Warenkorb
 

Deine Juliet (Hörbestseller)

Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf. Lesung. Gekürzte Ausgabe

(20)
London in den späten vierziger Jahren: Die temperamentvolle junge Schriftstellerin Juliet erhält eines Tages einen erstaunlichen Brief. Absender ist Dawsey Adams, ein Bauer von der Kanalinsel Guernsey. Er hat antiquarisch ein Buch erworben, das zuvor ihr gehörte. Zwischen der Literatin und dem Bauern entspinnt sich ein Briefwechsel, durch den Juliet von der Existenz eines literarischen Clubs erfährt, den die Inselbewohner gründeten, um sich über die schwere Kriegszeit hinwegzuhelfen. Je mehr Juliet über Dawsey und die anderen erfährt, desto neugieriger wird sie. Sie beschließt, auf die Insel zu reisen. Dort stößt sie auf die Geschichte von Elizabeth und deren großer Liebe zu einem deutschen Offizier. Und sie lernt Dawsey kennen …
Portrait
Mary Ann Shaffer schrieb ihren ersten und einzigen Roman "Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf" als pensionierte Buchhändlerin und Bibliothekarin im Alter von über siebzig Jahren. Den Welterfolg ihres Buches erlebte sie nicht mehr. Ihre Nichte Annie Barrows, die sich bereits als Kinderbuchautorin einen Namen gemacht hat, half ihr kurz vor ihrem Tod bei der Fertigstellung des Romans.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Tanja Geke, Luise Helm, Johannes Steck, Luise Lunow, Reinhard Kuhnert
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 21.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783839892008
Genre Belletristik
Reihe Hörbestseller
Verlag Argon
Originaltitel The Guernsey Literary and potato Peel Pie Society
Auflage 3
Spieldauer 449 Minuten
Übersetzer Margarete Längsfeld, Martina Tichy
Verkaufsrang 9.064
Hörbuch (CD)
11,79
bisher 13,99

Sie sparen: 15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Victoria Fietz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kartoffelschalenauflauf bei Sitzungen eines Leseclubs? Klingt gewöhnungsbedürftig und trotzdem nach einer Menge Spaß! Amüsante und einfühlsame Briefwechsel machen Hunger auf mehr. Kartoffelschalenauflauf bei Sitzungen eines Leseclubs? Klingt gewöhnungsbedürftig und trotzdem nach einer Menge Spaß! Amüsante und einfühlsame Briefwechsel machen Hunger auf mehr.

„Was für ein zauberhaftes Buch“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dieses Buch hat mir doch tatsächlich eine Kundin empfohlen! Wir sprachen über einige Bücher, die wir beide mit viel Spaß gelesen haben. Und da hat sie mich gefragt, ob ich „Deine Juliet“ kenne. Als ich verneinte, meinte sie, ich müsse es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich persönlich ja sehr beratungsresistent – schließlich sollte ich als Buchhändlerin doch möglichst neue Bücher lesen, damit ich Ihnen diese empfehlen kann. Aber dieses Mal hatte ich es mir tatsächlich aus dem Regal genommen und zum ersten Mal genauer angeschaut. Der Klappentext hat mich angesprochen, und ich hatte mir die Zeit genommen. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist einfach hinreißend und hat mich ganz verzaubert! Leider ist das Buch irgendwann ganz heimlich aus unserem Regal im Laden verschwunden. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass es nicht mehr beim Rowohlt Verlag erhältlich war, sondern 2015 den Verlag gewechselt hat. Nun können Sie es aber wieder bekommen. Nur die Großdruck-Ausgabe, die gibt es nicht mehr.

Mary Ann Shaffer hat einen ganz ungewöhnlichen Briefroman geschrieben, bei dem ihr am Ende ihre Nichte Annie Barrows geholfen hat. Sie erzählt die Geschichte der jungen und unorthodoxen Schriftstellerin Juliet im Jahr 1946. Juliet, die Bücher und Menschen liebt, hat ihre Berufung darin gefunden während des zweiten Weltkrieges eine regelmäßige Kolumne für den Spectator zu schreiben. In der Zwischenzeit wurden diese Kolumnen von ihrem guten Freund, dem Verleger Sidney als Buch veröffentlicht. Von diesen Tantiemen kann sie ganz gut leben und überlegt gerade, wovon ihr nächstes Buch handeln soll. Da bekommt sie einen Brief von einem ihr völlig unbekannten Mann, der ein Buch, welches ihr mal gehört hat, antiquarisch erstanden hat. Dieser Mann lebt auf Guernsey und würde gerne über Juliet eine Londoner Buchhandlung vermittelt bekommen. Da Guernsey nach der Befreiung von den Deutschen gerade erst wieder mit dem Notwendigsten versorgt wird und Bücher leider nicht dazu gehören. Daraus entsteht eine wunderbare Brieffreundschaft mit den Mitgliedern des aus der Not geborenen „Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“. Juliet lernt nach und nach die einzelnen Clubmitglieder per Brief kennen und erfährt immer mehr über die Zeit als Guernsey von den Deutschen besetzt war. In ihr wächst der Wunsch diese Menschen persönlich kennenzulernen und vielleicht über ihre Schicksale zu schreiben.

Ein wundervoll warmherziges und humorvolles Buch über eine schwierige Zeit und ganz viel Literatur. Die einzelnen Clubmitglieder sind schon Unikate, man muss sie einfach ins Herz schließen. Wunderbar berührend. Schade, dass ich es so schnell durchgefressen habe, aber ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Zum Glück habe ich mich von der Kundin überzeugen lassen.
Dieses Buch hat mir doch tatsächlich eine Kundin empfohlen! Wir sprachen über einige Bücher, die wir beide mit viel Spaß gelesen haben. Und da hat sie mich gefragt, ob ich „Deine Juliet“ kenne. Als ich verneinte, meinte sie, ich müsse es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich persönlich ja sehr beratungsresistent – schließlich sollte ich als Buchhändlerin doch möglichst neue Bücher lesen, damit ich Ihnen diese empfehlen kann. Aber dieses Mal hatte ich es mir tatsächlich aus dem Regal genommen und zum ersten Mal genauer angeschaut. Der Klappentext hat mich angesprochen, und ich hatte mir die Zeit genommen. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist einfach hinreißend und hat mich ganz verzaubert! Leider ist das Buch irgendwann ganz heimlich aus unserem Regal im Laden verschwunden. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass es nicht mehr beim Rowohlt Verlag erhältlich war, sondern 2015 den Verlag gewechselt hat. Nun können Sie es aber wieder bekommen. Nur die Großdruck-Ausgabe, die gibt es nicht mehr.

Mary Ann Shaffer hat einen ganz ungewöhnlichen Briefroman geschrieben, bei dem ihr am Ende ihre Nichte Annie Barrows geholfen hat. Sie erzählt die Geschichte der jungen und unorthodoxen Schriftstellerin Juliet im Jahr 1946. Juliet, die Bücher und Menschen liebt, hat ihre Berufung darin gefunden während des zweiten Weltkrieges eine regelmäßige Kolumne für den Spectator zu schreiben. In der Zwischenzeit wurden diese Kolumnen von ihrem guten Freund, dem Verleger Sidney als Buch veröffentlicht. Von diesen Tantiemen kann sie ganz gut leben und überlegt gerade, wovon ihr nächstes Buch handeln soll. Da bekommt sie einen Brief von einem ihr völlig unbekannten Mann, der ein Buch, welches ihr mal gehört hat, antiquarisch erstanden hat. Dieser Mann lebt auf Guernsey und würde gerne über Juliet eine Londoner Buchhandlung vermittelt bekommen. Da Guernsey nach der Befreiung von den Deutschen gerade erst wieder mit dem Notwendigsten versorgt wird und Bücher leider nicht dazu gehören. Daraus entsteht eine wunderbare Brieffreundschaft mit den Mitgliedern des aus der Not geborenen „Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“. Juliet lernt nach und nach die einzelnen Clubmitglieder per Brief kennen und erfährt immer mehr über die Zeit als Guernsey von den Deutschen besetzt war. In ihr wächst der Wunsch diese Menschen persönlich kennenzulernen und vielleicht über ihre Schicksale zu schreiben.

Ein wundervoll warmherziges und humorvolles Buch über eine schwierige Zeit und ganz viel Literatur. Die einzelnen Clubmitglieder sind schon Unikate, man muss sie einfach ins Herz schließen. Wunderbar berührend. Schade, dass ich es so schnell durchgefressen habe, aber ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Zum Glück habe ich mich von der Kundin überzeugen lassen.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein Buch über Bücher. Komisch, köstlich, liebenswert.
Ein Buch über Bücher. Komisch, köstlich, liebenswert.

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein phantastischer Briefroman, der einen nicht mehr loslässt. Man liebt und leidet mit den Protagonisten. Immer und immer wieder lesenswert. Ein phantastischer Briefroman, der einen nicht mehr loslässt. Man liebt und leidet mit den Protagonisten. Immer und immer wieder lesenswert.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Ein wunderschöner Briefroman! Mein Geheimtipp! Unbedingt lesen!!!!! Ein wunderschöner Briefroman! Mein Geheimtipp! Unbedingt lesen!!!!!

Hinreißend romantischer Briefroman in den Wirren des Zweiten Weltkrieges. Absolut empfehlenswert für Romantiker, Bibliophile und Freunde des handgeschriebenen Briefes. Hinreißend romantischer Briefroman in den Wirren des Zweiten Weltkrieges. Absolut empfehlenswert für Romantiker, Bibliophile und Freunde des handgeschriebenen Briefes.

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Dieses Buch ist für mich ein Schlüsselroman, der mir den Weg zu ganz vielen weiteren Büchern zeigte. Ich empfehle ihn auch heute immer wieder gerne Dieses Buch ist für mich ein Schlüsselroman, der mir den Weg zu ganz vielen weiteren Büchern zeigte. Ich empfehle ihn auch heute immer wieder gerne

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Diese Geschichte habe ich furchtbar gern gelesen. Gebannt folgt man dem regen Briefwechsel und lernt die Einwohner Guernseys kennen. Macht glücklich! Diese Geschichte habe ich furchtbar gern gelesen. Gebannt folgt man dem regen Briefwechsel und lernt die Einwohner Guernseys kennen. Macht glücklich!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein bezaubernder Roman mit sympathischen Charakteren, amüsanten und ernsten Passagen. Einfach gute Unterhaltung ohne Wenn und Aber. Ein bezaubernder Roman mit sympathischen Charakteren, amüsanten und ernsten Passagen. Einfach gute Unterhaltung ohne Wenn und Aber.

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein hinreißender Briefroman, zwischen Literatur und hartem Alltag, Großstadt und Insel, reinen Gegensätzen. Dieser beginnenden Liebesgeschichte zu folgen - verzaubernd! Ein hinreißender Briefroman, zwischen Literatur und hartem Alltag, Großstadt und Insel, reinen Gegensätzen. Dieser beginnenden Liebesgeschichte zu folgen - verzaubernd!

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Charmanter Briefroman. Heldin reist auf die Kanalinseln und entschlüsselt das Geheimnis eines Briefes. Charmanter Briefroman. Heldin reist auf die Kanalinseln und entschlüsselt das Geheimnis eines Briefes.

„Sehr plüschig und klischeehaft und doch…“

K. Pickard, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ich möchte dieses Hörbuch all jenen empfehlen, denen der Sinn gerade einmal nicht nach tiefschürfender Literatur, sondern vielmehr nach etwas nett Geschriebenem und Zerstreuendem steht. „Deine Juliet“ ist eine Geschichte ohne viele Ecken und Kanten, in der fast alle Protagonisten großartige Menschen sind und die Dramatik den Leser niemals mit voller Wucht trifft. Das ganze erinnerte mich in seiner reizenden Harmlosigkeit stark an ältere Mädchenromane wie „Daddy Langbein“ oder auch „Little Women“. Wer also etwas sucht, das ihn schlicht unterhält und auf andere Gedanken bringt und wer vielleicht auch etwas über Menschen hören möchte, mit denen er selber zu gerne befreundet wäre, dem sei „Deine Juliet“ ans Herz gelegt. Das Hörbuch ist mit seinen unterschiedlichen Sprechern gut inszeniert und jeder Charakter erhält seine eigene, unverkennbare Stimme. Ich möchte dieses Hörbuch all jenen empfehlen, denen der Sinn gerade einmal nicht nach tiefschürfender Literatur, sondern vielmehr nach etwas nett Geschriebenem und Zerstreuendem steht. „Deine Juliet“ ist eine Geschichte ohne viele Ecken und Kanten, in der fast alle Protagonisten großartige Menschen sind und die Dramatik den Leser niemals mit voller Wucht trifft. Das ganze erinnerte mich in seiner reizenden Harmlosigkeit stark an ältere Mädchenromane wie „Daddy Langbein“ oder auch „Little Women“. Wer also etwas sucht, das ihn schlicht unterhält und auf andere Gedanken bringt und wer vielleicht auch etwas über Menschen hören möchte, mit denen er selber zu gerne befreundet wäre, dem sei „Deine Juliet“ ans Herz gelegt. Das Hörbuch ist mit seinen unterschiedlichen Sprechern gut inszeniert und jeder Charakter erhält seine eigene, unverkennbare Stimme.

„Für Jane-Austen-Fans!“

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Wenn Jane Austen im 20. Jahrhundert gelebt hätte, sie hätte dieses Buch genau so geschrieben! Endlich wieder ein Roman, den ich lieber höre als lese (was nicht oft vorkommt). Die zahlreichen Sprecherstimmen passen wunderbar zu den Charakteren, ich musste die 6 CDs einfach in einem Rutsch durchhören. Schwelgen Sie, genießen Sie den feinen Humor, die zarte Romantik, das raue Klima Guernseys und die verschrobenen Einheimischen.
Verzeihen Sie die Floskel: ein absoluter Ohrenschmaus!
Wenn Jane Austen im 20. Jahrhundert gelebt hätte, sie hätte dieses Buch genau so geschrieben! Endlich wieder ein Roman, den ich lieber höre als lese (was nicht oft vorkommt). Die zahlreichen Sprecherstimmen passen wunderbar zu den Charakteren, ich musste die 6 CDs einfach in einem Rutsch durchhören. Schwelgen Sie, genießen Sie den feinen Humor, die zarte Romantik, das raue Klima Guernseys und die verschrobenen Einheimischen.
Verzeihen Sie die Floskel: ein absoluter Ohrenschmaus!

„Ein tolles Buch - Tolle Sprecherauswahl“

Jenny Wernicke, Thalia-Buchhandlung Marburg

Die Sprecher sind sehr gut ausgewählt, die Figuren werden dadurch noch lebendiger. Man wird sofort in die Geschichte reingezogen und leidet und liebt mit. Endlich wurde dieses Buch vertont. Die Sprecher sind sehr gut ausgewählt, die Figuren werden dadurch noch lebendiger. Man wird sofort in die Geschichte reingezogen und leidet und liebt mit. Endlich wurde dieses Buch vertont.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
18
2
0
0
0

von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein wunderschöner Briefroman, den ich in einem Rutsch verschlungen habe. Ein Muss für alle Buchhändler!

Guernseyer Freunde der Dichtung und Kartoffelschalenauflauf
von Karina aus Wien am 17.05.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Es ist eines der hinreissendsten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe! "Deine Juliet" ist ein Briefroman mit den Handlungsorten London und Guernsey um 1946. Juliet erhält einen Brief von einem Fremden, der ihr ganzes Leben verändert. Die verschiedenen Briefe sind romantisch, traurig und größtenteils total lustig. Ich habe... Es ist eines der hinreissendsten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe! "Deine Juliet" ist ein Briefroman mit den Handlungsorten London und Guernsey um 1946. Juliet erhält einen Brief von einem Fremden, der ihr ganzes Leben verändert. Die verschiedenen Briefe sind romantisch, traurig und größtenteils total lustig. Ich habe nur durch Zufall von diesem Buch erfahren. Es wundert mich, dass so ein bezaubernder Roman nicht so sehr bekannt, sondern ein richtiger Geheimtipp ist. Man möchte danach sofort mit dem Schiff nach Guernsey aufbrechen und diese einzigartigen Charaktere auf ihren kleinen Abenteuern begleiten.

So schön!
von Carina Krück aus Pforzheim am 02.04.2012
Bewertet: Hörbuch (CD)

Und trotzdem noch was für den Kopf. Keine langweilige, typische Liebesgeschichte sondern eine wunderschön erzählte und sehr humorvoll geschriebene Geschichte über Liebe, Umgang mit dem vergangenen zweiten Weltkrieg und Freundschaft. Doch auch die Liebe zu Büchern darf nicht fehlen. Sehr, sehr schön und faszinierend umgesetzt, indem jede Person seine... Und trotzdem noch was für den Kopf. Keine langweilige, typische Liebesgeschichte sondern eine wunderschön erzählte und sehr humorvoll geschriebene Geschichte über Liebe, Umgang mit dem vergangenen zweiten Weltkrieg und Freundschaft. Doch auch die Liebe zu Büchern darf nicht fehlen. Sehr, sehr schön und faszinierend umgesetzt, indem jede Person seine eigene Stimme verliehen bekommt. Ein Geheimtipp!