Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten

Roman

Enzo Fileno Carabba

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen
  • Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten

    btb

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    btb

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit Jahrzehnten bewohnen Giulia und Camilla, zwei Damen von edler Geburt und antiker Schönheit, einen alten und zugegebenermaßen ziemlich heruntergekommenen Palazzo im schönen Florenz. Die beiden haben es sich bequem gemacht zwischen allerlei Antiquitäten und sonstigem Plunder und verlassen das Haus nur noch selten. Warum sollten sie auch, denn Emiliano, der unverschämte Feinkosthändler, versorgt sie mit überteuerten Lebensmitteln, und Piero, ja Piero, versorgt sie seit Jahr und Tag mit ein bisschen Koks, das die Damen nachmittags zum Tee zu nehmen pflegen. Denn ein bisschen Spaß sei im Leben ja wohl noch erlaubt. Als jedoch Piero eines Tages nicht mehr auftaucht, sehen sich die beiden gezwungen, das erste Mal seit langer Zeit wieder einen Fuß vor die Haustür zu setzen. Ein Entschluss mit weitreichenden Konsequenzen …

„ Mit Verbrechen gehen die Damen so abgeklärt um wie der ‚Hundertjährige‘. Unterhaltsam!“

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 12.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74743-6
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/2 cm
Gewicht 210 g
Originaltitel Con un poco di zucchero
Übersetzer Birte Völker
Verkaufsrang 43214

Buchhändler-Empfehlungen

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Absolut frisch, kurzweilig und klug. Die Prinzessinnen erhellen das Lesergemüt und man erwartet noch mehr solcher gelungenen Werke von Carabba.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Sehr skurril aber herrlich - ich hatte so einen Spaß beim Lesen, weil ich wissen wollte was die Damen als nächstes anstellen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
4
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Der Titel macht hier die Musik. Giulia und Camilla, zwei Prinzessinnen von antiker Schönheit, leben zusammen in einem Palazzo in Florenz. Das Essen bringt ihnen Emiliano, den Zaubertrank (das Synonym für ein bisschen Koks) bekommen sie von Piero und auch sonst leben die beiden beschaulich und zufrieden. Doch es geschieht das Unf... Der Titel macht hier die Musik. Giulia und Camilla, zwei Prinzessinnen von antiker Schönheit, leben zusammen in einem Palazzo in Florenz. Das Essen bringt ihnen Emiliano, den Zaubertrank (das Synonym für ein bisschen Koks) bekommen sie von Piero und auch sonst leben die beiden beschaulich und zufrieden. Doch es geschieht das Unfassbare: Piero stirbt. Für die beiden Damen heißt das nun: hinaus in die weite Welt und Ersatz besorgen. Carabba erinnert mit diesem Titel ein bisschen an den Hundertjährigen. Zwei sehr sympathische Antiheldinnen gehen ihren Weg und unterhalten uns auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Rezension zu "Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten"
von Zsadista am 25.01.2020

Giulia und Camilla sind zwei edle Damen älteren Geschlechts. Da sie mit der Welt draußen nicht mehr so klar kommen, bleiben sie im Haus und lassen sich alles liefern. Auch ihre Drogen, ihr Stöffchen zum Tee. Doch als eines Tages ihre Lieferung ausbleibt. Als sie mitbekommen, dass ihr Lieferant wohl tot ist, müssen sie notged... Giulia und Camilla sind zwei edle Damen älteren Geschlechts. Da sie mit der Welt draußen nicht mehr so klar kommen, bleiben sie im Haus und lassen sich alles liefern. Auch ihre Drogen, ihr Stöffchen zum Tee. Doch als eines Tages ihre Lieferung ausbleibt. Als sie mitbekommen, dass ihr Lieferant wohl tot ist, müssen sie notgedrungen doch ihr Haus verlassen. Doch wo findet man einen verlässlichen neuen Lieferanten, wenn man seit Jahren nicht mehr selbst auf der Straße war? Und dann legen sie sich mit den falschen Leuten an, bzw. die falschen Leute legen sich mit den beiden alten Damen an. „Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten“ ist ein Roman aus der Feder des Autors Enzo Fileno Carabba. Das Cover ist mir direkt ins Auge gefallen. Der Titel ist humorvoll und verspricht heitere Lesestunden. Der Spruch auf dem Buch hinten „Koks und Spitzenhäubchen“ erinnerte mich stark an den Film „Arsen und Spitzenhäubchen“. So freute ich mich total auf den Lesespaß. Leider war mir recht schnell klar, dass das Buch nicht so humorvoll ist, als ich mir wünschte. Eigentlich war es überhaupt nicht humorvoll. Die zwei alten Damen gingen mir schon nach den ersten Seiten gehörig auf die Nerven. Die Story ist so unsinnig, dass ich nur mit den Augen rollen konnte. Alleine am Anfang, als sich die beiden verdorbenes Fleisch für horrende Preise andrehen liesen, war die Sache für mich ja eigentlich schon erledigt. So dumm können auch zwei alte Schachteln nicht sein. Der Plan der beiden war auch absoluter Blödsinn. Sollte das wirklich alles humorvoll sein? Irgendwann, nachdem der Innenhof geflutet war, hab ich dann nur noch drüber gelesen. Beim Überfliegen fiel mir dann auch nicht wirklich auf, warum die beiden die Welt gerettet haben sollten. Kann sein, dass ich beim Überfliegen des Textes das wichtigste übersehen habe, was mir an dieser Stelle aber egal ist. Wenn das tolle in dem Buch so verborgen ist, kann es wegen mir, gerne weiter verborgen bleiben. Der Inhalt war die Zeit, die ich in das Buch investiert habe, nicht wert. Das Beste an dem Werk ist wirklich das Cover.

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 16.06.2017
Bewertet: anderes Format

Fantastisch herausgearbeitete Charaktere, ein sehr fließender Schreibstil und eine große Prise Humor, machen dieses Buch zu einem der Besten, die ich jemals lesen durfte.


  • Artikelbild-0