Hitlers zweiter Putsch

Dollfuß, die Nazis und der 25. Juli 1934

(3)
Die dramatische Geschichte des nationalsozialistischen Putsches im österreichischen Ständestaat

Eine wissenschaftliche Sensation!
Kurt Bauer räumt mit den vielen Mythen auf, die sich um den Juliputsch 1934 ranken. Er weist erstmals nach, dass Hitler selbst es war, der den Staatsstreich befahl. Am 25. Juli 1934 um 12.53 Uhr stürmen 150 SS-Männer das Bundeskanzleramt in Wien. Kanzler Engelbert Dollfuß, der Führer des autoritären Ständestaates, wird schwer verletzt und stirbt. Schon am Abend geben die Putschisten in Wien auf, dafür bricht in der Provinz ein blutiger Naziaufstand aus. Währenddessen sitzt Adolf Hitler im Bayreuther Festspielhaus und hört Wagner. Doch es herrscht Unruhe in der Führerloge – Hitler wartet ungeduldig auf Meldung aus Österreich…
Portrait
Kurt Bauer geboren 1961, gelernter Schriftsetzer, Buchhersteller und Verlagslektor, Studium der Geschichte an der Universität Wien. Seit 2007 freier Mitarbeiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Historische Sozialwissenschaft, Lektor am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien. Für sein Buch „Elementar-Ereignis“ (2003) erhielt er den Bruno-Kreisky-Preis. Zuletzt erschienen: „Nationalsozialismus. Ursprünge, Anfänge, Aufstieg und Fall“ (2008).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 25.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7017-3329-3
Verlag Residenz Verlag
Maße (L/B/H) 22,5/15,1/3,3 cm
Gewicht 580 g
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Hitlers zweiter Putsch

Hitlers zweiter Putsch

von Kurt Bauer
Buch (Kunststoff-Einband)
24,90
+
=
Die dunklen Jahre

Die dunklen Jahre

von Kurt Bauer
Buch (Paperback)
16,99
+
=

für

41,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Mythenzerstörung
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2014

Am Abend des 25. Juli 1934 herrscht Unruhe in der Führerloge des Bayreuther Festspielhauses. Adolf Hitler wartet ungeduldig auf Nachrichten aus Österreich. Er hat nämlich persönlich - und dieses weist der Autor erstmals akribisch nach - den Staatsstreich in Österreich befohlen. Beim Sturm auf das Bundeskanzleramt wird Dollfuss schwer... Am Abend des 25. Juli 1934 herrscht Unruhe in der Führerloge des Bayreuther Festspielhauses. Adolf Hitler wartet ungeduldig auf Nachrichten aus Österreich. Er hat nämlich persönlich - und dieses weist der Autor erstmals akribisch nach - den Staatsstreich in Österreich befohlen. Beim Sturm auf das Bundeskanzleramt wird Dollfuss schwer verletzt und stirbt. Doch der Putsch bricht schon am Abend in Wien zusammen, dafür bricht in der Provinz der blutige Naziaufstand aus. Aber auch dieser ist zum Scheitern verurteilt. Zeitgeschichte, großartig nahe gebracht.

Der gescheiterte Griff nach der Macht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.04.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In drei Abschnitte gliedert Bauer seine Geschichte des Nazi-Putsches von 1934. Der erste Teil behandelt die Vorgänge in Wien, mit dem Schwerpunkt Bundeskanzleramt. Die Frage nach Dollfuss´ Tod, Mord oder Unfall, wird hier ausführlich erläutert. Im zweiten Teil werden die Aufstandsversuche in den Bundesländern behandelt. Der dritte Teil widmet... In drei Abschnitte gliedert Bauer seine Geschichte des Nazi-Putsches von 1934. Der erste Teil behandelt die Vorgänge in Wien, mit dem Schwerpunkt Bundeskanzleramt. Die Frage nach Dollfuss´ Tod, Mord oder Unfall, wird hier ausführlich erläutert. Im zweiten Teil werden die Aufstandsversuche in den Bundesländern behandelt. Der dritte Teil widmet sich den Vorgängen in Deutschland und fragt nach der Rolle Hitlers und seiner Gefolgsleute bei den Ereignissen in Österreich. Ein akribisch recherchiertes Buch, packend wie ein Thriller, das neues Licht auf die österreichische Zeitgeschichte wirft.