründe, warum dieser kleinkriminelle Drogendealer beseitigt werden soll, sondern beginnt mit seinen Vorbereitungen. Doch der Auftrag stellt sich diesmal als schwieriger heraus, als es aussah … Die erste Zeit war ich mir nicht sicher, ob ich es mit einem Krimi, Thriller oder doch einer Komödie zu tun habe. Die Widrigkeiten bei Calums Auftrag waren schon echt witzig. Dann wechselt der Plot zu den Ermittlungsarbeiten der Polizei und es sieht wieder anders aus. Leider bin ich bis zum Ende nicht wirklich überzeugt worden, dass es sich lohnt, die beiden nächsten Bände auch noch anzuhören. So hart es klingt, ich habe den Sinn dieses Hörbuchs einfach nicht finden können. Johannes Steck gibt sein Bestes, den Charakteren Leben einzuhauchen und mit seiner Stimme mitzureißen. Doch zaubern kann er leider nicht – mich hat die Story nicht fesseln, nicht packen, nicht mitreißen können. Das liegt aber nicht am Hörbuch, sondern an der Story selbst. Die Gedankengänge der Charaktere drehen sich – jeweils aus ihrer Sicht – immer um dieselbe Sache: wer hat Winter warum getötet und wie ist die einzige weibliche Figur darin verwickelt? Recht schnell hatte ich eine Theorie, die aber weder bestätigt noch verworfen wurde, denn das Ende des Hörbuches ist komplett offen. Klar, man soll ja noch die beiden anderen Teile hören … Aber leider habe ich dazu momentan absolut keine Lust. Vielleicht werde ich im Laufe der Zeit doch noch neugierig, wie das wohl weitergeht, aber bisher sieht es schlecht aus. Der Sprachstil ist teils recht witzig in seiner Schnoddrigkeit, aber insgesamt reicht das einfach nicht. Es fehlen einfach überraschende Wendungen und vor allem ein Spannungsbogen. Dass es auch einen korrupten Polizisten gibt, der in beiden Welten ein Bein hat und die Unterwelt quasi mit Informationen aus erster Hand versorgt, macht die Sache nicht besser. Kurz und gut – ich bin leider sehr enttäuscht. Deshalb gerade mal zwei Sterne für dieses Hörbuch.

von Katharina Dammer aus Lutherstadt Wittenberg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tough, spannend und wahnsinnig cool!

Krimi Noir aus Glasgow
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 29.04.2014
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ein junger Killer knipst einen zu ehrgeizigen Drogendealer aus; die schöne Freundin des Toten steht plötzlich ohne Alles da und auch Detectives und Polizisten verfolgen ihre eigenen Ziele. Dieses Hörbuch ist ein Genuss für Fans des Krimi Noir, hier gibt es jede Menge guter Gründe und schlechte Absichten auf beiden... Ein junger Killer knipst einen zu ehrgeizigen Drogendealer aus; die schöne Freundin des Toten steht plötzlich ohne Alles da und auch Detectives und Polizisten verfolgen ihre eigenen Ziele. Dieses Hörbuch ist ein Genuss für Fans des Krimi Noir, hier gibt es jede Menge guter Gründe und schlechte Absichten auf beiden Seiten des Gesetzes. Die ungekürzte Lesung dieses ausgezeichneten Krimis wird von dem fabelhaftem Johannes Steck bestens erledigt.