Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Mama mag keine Spaghetti

Hannas Alptraum heißt Katrin, ist zwanzig Jahre jünger und die neue Freundin ihres Mannes. Ausgerechnet zur Hochzeit der gemeinsamen Tochter Julia will er sie mitbringen. Gut, dass die italienische Familie des Bräutigams Familienchaos gewöhnt ist. Schwiegermamma Gina versucht, Hanna mit einer Portion Spaghetti aufzumuntern. Aber nicht einmal das hilft. Gina versteht die Welt nicht mehr. Doch so schnell lässt man sich in Italien keine Hochzeit vermiesen - von der deutschen Verwandtschaft schon gar nicht!
Portrait

Tessa Hennig schreibt seit vielen Jahren große TV-Unterhaltung und Bestseller-Romane mit Herz und Humor, die auch erfolgreich verfilmt wurden. Wenn sie vom Schreiben eine Auszeit benötigt, reist sie auf der Suche nach neuen Stoffen gern in den Süden.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783843707176
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2507 KB
Verkaufsrang 27080
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Witzige leichte Familiengeschichte. Turbulente Kapriolen in der Toskana. Tolle leichte Ferienlektüre.

Amore, eine Hochzeit und viel Gefühl !!

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Hanna ist Anfang 50, unfreiwilliger Single ( Michael, ihr Ehemann, hat sie wegen einer Jüngeren verlassen) und demnächst Schwiegermutter eines Italieners. Das ist die wahre Katastrophe : Tochter Julia will Lorenzo heiraten. LORENZO - ein rotes Tuch für Hanna und zu allem Überfluss wird der Ex mit seiner Neuen auch bei der Hochzeit in Italien dabei sein. Der blanke Horror, aber Hanna ist fest entschlossen die paar Tage in Italien mit Anstand und Würde zu überleben. Aber natürlich kommt es ganz anders - und Hanna hat ja schon immer gewusst, das italienische Männer es mit den Liebesschwüren nicht so ernst meinen. Die Hochzeit platzt - und plötzlich muss sich Hanna ihrer italienischen Vergangenheit stellen ...... Ein wunderbarer Sommerspaß voller Überraschungen und Wendungen. Ja, dieses Buch könnte ich mir auch als Film vorstellen - so lebendig und humorvoll wie die Protagonisten gestaltet sind ist man mitten drin in der Handlung. Aber neben Witz und Komik gibt es auch die leisen Töne ...... Perfekte Unterhaltung mit Suchtgefahr!!!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
9
12
2
0
0

Wunderbar humorvolles und kurzweiliges, dabei doch tiefgründiges Hörbuch
von Hermione am 03.01.2020
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Julia will in Italien ihren italienischen Verlobten Lorenzo heiraten, was mit diversen Herausforderungen verbunden ist, weil sich ihre eigenen Eltern gerade getrennt haben und ihr Vater mit seiner neuen 20 Jahre jüngeren Freundin anreist. Davon ist Julias Mutter nicht gerade begeistert. Auch im weiteren Verlauf kommt es zu versc... Julia will in Italien ihren italienischen Verlobten Lorenzo heiraten, was mit diversen Herausforderungen verbunden ist, weil sich ihre eigenen Eltern gerade getrennt haben und ihr Vater mit seiner neuen 20 Jahre jüngeren Freundin anreist. Davon ist Julias Mutter nicht gerade begeistert. Auch im weiteren Verlauf kommt es zu verschiedenen Verwicklungen mit den beiden Familien und der Hochzeit an sich… Meine Meinung: Ich liebe die Geschichten von Tessa Hennig, weil sie so herrlich unterhaltsam und kurzweilig, aber gleichzeitig auch glaubwürdig und mit Tiefgang erzählt werden. Die Sprecherin Ursula Berlinghof bringt durch ihre Leseweise den besonderen Humor von Tessa Hennigs Romanen immer besonders gut raus. Daher war ich sehr begeistert, dass auch dieses Hörbuch wieder von ihr gelesen wird. Meine Erwartungen wurden auch dieses Mal nicht enttäuscht, denn die Geschichte hat mich sehr gut und verlässlich unterhalten. Zum einen fand ich es sehr gelungen, welches Italien-Flair sich beim Hören wieder einstellte, zum anderen sind auch die Personen und der Spannungsbogen wieder außergewöhnlich gelungen angelegt. Die Protagonisten hatte ich gleich ins Herz geschlossen und ihre Entwicklung ist wieder sehr glaubwürdig dargestellt, was mir bei Geschichten immer besonders wichtig ist. Ich habe es daher sehr genossen, Zeit mit Julia, ihren Eltern und Schwiegereltern in spe zu verbringen und in eine deutsch-italienisches Liebes- und Familiengeschichte einzutauchen. Über die Tiefe der Erzählung war ich wieder einmal überrascht, denn im Laufe des Romans kommen in der Tat noch verschiedene Aspekte ans Licht, warum Julias Mutter gewisse Vorbehalte hat und was eigentlich zum Aus der Ehe geführt hat… Nicht zuletzt die wunderbare Leseweise der Sprecherin Ursula Benninghof haben das Hörerlebnis zu einem wunderbaren Vergnügen werden lassen. Das Hörbuch hat mir sehr schöne kurzweilige Stunden geschenkt und hebt sich für mich sehr positiv von anderen Hörbüchern ab, die ich in letzter Zeit gehört habe. Fazit: Diese wieder einmal kurzweilige und unterhaltsam vorgetragene Geschichte mit einem ganz tollen Humor kann ich sehr empfehlen. Das Hörbuch hat mir manche lange Autofahrt auf die beste Weise verkürzt.

Spaghetti, warum eigentlich nicht?
von Elke Seifried aus Gundelfingen am 27.11.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

„ Nie wieder Amore“, „Mit Oma in Roma“, dies ist bereits mein drittes Hörbuch aus der Feder von Tessa Hennig, das von Ursula Berlinghof gesprochen wird, und mir wirklich absoluten Hörgenuss bereitet hat. Bald hab ich sie alle durch! Nach allem steht Hanna der Sinn, nur nicht nach heiraten, hat sie doch ihr Ehemann Michael ers... „ Nie wieder Amore“, „Mit Oma in Roma“, dies ist bereits mein drittes Hörbuch aus der Feder von Tessa Hennig, das von Ursula Berlinghof gesprochen wird, und mir wirklich absoluten Hörgenuss bereitet hat. Bald hab ich sie alle durch! Nach allem steht Hanna der Sinn, nur nicht nach heiraten, hat sie doch ihr Ehemann Michael erst kürzlich noch einen Urlaub zur Silberhochzeit buchen lassen, um sie dann eiskalt abzuservieren. Katrin heißt die zwanzig Jahre jüngere Flamme, die ihm scheinbar sein Ego stärkt und die jetzt ihre Position im gemeinsamen Bett einnimmt. Wäre das gepaart mit der Tatsache, dass ihre Tochter Julia tatsächlich ihren undurchsichtigen, italienischen Lover ehelichen will, nicht schon genug, soll Hanna nun auch noch gute Miene zum bösen Spiel machen und sich tatsächlich mit der Neuen von Michael bei der Hochzeitsfeier womöglich noch an einen Tisch setzen? Mit reichlich Bauchschmerzen setzt sie sich daher in den Zug in Richtung Toskana, auf zum Feste. Als Hörer lernt man erst einmal Middleagerin Hanna in ihrem Elend kennen und durchlebt so die ganze Geschichte auch mit ihr am intensivsten. Es sind die Szenen, die so schmerzen, im Zug ein altes Ehepaar, das das Erfolgsrezept für ein Für Immer scheinbar gefunden hat, die Schwiegermutter von Julia genauso alt wie Hanna, doch voller Elan, eine halb italienische, halb indische Erscheinung, die man höchstens auf 30 schätzt, so alt also wie die neue Flamme von Michael, die laut Julia zudem noch nett sein soll. Dass man sich da drückt, anzureisen, ist wohl mehr als klar. Aber Italien ist Entschleunigung, ist Lebenslust, ist Amore und so darf man mit Hanna zum Glück gleich nach der Ankunft auch erleben, dass auch bei ihr die Chancen gar nicht so schlecht stehen. Der Restaurateur in der Kirche, die sie erst besichtigt, macht ihr deutliche Avancen oder ist das einfach typisch Italiener? Sei´s drum, etwas aufgerichtet kann man sich nun mit ihr dem Hochzeitschaos stellen. Ich will hier gar nicht zu viel verraten, nur so viel: Drum prüfe wer sich ewig bindet und manchmal weiß man erst was man will, wenn man es nicht mehr hat. Wie wird die italienische Hochzeit verlaufen, hat Italien für Hanna vielleicht auch ein wenig Amore parat und warum mag sie eigentlich keine Spaghetti, sind nur einige Fragen die es zu beantworten gilt. Die Autorin nimmt einen wieder einmal richtig mit nach Italien. Man darf sich so z.B. in Florenz in tolle Cafés setzen, darf durch die Gässchen schlendern, darf in Siena nach schönem Geschirr für die Aussteuer suchen, die Toskana nach gutem Wein abklappern oder auch einen Kurztrip nach Venedig unternehmen und erfährt zudem noch einiges über Aberglaube, Bräuche und Sitten. Warum ein grünes Kleid, warum ein nasser Schirm auf keinen Fall auf den Tisch? Ich habe den Italienaufenthalt deshalb nicht nur in vollen Zügen genossen, ich fand ihn auch super interessant. Italien und Amore, das gehört einfach zusammen. Auch wenn hier nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, wie im echten Leben eben auch, bleibt genügend Raum für Flirten und auch tiefere Gefühle. Hier ist für jeden etwas dabei und das Ganze zum Glück ohne kitschig zu werden, das wäre nämlich gar nicht meines. Auch wenn die Autorin die Wege der Liebenden nicht bis ins letzte so gewählt hat, wie ich es gehofft habe, habe ich das Auf und Ab fiebernd miterlebt. Ich wollte gegen Ende hin gar nicht mehr aufhören, bevor ich wusste, wie die Story ausgeht. Die Liebesgeschichte ist auch nicht zu flach. Sich für den Ehepartner völlig aufopfern, sich verbiegen, um anderen zu gefallen, nicht über Probleme reden, das sind nur einige der ernsthaften Themen über die Tessa Henning einen Grübeln lässt, was mir gut gefallen hat. Der locker, peppige Schreibstil der Autorin macht die ganze Mischung zum äußerst unterhaltsamen Vergnügen. Es darf hier viel geschmunzelt werden, wofür vor allem so manch pointierte Beschreibung sorgt. Noch mehr wie in den anderen beiden Romanen, die ich bisher kenne, hat sie mich aber auch gerührt. Ich muss z.B. jetzt noch an das alte Ehepaar aus dem Zug denken, das mir sicher noch ein Weilchen im Kopf bleiben wird. Es ist ihr auch gelungen mich immer wieder zu überraschen, die erste witzig, böse ist z.B. als sich entpuppt, wer der Restaurator ist. Die Charaktere sind alle authentisch gezeichnet, lebensnah könnte man sie im Bekanntenkreis haben. Wieder einmal ist die Hauptfigur eine nicht mehr junge Frau, die aber immer noch jede Menge Power hat, bzw. wieder erlangt und da hat mir Ursula Berlinghof erneut bewiesen, dass es eigentlich keine besser Besetzung als sie als Sprecherin geben kann. Ihre kräftige, gesetzte und eher sonore Stimme passt einfach nur perfekt zu Hanna und auch für die anderen Darsteller hat sie passende Stimmlagen in petto. Zudem ist es ihr wieder einmal ganz großartig gelungen, das Italienische Flair, die Missstimmungen, aber auch die Liebe, eben für alle Schwingungen, die in Luft liegen, einfach die perfekte Atmosphäre zu schaffen. Alles in allem wieder einmal ein Beweis wie gut hier Autorin Tessa Henning und Sprecherin Ursula Berlinghof harmonieren und sich so gegenseitig zum tollen Hörvergnügen verstärken. Von mir kann es da nichts anderes als begeisterte fünf Sterne geben.

Nudeln machen glücklich
von einer Kundin/einem Kunden aus Gronau am 27.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lesezeichenfee zum Buch und Inhalt: Hanna wird von ihrem Mann verlassen. Katrin, seine Auserwählte, ist 20 Jahre jünger. Ihre Tochter Julia will in Italien Lorenzo heiraten. Irgendwann hab ich Tessa Hennigs ganze Romane durch. Denn die sind alle so genial. Ich fand das Buch so witzig mit lauter Verwirrungen, Hindernissen un... Lesezeichenfee zum Buch und Inhalt: Hanna wird von ihrem Mann verlassen. Katrin, seine Auserwählte, ist 20 Jahre jünger. Ihre Tochter Julia will in Italien Lorenzo heiraten. Irgendwann hab ich Tessa Hennigs ganze Romane durch. Denn die sind alle so genial. Ich fand das Buch so witzig mit lauter Verwirrungen, Hindernissen und Charakteren die man sich so vorstellen kann und in die man sich verliebt. Es fällt einem dann immer schwer wieder loszulassen. Es gefiel mir auch, als Franco und Hanna auf den Spuren ihrer Vergangenheit waren. Das war irgendwie ein wenig traurig. Leider gehe ich beim Ende nicht mit der Autorin konform. Ich fand es sehr schade, vor allem, weil mir Katrin ans Herz gewachsen ist und Franco. Aber nichtsdestotrotz, das ist einfach Geschmacksache. Das Cover ist wie immer sehr witzig. Es passt wunderbar zum Buch. Ich kann mich nie entscheiden, welches Cover das Beste ist. Natürlich eine 1. Lesezeichenfees Fazit: Eine Geschichte, die es in sich hat und die alles beinhaltet, was ein spannender Sommerliebesroman haben sollte. 5 Sterne und eine Empfehlung für den Urlaub.