Meine Filiale

Abenteuer Yukon Quest

Mit meinen Schlittenhunden 1600 Kilometer durch Kanada und Alaska

Nicolas Vanier

(2)
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Klappenbroschur

16,00 €

Accordion öffnen
  • Abenteuer Yukon Quest

    Piper

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Abenteuer Yukon Quest

    MALIK

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    MALIK

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Abenteuer Yukon Quest

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    16,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Das härteste Schlittenhunderennen der Welt
Es ist bereits sein dritter Versuch, doch dieses Mal gibt Nicolas Vanier alles, um über die Ziellinie des Yukon Quest zu kommen: Bei Temperaturen von bis zu minus fünfzig Grad müssen sich die Teilnehmer auf schwierigstem Gelände 1600 Kilometer durch die Schneelandschaft Kanadas und Alaskas kämpfen. Mitreißend beschreibt Nicolas Vanier die zwölf anstrengendsten Tage seines Lebens; wie er sich auf den einzelnen Etappen Schlafmangel und beißendem Wind widersetzte; wie er gefrorene Flüsse und steile Bergkämme überwand. Er berichtet über die Geschichte des Rennens, tragische Niederlagen und glorreiche Siege. Und er verrät, welch entscheidende Rolle seinen geliebten Hunden bei diesem Abenteuer zukam.

Nicolas Vanier, 1962 im Senegal geboren, ist wie sein Vorbild Jack London Abenteurer und Schriftsteller zugleich. Als Erster überwand er nur mit dem Hundeschlitten eine 8 600 Kilometer lange Strecke durch Alaska und Kanada. Ein Jahr zog er mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in die Wildnis der Rocky Mountains, dokumentiert in dem Bestseller »Das Schneekind«. Zwischen seinen Expeditionen lebt Nicolas Vanier als Züchter von Schlittenhunden mit seiner Familie in der Sologne. Bei Malik erschien zuletzt »Mit meinen Hunden«.

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-40490-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18/12,4/2,2 cm
Gewicht 320 g
Originaltitel La Grande Course
Abbildungen mit 16 Seiten Farbbildteil, 14 Illustrationen und einer Karte, mit 16 Seiten Farbbildteil, 14 Illustrationen und einer Karte
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Antoinette Gittinger
Verkaufsrang 50299

Buchhändler-Empfehlungen

Das härteste Schlittenhunderennen der Welt.

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Romantische Schneelandschaften, prasselnde Lagerfeuer, sternenklare Nächte. So stellt man sich eine Schlittenfahrt durch Kanada und Alaska vor. Doch die Realität sieht anders aus. Welche Qualen und Strapazen Nicolas Vanier erleiden muss und wie gefährlich, riskant und tückisch Schneelandschaften sind beschreibt er hier sehr anschaulich. Besonders beeindruckend finde ich den Umgang mit seinen Hunden. Wo Nicolas selbst zurücksteckt, gibt er alles für seine Tiere, denn er weiß, "ohne Hund bist du verloren".

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Endlose Schneelandschaften
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 26.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein spannender Abenteuerbericht. Für Vanier ist es bereits der dritte Versuch, mit seinen Schlittenhunden bis zum Yukon Quest zu kommen. Dafür muss er durch die Schneelandschaften von Kanada und Alaska. Neben all den Widrigkeiten, die er erdulden muss, wird eindrucksvoll dargestellt, welche grosse Rolle die Hunde in diesem Abent... Ein spannender Abenteuerbericht. Für Vanier ist es bereits der dritte Versuch, mit seinen Schlittenhunden bis zum Yukon Quest zu kommen. Dafür muss er durch die Schneelandschaften von Kanada und Alaska. Neben all den Widrigkeiten, die er erdulden muss, wird eindrucksvoll dargestellt, welche grosse Rolle die Hunde in diesem Abenteuer spielen. Bei eisigen Temperaturen sind sie die Einzigen auf die Vanier sich verlassen kann.


  • Artikelbild-0
  • Vorwort
    1 Der Start in Whitehorse: 7. Februar 2015, 11.00 Uhr 
    2 Zwischen Whitehorse und Braeburn: 7. Februar, 14.00 Uhr 
    3 Ankunft am Kontrollpunkt von Braeburn: 7. Februar, 23.50 Uhr 
    4 Ankunft am Kontrollpunkt von Carmacks: 9. Februar, 4.50 Uhr     
    5 Abfahrt von Pelly Crossing: 9. Februar, 18.00 Uhr 
    6 Stepping Stone – im Vorüberfahren: 10. Februar, 12.34 Uhr 
    7 Kurz vor Scroggie Creek: 11. Februar, gegen 2.00 Uhr 
    8 Zwischen Scroggie Creek und Dawson: 12. Februar 
    9 Dawson City – 24-Stunden-Stopp: 12. Februar 
    10 Von Dawson nach Eagle: 14. Februar 
    11 Am Kontrollpunkt Eagle: 14. Februar, 19.00 Uhr 
    12 Durch die Packeishölle auf dem Yukon: 16. Februar, im Morgengrauen 
    13 Zwischenfall auf der Strecke nach Circle: 16. Februar, gegen Mittag 
    14 Kurz vor dem Kontrollpunkt Circle: 17. Februar, 5.00 Uhr 
    15 Aufbruch vom Kontrollpunkt Central: 17. Februar, 13.00 Uhr 
    16 Abfahrt vom Eagle Summit in Richtung Mile 101: 17. Februar, gegen 17.00 Uhr 
    17 Aufbruch vom Kontrollpunkt Mile 101: 17. Februar, 21.04 Uhr 
    18 Am Kontrollpunkt von Two Rivers: 18. Februar, 2.33 Uhr 
    19 Letzte Etappe vor Fairbanks Creek: 18. Februar, 10.33 Uhr 
    20 Ankunft in Fairbanks: 18. Februar, 18.44 Uhr 
    Anhang 
    Dank