Unbefugtes Betreten

(4)
Ob der frisch geschiedene Immobilienmakler Vernon nicht akzeptieren kann, dass seine Freundin ein Geheimnis hat, das sie nicht preisgeben möchte, ob Phil und Joanna über Sex, Krebs, die Wirtschaft oder Orangenmarmelade diskutieren, ob die Schriftstellerinnen Jane und Alice vor allem Eifersucht füreinander empfinden oder ein Garten Auslöser für eine Ehekrise wird – Julian Barnes legt die menschlichen Stärken und Schwächen, den Rhythmus, den das Leben hat, mit feinem Humor und einem klaren Blick für die alltäglichen Niederlagen und Siege bloß.

Portrait
Julian Barnes, 1946 in Leicester, England, geboren, arbeitete nach dem Studium moderner Sprachen als Lexikograph, dann als Journalist. Von Barnes, der zahlreiche internationale Literaturpreise erhielt, liegt ein umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk vor, darunter "Flauberts Papagei", "Eine Geschichte der Welt in 10 1/2 Kapiteln", "Der Zitronentisch". Für seinen Roman "Vom Ende einer Geschichte" wurde er mit dem Man Booker Award ausgezeichnet. Julian Barnes lebt in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 09.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74722-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,9/2,5 cm
Gewicht 283 g
Übersetzer Thomas Bodmer, Gertraude Krueger
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Unbefugtes Betreten

Unbefugtes Betreten

von Julian Barnes
(4)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Nichts, was man fürchten müsste

Nichts, was man fürchten müsste

von Julian Barnes
(7)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Dieses Buch ist voller tiefgründigen Humor, voller Weitsicht und wunderbar zu lesen. Lassen Sie sich einfach drauf ein. Dieses Buch ist voller tiefgründigen Humor, voller Weitsicht und wunderbar zu lesen. Lassen Sie sich einfach drauf ein.

„Very British“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Der für seinen Roman "Vom Ende einer Geschichte" mit dem Booker-Preis ausgezeichnete Brite Julian Barnes legt hier einen Band mit Erzählungen vor, die sich rund um das zwischenmenschliche Miteinander drehen.
Vom Alltäglichen über das Dramatische ins Komische - Julian Barnes beherrscht sein Metier und die Sprache. In kleinen, genialen Episoden verfolgen wir seine Protagonisten durch Gespräche, durch Liebe, durch Eifersucht. Mit viel britischem Humor, einer tollen Sprache und einer genauen Beobachtungsgabe fesselt Barnes seine Leser auch diesmal. OBWOHL es sich hier um einen Band mit Kurzgeschichten handelt, konnte ich das Buch kaum zur Seite legen und fühlte mich von Anfang bis Ende hervorragend unterhalten.
Der für seinen Roman "Vom Ende einer Geschichte" mit dem Booker-Preis ausgezeichnete Brite Julian Barnes legt hier einen Band mit Erzählungen vor, die sich rund um das zwischenmenschliche Miteinander drehen.
Vom Alltäglichen über das Dramatische ins Komische - Julian Barnes beherrscht sein Metier und die Sprache. In kleinen, genialen Episoden verfolgen wir seine Protagonisten durch Gespräche, durch Liebe, durch Eifersucht. Mit viel britischem Humor, einer tollen Sprache und einer genauen Beobachtungsgabe fesselt Barnes seine Leser auch diesmal. OBWOHL es sich hier um einen Band mit Kurzgeschichten handelt, konnte ich das Buch kaum zur Seite legen und fühlte mich von Anfang bis Ende hervorragend unterhalten.

„Wunderbare menschliche Geschichten mit feinem, britischen Humor“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nachdem Julian Barnes Ende 2011 durch seinen Roman „Vom Ende einer Geschichte“ (Kiepenheuer & Witsch) einem breiten Publikum bekannt geworden ist, ist in diesem Jahr ein kleiner Band mit Kurzgeschichten (ebenfalls Kiepenheuer & Witsch) erschienen. Beide Bücher gibt es auch als Hörbuch im Argon Verlag. Ich habe mir jetzt die Kurzgeschichtensammlung, vorgelesen von Wolfram Koch, angehört und bin restlos begeistert davon.

Julian Barnes ist ein großartiger Beobachter von Menschen und ihren Gefühlen. Er hat ein besonderes Gespür für die Zwischentöne, die wir oftmals gar nicht preisgeben wollen. Und so erzählt er kleine Geschichten von ganz normalen Menschen. Er erzählt sie sehr liebevoll, aber auch immer mit einem Hauch von Humor, ohne dabei verletzend zu sein.

Herausgekommen ist ein unwahrscheinlich intensives Hörbuch, das mir sehr viel Freude bereitet hat. Besonders die zweite Geschichte „Mit John Updike schlafen“ und die letzte Geschichte „Pulse“ haben mich besonders begeistert.

„Mit John Updike schlafen“ ist eine Geschichte von zwei seit 40 Jahren befreundeten Autorinnen, die jetzt zusammen auf Lesereisen gehen. Die beiden Frauen kennen sich lange, haben beide gescheiterte Ehen hinter sich und scheinen sich bestens zu verstehen. Aber Julian Barnes hebt gerade die kleinen Spitzfindigkeiten und Eifersüchteleien hervor. Und dies macht er so herrlich britisch mit dem typischen zurückhaltenden, feinen Humor.

Und in „Pulse“ verbindet er die Geschichte eines Ich-Erzählers und seiner Eheprobleme mit der Geschichte seiner Eltern. Seine Eltern sind inzwischen Ende Fünfzig/Anfang Sechzig und fangen mit gesundheitlichen Problemen an. Julian Barnes beschreibt dieses alte Ehepaar so wunderbar und liebevoll. Diese Geschichte hätte für mich noch Ewigkeiten weitergehen können. Ich war total perplex als sie zu Ende war!

Wunderbar vorgelesen von Wolfram Koch
Nachdem Julian Barnes Ende 2011 durch seinen Roman „Vom Ende einer Geschichte“ (Kiepenheuer & Witsch) einem breiten Publikum bekannt geworden ist, ist in diesem Jahr ein kleiner Band mit Kurzgeschichten (ebenfalls Kiepenheuer & Witsch) erschienen. Beide Bücher gibt es auch als Hörbuch im Argon Verlag. Ich habe mir jetzt die Kurzgeschichtensammlung, vorgelesen von Wolfram Koch, angehört und bin restlos begeistert davon.

Julian Barnes ist ein großartiger Beobachter von Menschen und ihren Gefühlen. Er hat ein besonderes Gespür für die Zwischentöne, die wir oftmals gar nicht preisgeben wollen. Und so erzählt er kleine Geschichten von ganz normalen Menschen. Er erzählt sie sehr liebevoll, aber auch immer mit einem Hauch von Humor, ohne dabei verletzend zu sein.

Herausgekommen ist ein unwahrscheinlich intensives Hörbuch, das mir sehr viel Freude bereitet hat. Besonders die zweite Geschichte „Mit John Updike schlafen“ und die letzte Geschichte „Pulse“ haben mich besonders begeistert.

„Mit John Updike schlafen“ ist eine Geschichte von zwei seit 40 Jahren befreundeten Autorinnen, die jetzt zusammen auf Lesereisen gehen. Die beiden Frauen kennen sich lange, haben beide gescheiterte Ehen hinter sich und scheinen sich bestens zu verstehen. Aber Julian Barnes hebt gerade die kleinen Spitzfindigkeiten und Eifersüchteleien hervor. Und dies macht er so herrlich britisch mit dem typischen zurückhaltenden, feinen Humor.

Und in „Pulse“ verbindet er die Geschichte eines Ich-Erzählers und seiner Eheprobleme mit der Geschichte seiner Eltern. Seine Eltern sind inzwischen Ende Fünfzig/Anfang Sechzig und fangen mit gesundheitlichen Problemen an. Julian Barnes beschreibt dieses alte Ehepaar so wunderbar und liebevoll. Diese Geschichte hätte für mich noch Ewigkeiten weitergehen können. Ich war total perplex als sie zu Ende war!

Wunderbar vorgelesen von Wolfram Koch

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Kurzgeschichten über die Liebe (im Alter)
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 23.05.2016

In seinen klugen, manchmal auch lustigen Kurzgeschichten beschreibt Julian Barnes die Liebe in ihren verschiedenen Facetten, zwischen zwei Eheleuten, die schon lange zusammen sind, zwischen zwei Bekanntschaften, die sich so eben kennengelernt haben, das Ende der Liebe und auch der neuen Liebe nach einer Scheidung und der Liebe zu... In seinen klugen, manchmal auch lustigen Kurzgeschichten beschreibt Julian Barnes die Liebe in ihren verschiedenen Facetten, zwischen zwei Eheleuten, die schon lange zusammen sind, zwischen zwei Bekanntschaften, die sich so eben kennengelernt haben, das Ende der Liebe und auch der neuen Liebe nach einer Scheidung und der Liebe zu einer besten Freundin und gleichzeutigen Rivalin. Die Zusammenstellung der Geschichten ist gut gewählt, nicht alle haben mir gefallen, aber die Sprache Barnes' überzeugt immer.