Wenn ihr uns findet

Roman. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015, Kategorie Preis der Jugendlichen

(25)
Es gibt Geheimnisse, die zu groß sind für das Herz eines Mädchens

Klamotten, Partys, Jungs und Schule: Diese Welt ist Carey und ihrer kleinen Schwester Jenessa völlig fremd. Die Geräusche des Waldes, das beengte und doch so vertraute Zusammenleben im Wohnwagen und die oft tagelange Abwesenheit ihrer Mom – das ist der Alltag der Mädchen, die in einem Trailer tief versteckt inmitten eines Naturschutzgebietes leben. Als Careys und Jenessas Vater die Mädchen zu sich und seiner neuen Familie holt, finden die Tage im Wald ein jähes Ende. Zu jäh für die fünfzehnjährige Carey, die sich daran gewöhnt hat, sich und ihre Schwester durchzubringen und zu beschützen, koste es, was es wolle. Dass der Preis dafür mitunter sehr hoch war, begreift sie erst jetzt durch die liebevolle Anteilnahme ihres Vaters. Weil sie das Geheimnis, das auf ihrem Herzen lastet, nicht für immer verdrängen kann …
Portrait
Emily Murdochs Leidenschaft sind gute Geschichten. Entweder sie liest gerade eine oder sie schreibt selbst. Mit ihrer Familie und zahlreichen Haustieren (unter anderem etlichen Pferden, die sie vor dem Schlachter gerettet hat) lebt sie auf einer Farm in Arizona.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 03.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-53434-6
Reihe Heyne fliegt
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/3,2 cm
Gewicht 462 g
Originaltitel If you find me
Übersetzer Julia Walther
Buch (gebundene Ausgabe)
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wenn ihr uns findet

Wenn ihr uns findet

von Emily Murdoch
(25)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,99
+
=
Eis wie Feuer / Ice like Fire Bd.2

Eis wie Feuer / Ice like Fire Bd.2

von Sara Raasch
(1)
Buch (Klappenbroschur)
14,99
+
=

für

30,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Superfesselnd! Careys Geschichte ist erschreckend und hoffnungsvoll zugleich. Wundervolle Jugendliteratur mit einem Hauch von John Green... “

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Als der Mann, der "nach Kiefern und Eichenmoos riecht" und die durchsetzungsfähige Lady mit den Stöckelschuhen in Careys Welt einbrechen, ändert sich ihr ganzes Leben. Die Fünfzehnjährige kann sich nur noch rudimentär an ihren Vater erinnern, als dieser sie und ihre kleine Schwester Nessa mit Hilfe des Jugendamtes aus dem rostigen Trailer inmitten der Wälder Tennessees holt. Vor über zehn Jahren hat ihre Mutter sie dorthin gebracht, versteckt vor der Aussenwelt, ihren Freunden und ihrer Familie. Zehn Jahre, in denen Carey Unglaubliches ertragen musste, aber auch vom Kind zu einem tapferen, verantwortungsbewussten Teenager herangewachsen ist, der aufopferungsvoll und quasi im Alleingang seine kleine, sensible Schwester erzogen und ernährt hat. Mit dem Auftauchen ihres Vaters und der Rückkehr in die Zivilisation beginnt für Carey ein neues Leben. Duschen unter fließend warmem Wasser, ein eigenes Zimmer, ein voller Kleiderschrank und ein reichlich gedeckter Tisch dreimal pro Tag - all das, was für uns alltäglich ist - ist für die 15Jährige schwer zu begreifen. Und auch, wenn sie sich für ihre kleine Schwester (und tief in ihrem Herzen auch für sich selbst) nichts sehnlicher wünscht, als die Liebe, die den beiden von ihrem Vater und ihrer Stiefmutter entgegenschlägt, tut sie sich doch aufgrund der schwerwiegenden Ereignisse, die ihr bisheriges Leben geprägt haben, unglaublich schwer, ihren Platz in einem "normalen" Umfeld wiederzufinden. Erst die Erkenntnis, dass auch andere tragische Erfahrungen mit sich herumtragen, lässt sie sich nach und nach für ihr neues Leben und neue Freunde öffnen. Aber kann sie die Schatten der Vergangenheit und ihr furchtbares Geheimnis um ihrer Schwester und ihrer selbst Willen endgültig hinter sich lassen??? Wow! Ein sagenhaftes Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und mich mit den beiden Schwestern hat fiebern lassen, ob sie nach den schrecklichen Jahren, die sie nur Dank Carey überlebt haben, endlichendlich eine Chance auf eine glückliche Kindheit und Jugend haben... Unbedingt selber lesen! Eignet sich übrigens auch hervorragend als Buchvorstellung ;-) Als der Mann, der "nach Kiefern und Eichenmoos riecht" und die durchsetzungsfähige Lady mit den Stöckelschuhen in Careys Welt einbrechen, ändert sich ihr ganzes Leben. Die Fünfzehnjährige kann sich nur noch rudimentär an ihren Vater erinnern, als dieser sie und ihre kleine Schwester Nessa mit Hilfe des Jugendamtes aus dem rostigen Trailer inmitten der Wälder Tennessees holt. Vor über zehn Jahren hat ihre Mutter sie dorthin gebracht, versteckt vor der Aussenwelt, ihren Freunden und ihrer Familie. Zehn Jahre, in denen Carey Unglaubliches ertragen musste, aber auch vom Kind zu einem tapferen, verantwortungsbewussten Teenager herangewachsen ist, der aufopferungsvoll und quasi im Alleingang seine kleine, sensible Schwester erzogen und ernährt hat. Mit dem Auftauchen ihres Vaters und der Rückkehr in die Zivilisation beginnt für Carey ein neues Leben. Duschen unter fließend warmem Wasser, ein eigenes Zimmer, ein voller Kleiderschrank und ein reichlich gedeckter Tisch dreimal pro Tag - all das, was für uns alltäglich ist - ist für die 15Jährige schwer zu begreifen. Und auch, wenn sie sich für ihre kleine Schwester (und tief in ihrem Herzen auch für sich selbst) nichts sehnlicher wünscht, als die Liebe, die den beiden von ihrem Vater und ihrer Stiefmutter entgegenschlägt, tut sie sich doch aufgrund der schwerwiegenden Ereignisse, die ihr bisheriges Leben geprägt haben, unglaublich schwer, ihren Platz in einem "normalen" Umfeld wiederzufinden. Erst die Erkenntnis, dass auch andere tragische Erfahrungen mit sich herumtragen, lässt sie sich nach und nach für ihr neues Leben und neue Freunde öffnen. Aber kann sie die Schatten der Vergangenheit und ihr furchtbares Geheimnis um ihrer Schwester und ihrer selbst Willen endgültig hinter sich lassen??? Wow! Ein sagenhaftes Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und mich mit den beiden Schwestern hat fiebern lassen, ob sie nach den schrecklichen Jahren, die sie nur Dank Carey überlebt haben, endlichendlich eine Chance auf eine glückliche Kindheit und Jugend haben... Unbedingt selber lesen! Eignet sich übrigens auch hervorragend als Buchvorstellung ;-)

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das war gut. Beeindruckend, wie die beiden Mädchen allein zurechtkommen und sich nach Jahren im Wald in der realen Welt wiederfinden und vieles lernen müssen. Das war gut. Beeindruckend, wie die beiden Mädchen allein zurechtkommen und sich nach Jahren im Wald in der realen Welt wiederfinden und vieles lernen müssen.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Carey und Jenessa wohnen mit ihrer Mutter mitten im Wald, abgeschirmt von der Zivilisation. Als ihre Mutter eines Tages nicht nach Hause kommt, taucht ihr Vater im Wald auf... Carey und Jenessa wohnen mit ihrer Mutter mitten im Wald, abgeschirmt von der Zivilisation. Als ihre Mutter eines Tages nicht nach Hause kommt, taucht ihr Vater im Wald auf...

„Ein Buch, das man direkt ins Herz schließt“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Carey und ihre kleine Schwester Jenessa leben in einem Wohnwagen im Wald - eigentlich zusammen mit ihrer Drogenabhängigen Mutter, die aber immer wieder für längere Zeit verschwindet in der die Geschwister auf sich gestellt sind und kaum genug zu Essen haben. Eines Tages steht plötzlich der Vater vor der Tür um die Schwestern mit zu sich zu holen. Carey sieht sich fortan mit einer Welt konfrontiert, in der sie sich nur schwer zurecht findet – zu tief verwurzelt ist das Misstrauen. Carey beschützt ihre kleine Schwester um jeden Preis und niemals darf jemand erfahren was damals in der Nacht der weißen Sterne passiert ist, denn dann könnten sie alles wieder verlieren...

Ein unfassbar schönes Buch! Ich war an die Seiten geklebt und habe mit den Schwestern mitgefiebert, ihnen die Daumen gedrückt und mich mit ihnen gefreut über jede positive Erfahrung die sie machen.

Emily Murdoch schildert bildhaft und in schöner, teils poetischer Sprache das nahegehende Schicksal der Geschwister. Wie gut das gelingt zeigt sich in Momenten in denen man sich als Leser lächelnd oder mit Tränen in den Augen vor dem Buch wiederfindet, weil man so sehr mitfühlt.

Carey steht vor der Aufgabe sich im sozialen Leben einer normalen Schülerin zurecht zu finden und muss sich umstellen, doch so ganz lässt sie der Wald nicht los. Sehr spannend ist diese Eingliederung geschildert und natürlich spielt auch die Liebe bald eine Rolle. Trotz dieser scheinbar profanen Probleme wird das Buch nie flach. Carey ist ein sehr starker Charakter: sympathisch und bewundernswert.

„Wenn ihr uns findet“ handelt von Familie und Zusammenhalt. Es weist auf soziale Missstände hin ohne den Leser diese jedoch um die Ohren zu hauen. Gleichzeitig wird vorsichtig ein positiver Ausblick gegeben.

Sicher eins meiner Lieblingsbücher der letzten Zeit – unbedingt lesen!
Carey und ihre kleine Schwester Jenessa leben in einem Wohnwagen im Wald - eigentlich zusammen mit ihrer Drogenabhängigen Mutter, die aber immer wieder für längere Zeit verschwindet in der die Geschwister auf sich gestellt sind und kaum genug zu Essen haben. Eines Tages steht plötzlich der Vater vor der Tür um die Schwestern mit zu sich zu holen. Carey sieht sich fortan mit einer Welt konfrontiert, in der sie sich nur schwer zurecht findet – zu tief verwurzelt ist das Misstrauen. Carey beschützt ihre kleine Schwester um jeden Preis und niemals darf jemand erfahren was damals in der Nacht der weißen Sterne passiert ist, denn dann könnten sie alles wieder verlieren...

Ein unfassbar schönes Buch! Ich war an die Seiten geklebt und habe mit den Schwestern mitgefiebert, ihnen die Daumen gedrückt und mich mit ihnen gefreut über jede positive Erfahrung die sie machen.

Emily Murdoch schildert bildhaft und in schöner, teils poetischer Sprache das nahegehende Schicksal der Geschwister. Wie gut das gelingt zeigt sich in Momenten in denen man sich als Leser lächelnd oder mit Tränen in den Augen vor dem Buch wiederfindet, weil man so sehr mitfühlt.

Carey steht vor der Aufgabe sich im sozialen Leben einer normalen Schülerin zurecht zu finden und muss sich umstellen, doch so ganz lässt sie der Wald nicht los. Sehr spannend ist diese Eingliederung geschildert und natürlich spielt auch die Liebe bald eine Rolle. Trotz dieser scheinbar profanen Probleme wird das Buch nie flach. Carey ist ein sehr starker Charakter: sympathisch und bewundernswert.

„Wenn ihr uns findet“ handelt von Familie und Zusammenhalt. Es weist auf soziale Missstände hin ohne den Leser diese jedoch um die Ohren zu hauen. Gleichzeitig wird vorsichtig ein positiver Ausblick gegeben.

Sicher eins meiner Lieblingsbücher der letzten Zeit – unbedingt lesen!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Carey und Jenessa leben im Wald bis ihr Vater sie rettet.Alles ist neu.Beide gewöhnen sich ein,doch Carey kann nur schwer vergessen,was im Wald geschah.
Hoffnungsvoll.Schön.
Carey und Jenessa leben im Wald bis ihr Vater sie rettet.Alles ist neu.Beide gewöhnen sich ein,doch Carey kann nur schwer vergessen,was im Wald geschah.
Hoffnungsvoll.Schön.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein unglaublich berührendes und schockierendes Buch, welches aber liebenswerte, nachvollziehbare und vor allem mutige Hauptpersonen hat. Ein Must-Read-Buch für alle ab 14 Jahren! Ein unglaublich berührendes und schockierendes Buch, welches aber liebenswerte, nachvollziehbare und vor allem mutige Hauptpersonen hat. Ein Must-Read-Buch für alle ab 14 Jahren!

„Einfach unglaublich spannend“

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Carey (15) und Jenessa (6) wachsen völlig allein in einem Wald auf. Ihre Mutter kommt alle paar Wochen vorbei, verschwindet dann aber schnell wieder. Ihr Leben verläuft ruhig und vom Wald bestimmt.
Bis eines Tages ihr Vater und eine Frau vom Jugendamt kommen und sie mitnehmen.
Ihre Mutter hat das Sorgerecht aufgegeben und so kommen die Mädchen zu ihrem Vater und seiner neuen Frau und ihrer Tochter.
Alles ist neu und sehr ungewohnt für sie. Carey lebte 10 Jahre lang im Wald, ihre Schwester kennt gar kein anderes Leben und dennoch fangen sie an sich einzuleben.

Doch ihr größtes Geheimnis wollen sie niemandem erzählen.

Ein tief berührendes Buch. Emily Murdoch hat das schwere Leben der Schwestern unglaublich gut geschildert.
Ein absolut fesselnder Jugendroman ab 15 Jahren.
Carey (15) und Jenessa (6) wachsen völlig allein in einem Wald auf. Ihre Mutter kommt alle paar Wochen vorbei, verschwindet dann aber schnell wieder. Ihr Leben verläuft ruhig und vom Wald bestimmt.
Bis eines Tages ihr Vater und eine Frau vom Jugendamt kommen und sie mitnehmen.
Ihre Mutter hat das Sorgerecht aufgegeben und so kommen die Mädchen zu ihrem Vater und seiner neuen Frau und ihrer Tochter.
Alles ist neu und sehr ungewohnt für sie. Carey lebte 10 Jahre lang im Wald, ihre Schwester kennt gar kein anderes Leben und dennoch fangen sie an sich einzuleben.

Doch ihr größtes Geheimnis wollen sie niemandem erzählen.

Ein tief berührendes Buch. Emily Murdoch hat das schwere Leben der Schwestern unglaublich gut geschildert.
Ein absolut fesselnder Jugendroman ab 15 Jahren.

„Man kann das Mädchen aus dem Wald holen- aber nicht den Wald aus dem Mädchen“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Carey lebt mit ihrer kleinen Schwester Jenessa seit 10 Jahren in einem Wohnwagen im Wald, von der Mutter vor der Öffentlichkeit und dem angeblich gewalttätigen Vater versteckt. Eines Tages verschwindet die drogenabhängige und bipolar gestörte Mutter. Zuvor hat sie offenbar den Vater informiert, der mit einer Mitarbeiterin des Jugendamtes die Mädchen findet, sie mit in seine neue Familie nimmt und sehr behutsam versucht, die beiden in die Zivilisation zu führen. Der Roman wird erzählt aus Carey Sicht und ist unglaublich poetisch und berührend, was ihre Gefühle und Beobachtungen betrifft. Im Gegensatz zu Jenessa gelingt es ihr nicht, den neuen Alltag mit liebevoller Versorgung durch die Stiefmutter, regelmäßiger Nahrung, Schule und Überfluss in allen Dingen an zu nehmen, die Sehnsucht nach dem Wald bleibt.Die Liebe zu und Sorge um ihre kleine Schwester ist unvergleichlich. Ihr zuliebe verschweigt sie bis zum Schluss, was in der "Nacht der weißen Sterne" geschehen ist. Atemberaubend! ab 14 J Carey lebt mit ihrer kleinen Schwester Jenessa seit 10 Jahren in einem Wohnwagen im Wald, von der Mutter vor der Öffentlichkeit und dem angeblich gewalttätigen Vater versteckt. Eines Tages verschwindet die drogenabhängige und bipolar gestörte Mutter. Zuvor hat sie offenbar den Vater informiert, der mit einer Mitarbeiterin des Jugendamtes die Mädchen findet, sie mit in seine neue Familie nimmt und sehr behutsam versucht, die beiden in die Zivilisation zu führen. Der Roman wird erzählt aus Carey Sicht und ist unglaublich poetisch und berührend, was ihre Gefühle und Beobachtungen betrifft. Im Gegensatz zu Jenessa gelingt es ihr nicht, den neuen Alltag mit liebevoller Versorgung durch die Stiefmutter, regelmäßiger Nahrung, Schule und Überfluss in allen Dingen an zu nehmen, die Sehnsucht nach dem Wald bleibt.Die Liebe zu und Sorge um ihre kleine Schwester ist unvergleichlich. Ihr zuliebe verschweigt sie bis zum Schluss, was in der "Nacht der weißen Sterne" geschehen ist. Atemberaubend! ab 14 J

„Packend!“

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Carey und Janessa kennen nur ein Leben im Wald. Ihre Mutter ist drogenabhängig und glaubt sie verstecken zu müssen. Eines Tages steht der Vater von Carey in ihrem Versteck und holt sie zu sich und seiner neuen Familie nach Hause. Carey bemüht sich um Anpassung , nur aus einem Grund: ihre kleine Schwester Janessa braucht dringend Hilfe, seit sie nach schlimmen Erlebnissen im Wald, stumm geworden ist.

Careys Kampf um Normalität und Anpassung ist packend und flüssig zu lesen.
Ab 14 Jahre
Carey und Janessa kennen nur ein Leben im Wald. Ihre Mutter ist drogenabhängig und glaubt sie verstecken zu müssen. Eines Tages steht der Vater von Carey in ihrem Versteck und holt sie zu sich und seiner neuen Familie nach Hause. Carey bemüht sich um Anpassung , nur aus einem Grund: ihre kleine Schwester Janessa braucht dringend Hilfe, seit sie nach schlimmen Erlebnissen im Wald, stumm geworden ist.

Careys Kampf um Normalität und Anpassung ist packend und flüssig zu lesen.
Ab 14 Jahre

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
18
6
1
0
0

von Sibylle Steinhauer aus Darmstadt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Unsere Welt betrachtet aus einer ganz anderen Perspektive. Die Mädchen sind sympathisch und nachvollziehbar. Die Ich-Erzählung zieht einen direkt in die Gefühlswelt von Carey.

von Natascha Stapp aus Kaiserslautern am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Unglaublich tiefgründige Momente des Schreckens unterlegt vom herzbewegenden Geigenspiel der Protagonistin.Allerdings auch solche des hoffnungsfrohen Glücks einer besseren Zukunft!

von Elaine Hammond am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine teilweise verstörende, sehr realistische Handlung mit einer Ich-Erzählerin, die einem sofort in ihren Bann schlägt.