Meine Filiale

Die Besteigung des Rum Doodle

Das lustigste Buch, das Sie jemals lesen werden; Bill Bryson

William E. Bowman

(30)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Besteigung des Rum Doodle

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Besteigung des Rum Doodle erzählt die abenteuerliche Geschichte einer Expedition im Himalaya, bei der so gut wie alles schiefgeht. Der Navigator findet nicht zum Ort des Geschehens, der Arzt ist ständig krank, und die Qualitäten des Kochs spotten jeder Beschreibung. Der Übersetzer versteht die Sprache der Einheimischen nicht und engagiert versehentlich nicht 3.000, sondern 30.000 einheimische Träger. Ständig fällt einer der Gentlemen in eine Felsspalte und muss mit Champagner bei Laune gehalten werden. Ein Missgeschick jagt das nächste und am Ende, na klar, haben sie auch noch den falschen Berg bestiegen!

"Das Buch macht sich lustig über die überschwänglichen britischen Expeditionsberichte der 1930er bis 1950er Jahre und ist ein großer Spaß für Freunde britischen Humors." Westfalen-Blatt

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 15.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15809-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/2 cm
Gewicht 213 g
Originaltitel The Ascent of Rum Doodle
Übersetzer Wolfgang Colden, Michael Hein
Verkaufsrang 27418

Buchhändler-Empfehlungen

Britischer Humor vom Feinsten!

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Zu gerne hätte ich die Besteigung des Rum Doodle aus der Ferne beobachtet! So hat mir dieses Hörbuch ein Kopfkino beschert, das meine Lachmuskeln aufs äußerste strapaziert hat. Chapeau, Mr.Bowman! Danke für 295 Minuten grandiose Unterhaltung! Durch die Stimme von Jürgen von der Lippe gewinnt das Hörbuch an Authentizität und gehört für mich eindeutig an die Spitze der Hörbücher im Bereich Humor.

Was darf Satire? Wenn Jürgen von der Lippe es liest : ALLES

Saskia Cordsen, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eine Satire vom Allerfeinsten. Jürgen von der Lippe liest in seiner unnachahmlichen Art diesen Expeditionsroman, in dem ein völlig verwirrter Haufen „Experten“ versucht den mit über 40.000 Fuß, höchsten Berg der Welt, zu besteigen. Stilistisch in absoluter „Gentlemen-Sprache“ wird hier eine Katastrophe und Unzulänglichkeit nach der anderen schön geredet. Einfach köstlich, wie die Expedition immer wieder zu scheitern droht, und final auf geradezu groteske Art in die Hose geht und gleichzeitig gelingt. Dieses Buch und die Art wie von der Lippe liest, passen einfach perfekt zusammen, also ob sich Buch und Vorleser gesucht – und gefunden hätten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
22
7
1
0
0

Ein Geheimtipp für Monty Python Fans
von wanderer.of.words am 10.07.2020

Hätten Eric Idle und Co. ein Buch übers Bergsteigen geschrieben, wäre wohl etwas wie »Die Besteigung des Rum Doodle« dabei herausgekommen. Das Buch versteht sich als eine Parodie auf die Expeditionen der 1950er Jahre und strotzt nur so vor albernem Klamauk. Erschienen ist es bereits 1956 erschienen, das merkt man an vielen Stell... Hätten Eric Idle und Co. ein Buch übers Bergsteigen geschrieben, wäre wohl etwas wie »Die Besteigung des Rum Doodle« dabei herausgekommen. Das Buch versteht sich als eine Parodie auf die Expeditionen der 1950er Jahre und strotzt nur so vor albernem Klamauk. Erschienen ist es bereits 1956 erschienen, das merkt man an vielen Stellen natürlich. Trotzdem kann man es auch heute noch sehr gut lesen und wird, sofern einem der Humor liegt, auch gut unterhalten. Im Nachwort hießt es das Buch ist irgendwo zwischen Monty Python und Die Nackte Kanone angesiedelt und das beschreibt es einfach perfekt. Die Geschichte strotzt nur so vor albernem Slapstick und Running Gags. Letztere Nutzen sich mit der Zeit leider etwas ab, so dass das Buch in der Mitte etwas eintönig wird. Zum Ende hin gibt es dann aber wieder neue Gags, so dass der Unterhaltungswert wieder merklich ansteigt. Erzählt ist das Buch aus der Sicht des Expeditionsleiters, der die abstrusen Geschehnisse absolut ernsthaft schildert, die Hintergründe begreift er mit seiner arglosen Gutmütigkeit meist gar nicht. Das macht die Geschichte herrlich zu lesen. Man darf dabei aber weder tiefgründige Charaktere noch ausschweifende Landschaftsbeschreibungen oder eine logische Handlung erwarten. Das Buch will einfach nur unterhalten. Als Monty Python Fan trifft »Die Besteigung des Rum Doodle« genau meinen Humor, daher habe ich mich prächtig amüsiert. Einen Stern ziehe ich allerdings für die Längen im Mittelteil ab. Wer diese Art Humor nicht mag, dem werden die sechs Trottel allerdings sehr schnell auf die Nerven gehen.

"Höhenhysterie" trotz anhaltender "Schlafsack-Trägheit"
von Dr. M. am 15.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Was sich der liebe Gott bei der Erschaffung Englands gedacht hat, ist leider nicht überliefert. Wahrscheinlich war er gerade etwas schräg drauf, denn er stattete die Bewohner des Landes mit einem eigenwillig krassen Humor aus, der für seine Rücksichtslosigkeit berüchtigt ist und vor nichts und niemandem halt macht. Davon kann... Was sich der liebe Gott bei der Erschaffung Englands gedacht hat, ist leider nicht überliefert. Wahrscheinlich war er gerade etwas schräg drauf, denn er stattete die Bewohner des Landes mit einem eigenwillig krassen Humor aus, der für seine Rücksichtslosigkeit berüchtigt ist und vor nichts und niemandem halt macht. Davon kann man sich in diesem Buch treffend überzeugen. Es geht in ihm um die Besteigung des Rum Doodle, der irgendwo in Yogistan liegt, wo die Menschen es bekanntlich gewohnt sind, dass sie größer und kräftiger aussehenden Ausländern helfen müssen, deren Ausrüstung und gelegentlich auch die Besitzer derselben durch die Gegend zu tragen. Als besonders erschwerend bei dieser Expedition erwies sich der unglückliche Umstand, dass der yogistanische Koch Pong, der an der dortigen Universität zum Doktor der Kochkunst promoviert wurde, nicht ganz den Geschmack der Engländer traf. Am Ende waren die vom schlechten Essen geplagten Gefährten so durcheinander, dass sie trotz minutiöser Vorbereitung leider den falschen Berg bestiegen. Wenigstens fanden einige der unglaublich vielen einheimischen Träger mit der lebenswichtigen Ausrüstung den richtigen Gipfel. Vielleicht muss man die Bergsteiger-Heldenepen und vor allem den Zeitgeist aus den 1950-er Jahren kennen, um diese krasse Parodie auf so typisch britische Heldengeschichten richtig einordnen zu können. Wem das inzwischen fremd ist, wird wahrscheinlich Schwierigkeiten mit diesem Text bekommen, denn ganz zeitgemäß ist diese Art von Humor sicher nicht. Bei der leider misslungenen britischen Erstbesteigung des bekanntlich 40.000 und einen halben Fuß hohen Rum Doodle ging so alles schief, was schief gehen konnte. Geschildert wird dieses unvergleichliche Abenteuer zum Ruhme des britischen Empire in einem Stil, der an Monty Python erinnert. Inzwischen soll dieses Buch Kult bei Bergsteigern sein, jedenfalls bei denen, die diese Art von abgefahrenem Humor vertragen können. Und wer Monty Python liebt, der wird auch hier lachen können. Auf keinen Fall aber sollte man in die Versuchung kommen, den Text ernstzunehmen, zu interpretieren oder ihn gar mit den Berichten tatsächlicher Expeditionen in Zusammenhang zu bringen. Meine Bewertung versteht sich in diesem Sinne.

Jürgen von der Lippe liest...
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 03.03.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

.."die Besteigung des Rum Doodle" und es ist wahrlich ein Genuss! Ich frage mich ernsthaft, ob der Herr von der Lippe es durch dieses Hörbuch ohne Lachkrämpfe geschafft hat? Britischer Humor mit sehr viel Ironie vom feinsten!


  • Artikelbild-0