Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

In der Fassung der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe

Fischer Klassik Band 90417

Thomas Mann

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 17,49 €

Accordion öffnen
  • Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

    2 CD (2009)

    Sofort lieferbar

    17,49 €

    19,99 €

    2 CD (2009)
  • Joseph und seine Brüder

    30 CD (2005)

    Sofort lieferbar

    101,99 €

    124,99 €

    30 CD (2005)

Hörbuch-Download

ab 13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Thomas Mann krönt sein umfangreiches Romanwerk mit der Hochstaplergeschichte von Felix Krull. Die sprachliche Eleganz dieser fiktiven Autobiographie, ihre ironische Doppelbödigkeit erweisen ebenso wie Krulls Handeln, dass er »der Gott der Diebe« ist. Ein Tausendsassa, der jeder neuen und unerwarteten Situation gewachsen ist.

Kein anderes Werk hat Thomas Mann über einen so langen Zeitraum beschäftigt wie der Krull-Roman. Begonnen 1910, erschien der Roman 1954 und begleitete damit beinahe das gesamte schriftstellerische Leben des Autors.

Im Rahmen der ›Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe‹ wurde der Text, unter Berücksichtigung sämtlicher Überlieferungen im Nachlass, vollständig neu ediert.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Thomas Sprecher, Monica Bussmann
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 24.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90417-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,2 cm
Gewicht 440 g
Auflage 3. Neuausg.
Verkaufsrang 5785

Weitere Bände von Fischer Klassik

Buchhändler-Empfehlungen

Schöner Scheinen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Celle

Um dieses gekürzte vom Autor selbst gelesene Hörbuch würdigen zu können, ist eine Grundkenntnis des Romanfragments sinnstiftend. Man hört die Memoiren Felix Krulls, welcher trotz Auswahl jedes sich bietendes Misstritts nicht ins Straucheln gerät. Vor allem über liebäugelnde Damen versprüht Felix mit Leichtigkeit flitterndes Zazazou, präsentiert mit spitzer Zunge Fidelwipp als Attraktion und mimt ihm genehmes Leben. Konzentriert dosierter Witz in kunstvollen Satzgebäuden unterhält und strapaziert die Zuhörer von Thomas Manns gewandtem Vortrag. Voraussichtlich 2021 im Kino: Detlev Bucks Neuverfilmung nach dem Drehbuch von Daniel Kehlmann

Joseph und seine Brüder

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Thomas Mann schildert in seinem weit ausladenden Roman in vier Bänden die Joseph- Geschichte aus dem alten Testament der Bibel. Ereignisse, Figuren und Charaktere aus Jahrhunderten weit vor unserer Zeitrechnung werden zum Leben erweckt. Mit großem Sprachreichtum, mit Weisheit und psychologischer Einfühlung beschreibt Thomas Mann menschliche Züge, Verhaltens- und Handlungsmuster, die unabhängig von den weltgeschichtlichen Epochen zeitlos sind; wir lesen also viel mehr als „nur“ einen historischen Roman, wir lesen große Weltliteratur.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

Hier finden Sie die Erzählung über das Zugunglück in Regenstauf.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 22.11.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Thomas Mann zu lesen lohnt sich ja sowieso immer. Aber wenn Sie in Regensburg und / oder Umgebung wohnen, wird Sie die Erzählung "Das Eisenbahnunglück" ganz besonders fesseln. Hier beschreibt Mann das Zugunglück in Regenstauf. Er saß in diesem Zug und bangte um sein Manuskript.

Tief ist der Brunnen der Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Thomas Mann handelt hier im Vorbeigehen die abendländische Geistesgeschichte ab- und das so leichtfüßig, als ob er bloß die Erlebnisse von ein paar Geschwistern und einem arroganten Bengel namens Joseph erzählen würde. Was er ja auch tut. Ein kleiner Tipp -"das Vorspiel: Höllenfahrt" kann man bei Denkschwäche einfach weglassen.

Felix Krull
von Sabine Schultze aus Lingen (Ems) am 30.07.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Felix Krull, Sohn eines bankrotten Sektfabrikanten, blickt auf sein Leben zurück und schreibt seine Bekenntnisse, eine Geschichte seiner gesellschaftlichen und erotischen Erfolge. Er erzählt dem Leser vom köstlichen Gefühl an der Brust seiner Amme, der Genugtuung des wiederholten Schokoladendiebstahls im Kindesalter und vom Dieb... Felix Krull, Sohn eines bankrotten Sektfabrikanten, blickt auf sein Leben zurück und schreibt seine Bekenntnisse, eine Geschichte seiner gesellschaftlichen und erotischen Erfolge. Er erzählt dem Leser vom köstlichen Gefühl an der Brust seiner Amme, der Genugtuung des wiederholten Schokoladendiebstahls im Kindesalter und vom Diebstahl an seinen Liebsten. Für mich in der Schule früher eine Pflichtveranstaltung. Heute bin ich aber froh, das ich so ans lesen gebracht wurde.


  • Artikelbild-0