Meine Filiale

Die Betäubung

Roman

Anna Enquist

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Betäubung

    btb

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    btb

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die einen stürzen sich in die Arbeit, um sich abzulenken, andere beginnen an sich und der Welt zu zweifeln, verlieren den Boden unter den Füßen. Aber können wir den Verlust eines geliebten Menschen wirklich jemals verwinden? In ihrem beeindruckenden Roman erzählt Anna Enquist von einer Familientragödie und von zwei Geschwistern, der Anästhesistin Suzan und dem Psychotherapeuten Drik, die auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Schmerz umgehen: ihn verdrängen und betäuben oder immer wieder aufrühren und erneut fühlen. Anna Enquist zeigt den Alltag und die Lebenswirklichkeit beider medizinischen Bereiche so authentisch und nachvollziehbar, wie man es selten gelesen hat – ein »Arztroman« der ganz besonderen Art.

Anna Enquist wurde 1945 in Amsterdam geboren, ist ausgebildete Konzertpianistin und arbeitete lange Jahre als Psychoanalytikerin. Seit 1991 veröffentlicht sie Gedichte, Romane und Erzählungen. Ihre Werke wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in fünfzehn Sprachen übersetzt. Anna Enquist lebt in Amsterdam..
Hanni Ehlers, geb. 1954 in Ostholstein, studierte Niederländisch, Englisch und Spanisch am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg und ist die Übersetzerin von u.a. Joke van Leeuwen, Connie Palmen und Leon de Winter.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 11.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74762-7
Verlag btb
Maße (L/B/H) 19/12/2,7 cm
Gewicht 294 g
Originaltitel De verdovers
Übersetzer Hanni Ehlers

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Die Betäubung
von einer Kundin/einem Kunden aus Baden-Baden am 23.03.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Roman ist eine Mischung aus Familiengeschichte, ärztlichen Verpflichtungen in einer Klinik sowie dem Arbeiten in der Psychoanalyse. Der Psychoanalytiker Drik de Jong hat seine Frau nach schwerer Krankheit verloren. Driks Schwester Suzan, selbst Anästhesistin, hat ihre Schwägerin gemeinsam mit ihrem Bruder hingebungsvoll g... Der Roman ist eine Mischung aus Familiengeschichte, ärztlichen Verpflichtungen in einer Klinik sowie dem Arbeiten in der Psychoanalyse. Der Psychoanalytiker Drik de Jong hat seine Frau nach schwerer Krankheit verloren. Driks Schwester Suzan, selbst Anästhesistin, hat ihre Schwägerin gemeinsam mit ihrem Bruder hingebungsvoll gepflegt. Nach Hannas Tod ging die Fürsorge auf den Bruder über. Auch Suzan Ehemann Peter, der mit Drik befreundet ist, verbringt gerne Zeit mit seinem Schwager. Nach der Trauerzeit beginnt Drik langsam wieder ins Berufsleben einzusteigen. Sein erster Patient, Allard Schuurman ist kompliziert zu behandeln. Drik hat immer wieder Selbstzweifel. Als Gegenstück zur Psychoanalyse schildert Anna Enquist die Arbeit Suzans als Anästhesistin im Krankenhaus. Mit viel Fachwissen aus der Psychoanalyse und professionellem Arbeiten im OP des Krankenhauses verwebt die Autorin menschliche Gefühle. Der anspruchsvolle Roman zeichnet sich durch eine gute Sprache, Spannung und eine intensive Geschichte aus.

Sehr lesenswert
von H. Widmer aus Thalwil am 15.11.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Fesselnde Geschichte aus dem Spannungsbereich zwischen Psychiatrie (macht den Schmerz spürbar und heilt dadurch) und Anästhesie (betäubt den Schmerz und mach damit eine Heilung möglich).


  • Artikelbild-0