Warenkorb
 

Treue ist auch keine Lösung

Ein Plädoyer für mehr Freiheit in der Liebe

(4)
Auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen: Treue ist die Ausnahme, nicht die Regel. Und: Untreue kann Liebe sein, Treue dagegen lieblose Gewohnheit. Noch nie zuvor waren so viele Ideen zu diesem Thema gleichzeitig verfügbar. Trotzdem sind Partnerschaften nach wie vor fest mit dem Wunsch nach Treue verknüpft. Fremdgehen stellt für viele eine der größten vorstellbaren Krisen dar. Was sind die richtigen Lösungsstrategien für das Dilemma aus Treuewünschen und Untreuesehnsüchten?
Portrait
Die Diplom-Psychologen Holger Lendt und Lisa Fischbach arbeiten als Therapeuten und Paarberater. Seit 2006 beraten sie außerdem die Online-Partnervermittlung Elitepartner.de. Lisa Fischbach verantwortet die wissenschaftliche Entwicklung des Persönlichkeitstests von Elitepartner.de, im Herbst 2010 war sie Expertin in der SWR-Sendung »Die Paarberater – eine neue Chance für die Liebe«.

Die Diplom-Psychologen Holger Lendt und Lisa Fischbach arbeiten als Therapeuten und Paarberater. Seit 2006 beraten sie außerdem die Online-Partnervermittlung Elitepartner.de. Lisa Fischbach verantwortet die wissenschaftliche Entwicklung des Persönlichkeitstests von Elitepartner.de, im Herbst 2010 war sie Expertin in der SWR-Sendung »Die Paarberater – eine neue Chance für die Liebe«.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 11.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30540-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2,5 cm
Gewicht 237 g
Verkaufsrang 32.462
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ist Liebe Freiheit oder Treue?“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dieses Sachbuch will eine Lanze brechen für Beziehungsformen bzw. Absprachen, die nicht der mittlerweile dogmatisierten „Treue auf allen Ebenen“ entsprechen.
Dabei zeigen sie auf, dass das Konzept „AMEFI“ (alles mit einem für immer), dass von den Partnern fordert, Treue auf allen Ebenen zu halten, weder genetisch noch kulturgeschichtlich zu begründen ist, wie ja viele Zeitgenossen argumentieren. Das Autorenduo erklärt anhand von Gesellschaftsstrukturen wie dem Matriarchat, aber auch dem Beginn der Religionen als Weltanschauung die Hintergründe verschiedener Ansichten zum Thema sexuelle Treue, den Auswirkungen auf die Beteiligten und den daraus resultierenden Problemen.
Ein sehr gut geschriebenes, anspruchsvoll formuliertes Buch, das mit zum Teil sehr amüsanten Formulierungen daher kommt. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der mal über den Tellerrand der monogamen Idee hinausblicken möchte. Dieses Buch gibt jedem die Möglichkeit, sich selbst zu hinterfragen und seine Einstellungen und Gefühle zu prüfen.
Egal, ob man die serielle Monogamie (sexuell treue, aber kurze Beziehungen) leben möchte oder doch lieber eine andere Richtung einschlagen möchte, bekommt hier einen Einblick in Ideen, die einen auf jeden Fall zum Nachdenken und –spüren anregen!
Dieses Sachbuch will eine Lanze brechen für Beziehungsformen bzw. Absprachen, die nicht der mittlerweile dogmatisierten „Treue auf allen Ebenen“ entsprechen.
Dabei zeigen sie auf, dass das Konzept „AMEFI“ (alles mit einem für immer), dass von den Partnern fordert, Treue auf allen Ebenen zu halten, weder genetisch noch kulturgeschichtlich zu begründen ist, wie ja viele Zeitgenossen argumentieren. Das Autorenduo erklärt anhand von Gesellschaftsstrukturen wie dem Matriarchat, aber auch dem Beginn der Religionen als Weltanschauung die Hintergründe verschiedener Ansichten zum Thema sexuelle Treue, den Auswirkungen auf die Beteiligten und den daraus resultierenden Problemen.
Ein sehr gut geschriebenes, anspruchsvoll formuliertes Buch, das mit zum Teil sehr amüsanten Formulierungen daher kommt. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der mal über den Tellerrand der monogamen Idee hinausblicken möchte. Dieses Buch gibt jedem die Möglichkeit, sich selbst zu hinterfragen und seine Einstellungen und Gefühle zu prüfen.
Egal, ob man die serielle Monogamie (sexuell treue, aber kurze Beziehungen) leben möchte oder doch lieber eine andere Richtung einschlagen möchte, bekommt hier einen Einblick in Ideen, die einen auf jeden Fall zum Nachdenken und –spüren anregen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Andere formen der Beziehung
von einer Kundin/einem Kunden aus Weßling am 04.01.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die beiden Autoren legen in einfacher, aber logisch-prägnanter Sprache dar, daß es auch andere Möglichkeiten jenseits der "normalen" monogamen Partnerschaft geben kann, regen zum Nachdenken an und öffnen damit andere Lebenskonzepte. Dieses Buch reiht sich ein in eine Reihe anderer Bücher, die es aktuell zum Thema offene Beziehung oder zur... Die beiden Autoren legen in einfacher, aber logisch-prägnanter Sprache dar, daß es auch andere Möglichkeiten jenseits der "normalen" monogamen Partnerschaft geben kann, regen zum Nachdenken an und öffnen damit andere Lebenskonzepte. Dieses Buch reiht sich ein in eine Reihe anderer Bücher, die es aktuell zum Thema offene Beziehung oder zur polyamoren Lebensweise gibt.

solche Bücher liest man gerne !
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 12.10.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

super Buch, spannender Inhalt, erweitert den geistigen Horizont und das Weltbild; aber auch rhetorisch brilliant; es nimmt einem sofort den Ärmel rein, fesselnd, man kann nicht mehr loszulassen, hat man mal zu lesen begonnen; muss man und frau einfach gelesen haben!

treue ist auch keine lösung
von einer Kundin/einem Kunden aus Fränkisch-Crumbach am 08.10.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

tolles buch ... muss man einfach lesen... hat mir geholfen meine beziehung etwas lockerer zu sehen... schenke ich jetzt meiner freundin