Meine Filiale

Geschichte eines Deutschen

Die Erinnerungen 1914-1933

Sebastian Haffner

(2)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

16,00 €

Accordion öffnen
  • Geschichte eines Deutschen

    Pantheon

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Pantheon

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein einzigartiges Zeitzeugnis

Als Kind und junger Mann erlebte Sebastian Haffner den Ersten Weltkrieg, die galoppierende Inflation 1923, die Radikalisierung der politischen Parteien, den unaufhaltsamen Aufstieg der Nationalsozialisten. Ohne politisch oder rassisch verfolgt zu sein, emigrierte er 1938. Aus dem Nachlass wurden diese Erinnerungen seiner ersten drei Lebensjahrzehnte veröffentlicht, die Haffner 1939 in England zu Papier gebracht hatte. Um zwei neu aufgefundene Manuskriptteile erweiterte Ausgabe.

"[Sebastian Haffner] erzählt mit feiner Ironie die Geschichte als Duell zwischen dem Staat und dem Individuum. [...] Ein fulminantes Buch!" Nürnberger Nachrichten, 22.04.2014

Sebastian Haffner, geboren 1907 in Berlin, war promovierter Jurist. Er emigrierte 1938 nach England, wo er als Journalist für den »Observer« arbeitete. Seine »Geschichte eines Deutschen« verfasste er 1939 im Londoner Exil. 1954 kehrte er nach Deutschland zurück, schrieb zunächst für die »Welt«, später für den »Stern«. Haffner ist Autor einer Reihe historischer Bestseller, u. a. »Anmerkungen zu Hitler«. Er starb 1999.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 10.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55213-1
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 20/12,3/3 cm
Gewicht 368 g
Auflage 4
Verkaufsrang 55508

Buchhändler-Empfehlungen

Claudia Stephan, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Haffner beschreibt erschreckend anschaulich, wieso der Nationalsozialismus in Deutschland auf so fruchtbaren Boden fiel. Unbedingt lesenswert, sollte Pflichtlektüre sein.

Wie Hitler möglich wurde

Ferdinand Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Haffners "Geschichte eines Deutschen" ist das bewegendste und zugleich anschaulichste Buch über Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg, die um Stabiliät kämpfende Weimarer Republik und den Aufstieg der Nationalsozialisten aus der Sicht eines jungen Mannes in Berlin. Das Bürgertum, dem auch er angehörte, war durch die Niederlage 1918, den Vertrag von Versailles, die Ablösung der Monarchie durch die Demokratie, Umsturzversuche, Morde an politischen Gegnern und die lang anhaltenden Straßenkämpfe zwischen Linken und Rechten zutiefst verunsichert. Als dann auch noch der Verlust fast aller materiellen Werte in der Inflation von 1923 folgte, war, trotz einer scheinbaren Beruhigung der Lage in den "Goldenen Zwanzigern" bis zur Weltwirtschaftskrise 1929, der Weg für den Aufstieg der Nationalsozialisten unter Hitler bereitet. Das Buch ist fesselnd und mit wunderbarer Sprache geschrieben, ein echtes Vergnügen, wenn das Thema nicht so unendlich traurig wäre. Im Wissen darum, was für ein "totaler" Krieg mit unfassbaren Verbrechen und unzähligen Opfern folgte, ist dieses Buch aus der Rückschau umso prophetischer, man sieht förmlich die dunklen Wolken am Horizont aufziehen. Dieses Buch sollte aus meiner Sicht Pflichtlektüre an jeder deutsche Schule sein. Viel besser wird der Weg zum Zivilisationsbruch durch das nationalsozialistische Deutschland schwer veranschaulicht werden können. Prädikat: Besonders wertvoll !!!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0