Warenkorb

Die Psychologie des Yoga

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

5000 Jahre Weisheit neu entdeckt.

Erst wenn wir erkennen, wer wir nicht sind, können wir unser innerstes Wesen entdecken und Freiheit erlangen. In der Jahrtausende alten indischen Philosophie gibt es ein vielschichtiges Konzept von der Psychologie des Menschen. Der zentrale Punkt ist die Selbstverwirklichung. Daneben enthält sie eine Schöpfungslehre, ein psychologisch-spirituelles Modell des Menschen und eine Philosophie der Befreiung. Nicht umsonst ist sie die Grundlage der Yogasutren des Patanjali, der ayurvedischen Heilkunst sowie der Lehren Gautama Siddhartas alias Buddha. Anschaulich, begrifflich genau und stets mit Bezug zu heute entschlüsselt Ralph Skuban diese reiche Tradition. Wer dieser Lehre folgt, begibt sich auf eine ebenso intellektuelle wie praktische Reise.

Portrait
Ralph Skuban, geboren 1965, ist promovierter Politikwissenschaftler und Buchautor. Er leitete über zwei Jahrzehnte lang eine Einrichtung für Demenzkranke. Die intensiven Begegnungen mit Alter und Krankheit, dem zerfallenden Geist und Tod des Menschen führte ihn zur Mystik des Ostens, insbesondere zur Philosophie und Praxis des Yoga. Ralph Skuban publiziert Bücher und hält Vorträge und Seminare zu Themen der spirituellen Philosophie. Er lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 24.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-34133-7
Verlag Arkana
Maße (L/B/H) 22,2/14,1/3 cm
Gewicht 498 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 40459
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die indische Philosophie als Tor zum Ich
von Sandra Matteotti aus Zürich am 03.05.2016

Ralph Skuban hat sich mit seinem Buch Die Psychologie des Yoga ein hohes Ziel gesetzt: Die sehr komplexe alte indische Philosophie des Sankhya in für unsere Zeit und unsere Breitengrade verständliche Sprache zu packen und damit die Psychologie des Yoga sichtbar werden zu lassen. Und: Es ist ihm gelungen. Der Mensch identifiz... Ralph Skuban hat sich mit seinem Buch Die Psychologie des Yoga ein hohes Ziel gesetzt: Die sehr komplexe alte indische Philosophie des Sankhya in für unsere Zeit und unsere Breitengrade verständliche Sprache zu packen und damit die Psychologie des Yoga sichtbar werden zu lassen. Und: Es ist ihm gelungen. Der Mensch identifiziert sich oft mit Dingen: mit seinem Beruf, seinem Status, seiner Familie, seinem Besitz, seinen Hobbies. All das, so denkt er, macht ihn aus, macht ihn zu dem Menschen, der er ist. So ist es nicht verwunderlich, dass der Verlust eines dieser Dinge den Menschen ins Straucheln bringt, sein Bild von sich selber wankt, Leid ist die Folge. Die indische Philosophie lehrt uns, dass wir nicht sind, was wir denken, dass wir es seien. Diese Ich-Illusion produzieren wir tagtäglich selber. Zwar ist sie für unser Leben in dieser Welt wichtig, da wir uns mit diesem Ich in ihr bewegen (auch bewegen müssen), schmerzhaft wird sie, wenn wir uns zu sehr daran heften, sie absolut setzen. Ralph Skuban erklärt mit gut verständlichen Worten, wie die Sankhya-Philosophie die Welt und jeden Menschen sieht. Er geht auf die zentralen Begriffe ein, setzt diese in einen Zusammenhang und macht sie durch anschauliche Beispiele verständlich. Dieses Buch ist ein Geschenk und es sollte eigentlich Pflichtlektüre für jeden Yoga-Praktizierenden, sicher aber für jeden Yoga-Lehrer sein. Es zeigt, dass Yoga mehr ist als die Übungen auf der Matte. Es nimmt den Leser mit auf eine Reise nach Innen, dahin, wo alles Wissen sitzt. Man muss es nur erkennen. Den Abschluss des Buches macht eine Übersetzung der Sankhya Karika, so dass der nun gut vorbereitete Leser sich auf den (gut übersetzten) Originaltext einlassen kann. Auch dieser Text wird von Ralph Skuban mit hilfreichen und fundierten Anmerkungen versehen. Der Anhang mit einem Glossar der behandelten Sanskrit-Begriffe rundet das Buch schliesslich ab. Fazit Ein fundiertes, aufschlussreiches, lebenspraktisches Buch, das die indische Philosophie in eine verständliche Sprache packt. Pflichtlektüre für Yogalehrer. Sehr empfehlenswert.