Warenkorb
 

Totenfrau

Thriller. ungekürzte Lesung

Totenfrau-Trilogie 1

(111)
Warum sie das tut? Warum sie dazu fähig ist? Die Antwort darauf liegt Jahre zurück ...

Blum ist Bestatterin. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes, eines Polizisten, aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt ... Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos.

(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 8 h 28)

Rezension
Claudia Hüllmann, Krimi-Liebhaberin und Thalia-Buchhändlerin
"Dieser extrem spannende, hochemotionale Roman kann es locker mit den Schweden aufnehmen. Allein der Plot ließ mich schaudern, und die Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Blum, Bestatterin mit einer Vergangenheit, in die der Leser gleich zu Beginn eingeweiht wird, muss erleben, wie ihr Mann, den sie über die Maßen liebt, vor ihren Augen tot gefahren wird. Sie macht sich auf die Suche nach dem Mörder, der Fahrerflucht beging. Nach und nach erkennt sie,dass ihre eigene Geschichte dabei eine große Rolle spielt. Sehr souverän geschrieben, tolles Cover, schöner Roman."
Portrait
Bernhard Aichner (geb. 1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck/Österreich. Aichner schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Für seinen Thriller Totenfrau erntete er begeisterte Kritiken, er stand damit sowohl in Österreich als auch in Deutschland auf der Bestsellerliste, der Roman wurde in zwölf Länder verkauft, eine Fernsehserie ist in Vorbereitung.

Christian Berkel, geboren in Berlin, studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie. Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler stand auf den bedeutendsten deutschen Theaterbühnen und ist bekannt aus zahlreichen nationalen wie internationalen Film- und Fernsehproduktionen, etwa "Der Untergang", "Der Mann mit dem Fagott", "Das Experiment", "Operation Walküre" oder Quentin Tarantinos für acht Oscars nominiertem Blockbuster "Inglourious Basterds". Außerdem spielt er die Titelrolle in der ZDF-Krimireihe "Der Kriminalist". Berkel spricht mit in zahlreichen Hörspielen, wie "Die Rückkehr des Tanzlehrers" von Henning Mankell, und las u. a. in der preisgekrönten "Ulysses"-Lesung (Regie: Ralph Schäfer), "Cash" von Richard Price und "Schleichendes Gift" von Val McDermid "Totenfrau" von Bernhard Aichner und Rowlings "Ein plötzlicher Todesfall".

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Christian Berkel
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 14.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783844514155
Genre Krimi/Thriller
Reihe Die Totenfrau-Trilogie
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 508 Minuten
Verkaufsrang 2.761
Hörbuch (MP3-CD)
8,99
bisher 9,99

Sie sparen: 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Totenfrau-Trilogie

  • Band 1

    37871526
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (111)
    Hörbuch
    8,99
    bisher 9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    42451900
    Totenhaus
    von Bernhard Aichner
    Hörbuch
    8,19
    bisher 9,99
  • Band 3

    46299322
    Totenrausch
    von Bernhard Aichner
    (96)
    Hörbuch
    10,39

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Verknappte Sätze, hoher Spannungsbogen, skurrile Protagonisten - alles in allem beste Krimiunterhaltung, die einen nicht mehr so schnell loslässt. Verknappte Sätze, hoher Spannungsbogen, skurrile Protagonisten - alles in allem beste Krimiunterhaltung, die einen nicht mehr so schnell loslässt.

„Fesselnder Start der Krimi-Trilogie!!! “

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Brünhilde Blum ist Bestatterin , Mutter zweier Kinder und glücklich verheiratet. Als ihr Mann einen angeblichen Unfalltod stirbt, kennt sie keine Gnade, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und geht dabei über Leichen....
Sehr spannend und fesselnd geschrieben, der kurze knappe Stil Aichners hat die Spannung rasant vorangetrieben und macht definitiv Lust, den 2. Band "Totenhaus" gleich anzuschließen.
Brünhilde Blum ist Bestatterin , Mutter zweier Kinder und glücklich verheiratet. Als ihr Mann einen angeblichen Unfalltod stirbt, kennt sie keine Gnade, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und geht dabei über Leichen....
Sehr spannend und fesselnd geschrieben, der kurze knappe Stil Aichners hat die Spannung rasant vorangetrieben und macht definitiv Lust, den 2. Band "Totenhaus" gleich anzuschließen.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Was tust du, wenn dir das Liebste auf der Welt genommen wird? Was bist du bereit zu tun? Wärst du fähig, einen Mord zu begehen? Spannung umd Nervenkitzel sind hier vorprogrammiert! Was tust du, wenn dir das Liebste auf der Welt genommen wird? Was bist du bereit zu tun? Wärst du fähig, einen Mord zu begehen? Spannung umd Nervenkitzel sind hier vorprogrammiert!

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Lange habe ich diese Krimireihe vernachlässigt,ein großes Fehler.
Die Hauptfigur Blum ist eine tolle Figur,mit Herz und Seele. Ein super Krimi.
Lange habe ich diese Krimireihe vernachlässigt,ein großes Fehler.
Die Hauptfigur Blum ist eine tolle Figur,mit Herz und Seele. Ein super Krimi.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Teil 1 der furiosen Krimi-Trilogie um Leichenbestatterin Blum geht gleich auf's Ganze: Spannend, skurril, schockierend, schräg und wahrhaft rasant. Teil 1 der furiosen Krimi-Trilogie um Leichenbestatterin Blum geht gleich auf's Ganze: Spannend, skurril, schockierend, schräg und wahrhaft rasant.

M. Döll, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Eine Bestatterin rächt den Mord an ihrem Mann. Einerseits aufopferungsvolle Mutter, andererseits eiskalte Mörderin. Extrem fesselnd geschrieben. Eine Bestatterin rächt den Mord an ihrem Mann. Einerseits aufopferungsvolle Mutter, andererseits eiskalte Mörderin. Extrem fesselnd geschrieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Die beste Thriller-Trilogie, die ich jemals gelesen habe! Sehr spannend, sehr flüssig geschrieben und sie zieht jeden in ihren Bann! Die beste Thriller-Trilogie, die ich jemals gelesen habe! Sehr spannend, sehr flüssig geschrieben und sie zieht jeden in ihren Bann!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Toller Thriller! Die Totenfrau ist eine rasende Rachegöttin, die Lisbeth Salander wie ein Schulmädchen wirken lässt! Toller Thriller! Die Totenfrau ist eine rasende Rachegöttin, die Lisbeth Salander wie ein Schulmädchen wirken lässt!

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Eigentlich ist es fast eher ein Psychodrama als ein Thriller, aber ich fand das Buch unglaublich spannend. Der Schreibstil war sehr besonders, lesen Sie erst in die Leseprobe rein. Eigentlich ist es fast eher ein Psychodrama als ein Thriller, aber ich fand das Buch unglaublich spannend. Der Schreibstil war sehr besonders, lesen Sie erst in die Leseprobe rein.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

War so gar nicht mein Fall! Zu stakkatohaft die ständige Nennung der Hauptfigur, hart und mich ständig daran erinnernd, dass ich diese Figur nicht leiden konnte - zu wenig griffig. War so gar nicht mein Fall! Zu stakkatohaft die ständige Nennung der Hauptfigur, hart und mich ständig daran erinnernd, dass ich diese Figur nicht leiden konnte - zu wenig griffig.

Charlotte Feit, Thalia-Buchhandlung Essen

Blum ist eine untypische Protagonistin, an der man sich erst reibt und später nicht umhinkommt, mit ihr mit zu fiebern. Bestatterin mit Herz und Seele und einer Menge Rachsucht! Blum ist eine untypische Protagonistin, an der man sich erst reibt und später nicht umhinkommt, mit ihr mit zu fiebern. Bestatterin mit Herz und Seele und einer Menge Rachsucht!

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Wer eine Gänsehaut möchte, sollte unbedingt diesen Krimi lesen! Wer eine Gänsehaut möchte, sollte unbedingt diesen Krimi lesen!

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Bernhard Aichner hat einen ganz besonderen Stil und präsentiert mit Blum eine großartige Protagonistin in einer extrem spannenden Rachegeschichte! Volltreffer! Bernhard Aichner hat einen ganz besonderen Stil und präsentiert mit Blum eine großartige Protagonistin in einer extrem spannenden Rachegeschichte! Volltreffer!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Unbedingt lesen! Aichners nüchterner Schreibstil setzt die morbide Story um Bestatterin Blum, die ihren Mann rächt, perfekt in Szene. Unterschätze nie die Rache einer Frau! Unbedingt lesen! Aichners nüchterner Schreibstil setzt die morbide Story um Bestatterin Blum, die ihren Mann rächt, perfekt in Szene. Unterschätze nie die Rache einer Frau!

Jörn Hördemann, Thalia-Buchhandlung Landau

Düster, blutig und sehr gut erzählt. Die knappen, klaren Sätze Aichners sorgen von Anfang an für ein hohes Tempo. Düster, blutig und sehr gut erzählt. Die knappen, klaren Sätze Aichners sorgen von Anfang an für ein hohes Tempo.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Nachvollziehbare Selbstjustiz?! Diese Männer waren ohne Skrupel und ohne Gnade und wären vielleicht ungestraft davongekommen ... Temporeich, raffiniert, psychologisch raffiniert! Nachvollziehbare Selbstjustiz?! Diese Männer waren ohne Skrupel und ohne Gnade und wären vielleicht ungestraft davongekommen ... Temporeich, raffiniert, psychologisch raffiniert!

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die Geschichte der perfekten Mörderin.Als selbstständige Bestatterin tritt sie mit ihrer Coolness und einer priese schwarzen Humor aus ihrem Schatten,um sich zu rächen. Die Geschichte der perfekten Mörderin.Als selbstständige Bestatterin tritt sie mit ihrer Coolness und einer priese schwarzen Humor aus ihrem Schatten,um sich zu rächen.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Ich habe ein paar Seiten gebraucht, um mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Trotzdem ist das Buch sehr spannend. Ich habe ein paar Seiten gebraucht, um mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Trotzdem ist das Buch sehr spannend.

Johannes Willner, Thalia-Buchhandlung Bernburg

Die Totenfrau schickt von der ersten Minute an. Skrupellos jedoch nie ohne Motiv wird der Leser gefesselt von ihr. Ein muss für Thriller Fans. Die Totenfrau schickt von der ersten Minute an. Skrupellos jedoch nie ohne Motiv wird der Leser gefesselt von ihr. Ein muss für Thriller Fans.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eine eiskalte "Heldin" sucht die Mörder ihres Mannes. Doch eine Heldin ist sie nicht wirklich, denn ihr ist jedes Mittel recht, um ihre Rache zu bekommen. Extrem spannend! Eine eiskalte "Heldin" sucht die Mörder ihres Mannes. Doch eine Heldin ist sie nicht wirklich, denn ihr ist jedes Mittel recht, um ihre Rache zu bekommen. Extrem spannend!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Echt sensationell spannend, extrem ,böse umd hintergründig - unbedingt lesen.
Echt sensationell spannend, extrem ,böse umd hintergründig - unbedingt lesen.

„Wow!! Hammer!!“

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Über dem Lesesessel schwebend - mit durchgehend Gänsehaut - habe ich diesen aussergewöhnlichen Krimi in einem Rutsch durchgelesen.
Blum ist Bestatterin, das allein sorgt schon für Grusel, wie auch die Rückblicke in ihre Kindheit.
Als ihr Leben aus der Bahn fliegt, nimmt sie Rache.
Bester Hollywood-Stoff und von mir 5 Sterne für die aufregenden Lesestunden.
Über dem Lesesessel schwebend - mit durchgehend Gänsehaut - habe ich diesen aussergewöhnlichen Krimi in einem Rutsch durchgelesen.
Blum ist Bestatterin, das allein sorgt schon für Grusel, wie auch die Rückblicke in ihre Kindheit.
Als ihr Leben aus der Bahn fliegt, nimmt sie Rache.
Bester Hollywood-Stoff und von mir 5 Sterne für die aufregenden Lesestunden.

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Guter Thriller, gemeine Grundgeschichte. Für mich etwas zu konstruiert, aber für den schönen Abend mit dem Buch sehr gut geeignet. Guter Thriller, gemeine Grundgeschichte. Für mich etwas zu konstruiert, aber für den schönen Abend mit dem Buch sehr gut geeignet.

„Böse Blum,Bestatterin“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer möchte schon Brünhilde heißen, aber ein wenig programmatisch ist dieser Name dann ja doch, denn Blum hasst ihren Vornamen zwar, aber sie ist ihrer Namensgeberin irgendwie ziemlich ähnlich : ebenso schön wie gefährlich im Kampf...."Die Totenfrau" Brünhilde/Blum lernen wir kennen, als sie mit ihren gräßlichen Adoptiveltern, Bestatter von Beruf, Segelurlaub an der Adria macht und den Alten den Garaus, indem sie an einem einsamen Küstenabschnitt einfach die Schiffsleiter an Deck zieht, so das die verhassten "Eltern" irgendwann endlich ertrinken .....Wie mir diese Blum, die sich im Laufe der Handlung immer mehr zur ambitionierten Mörderin entwickelt, trotzdem ans Herz wachsen konnte, habe ich immer noch nicht ganz verstanden....
Aber das hat Herr Aichner dann doch geschafft : Blum, ihre Mutterliebe, ihre Verzweiflung, als ihr geliebter Ehemann, durch einen Unfall(?!) mit Fahrerflucht ums Leben kommt, das ist mir nachgegangen, das kam glaubhaft rüber. Wie sie sich allerdings zur Rachegöttin entwickelt, als sie herausbekommt, das sich ihr Mann,von Beruf Polizist, durch private Ermittlungen quasi selbst sein Grab geschaufelt hat und wie Blum seine Mörder sucht und jagt, da ist mir etwas viel Zufall/Glück mit im Spiel. Als erfolgreiche Bestatterin hat sie allerdings interessante Möglichkeiten,Leichen zu entsorgen...
Unbedingt noch erwähnenswert an diesem Roman ist übrigens Aichners Sprache !
Seine Sätze sind kurz, knapp, fast stakkatomäßig,Nebensätze sind nicht so seins; wörtliche Rede ist pro Satz mit Anführungsstrich untereinandergesetzt;
allerdings ist es nicht schwierig, die Gespräche zu zu ordnen , auch deren Sätze sind meistens knapp gehalten.Das beschert seiner Handlung einen ziemlichen Sog, das Auge huscht über die Zeilen , um so schnell wie möglich zu erfassen, wie es weitergeht.
Sprich, wer einen spannenden Thriller in außergewöhnlicher Diktion mit einer durchaus
psychotischen Heldin (und einigen unappetitlichen Details) nicht scheut, sollte zuschlagen.......
"Totenhaus",der zweite Roman über Blum, erscheint übrigens im August 2015 !
Wer möchte schon Brünhilde heißen, aber ein wenig programmatisch ist dieser Name dann ja doch, denn Blum hasst ihren Vornamen zwar, aber sie ist ihrer Namensgeberin irgendwie ziemlich ähnlich : ebenso schön wie gefährlich im Kampf...."Die Totenfrau" Brünhilde/Blum lernen wir kennen, als sie mit ihren gräßlichen Adoptiveltern, Bestatter von Beruf, Segelurlaub an der Adria macht und den Alten den Garaus, indem sie an einem einsamen Küstenabschnitt einfach die Schiffsleiter an Deck zieht, so das die verhassten "Eltern" irgendwann endlich ertrinken .....Wie mir diese Blum, die sich im Laufe der Handlung immer mehr zur ambitionierten Mörderin entwickelt, trotzdem ans Herz wachsen konnte, habe ich immer noch nicht ganz verstanden....
Aber das hat Herr Aichner dann doch geschafft : Blum, ihre Mutterliebe, ihre Verzweiflung, als ihr geliebter Ehemann, durch einen Unfall(?!) mit Fahrerflucht ums Leben kommt, das ist mir nachgegangen, das kam glaubhaft rüber. Wie sie sich allerdings zur Rachegöttin entwickelt, als sie herausbekommt, das sich ihr Mann,von Beruf Polizist, durch private Ermittlungen quasi selbst sein Grab geschaufelt hat und wie Blum seine Mörder sucht und jagt, da ist mir etwas viel Zufall/Glück mit im Spiel. Als erfolgreiche Bestatterin hat sie allerdings interessante Möglichkeiten,Leichen zu entsorgen...
Unbedingt noch erwähnenswert an diesem Roman ist übrigens Aichners Sprache !
Seine Sätze sind kurz, knapp, fast stakkatomäßig,Nebensätze sind nicht so seins; wörtliche Rede ist pro Satz mit Anführungsstrich untereinandergesetzt;
allerdings ist es nicht schwierig, die Gespräche zu zu ordnen , auch deren Sätze sind meistens knapp gehalten.Das beschert seiner Handlung einen ziemlichen Sog, das Auge huscht über die Zeilen , um so schnell wie möglich zu erfassen, wie es weitergeht.
Sprich, wer einen spannenden Thriller in außergewöhnlicher Diktion mit einer durchaus
psychotischen Heldin (und einigen unappetitlichen Details) nicht scheut, sollte zuschlagen.......
"Totenhaus",der zweite Roman über Blum, erscheint übrigens im August 2015 !

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Blum ist großartig. Ein packend erzählter Krimi um eine ungewöhnliche Frau. Blum ist großartig. Ein packend erzählter Krimi um eine ungewöhnliche Frau.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Der Plot ist relativ banal - aber die Art, die Geschichte zu erzählen, ist unvergleichlich. Das muss man einfach selbst probieren. Supergut. Der Plot ist relativ banal - aber die Art, die Geschichte zu erzählen, ist unvergleichlich. Das muss man einfach selbst probieren. Supergut.

„Rache ist... Blum!“

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine spannende, rasante Story, eine Protagonistin, die an den „Serien“-Killer Dexter erinnert, ein minimalistischer Stakkato-Stil der den Pulsschlag des Lesers stetig in die Höhe treibt! Eine spannende, rasante Story, eine Protagonistin, die an den „Serien“-Killer Dexter erinnert, ein minimalistischer Stakkato-Stil der den Pulsschlag des Lesers stetig in die Höhe treibt!

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Echt cool und eher untypisch für einen Krimi. Flott geschrieben, kurz und knackig. Sogar eine Mörderin kann sympathisch sein. Echt cool und eher untypisch für einen Krimi. Flott geschrieben, kurz und knackig. Sogar eine Mörderin kann sympathisch sein.

„Rache deluxe“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Bernhard Aichner hat eine faszinierende Frau erschaffen, die fast etwas emotionslos wirkt, aber zu wahrer Größe sich entfaltet, als man ihr ihren Mann nimmt.

Obwohl es in diesem Buch um abartige und grausame Verbrechen geht, hat Aichner einen tollen Weg gefunden, um uns das Grauen zu vermitteln ohne viele Worte darüber zu verlieren. So würde ich den Thriller eher psychologisch einordnen, gerade wegen der Hauptfigur; Blum ist unglaublich, eiskalt und doch so liebenswert.

Ich konnte das Buch nicht weglegen!
Bernhard Aichner hat eine faszinierende Frau erschaffen, die fast etwas emotionslos wirkt, aber zu wahrer Größe sich entfaltet, als man ihr ihren Mann nimmt.

Obwohl es in diesem Buch um abartige und grausame Verbrechen geht, hat Aichner einen tollen Weg gefunden, um uns das Grauen zu vermitteln ohne viele Worte darüber zu verlieren. So würde ich den Thriller eher psychologisch einordnen, gerade wegen der Hauptfigur; Blum ist unglaublich, eiskalt und doch so liebenswert.

Ich konnte das Buch nicht weglegen!

„Ruhet in Frieden !“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Blum lebt glücklich mit Mann, Töchtern und Schwiegervater im geerbten Haus und führt das Bestattungsunternehmen ihrer verstorbenen Adoptiveltern, als ihr Mann Marc, ein Polizist, bei einem Unfall mit Fahrerflucht getötet wird. Sie stößt in seinen Unterlagen auf Recherchen zu seinem letzten Fall und ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sein Tod Unfall oder Mord war. Immer tiefer dringt sie in die heimlichen Spiele der „Herren mit der weißen Weste“ ein. Und plötzlich entpuppt sich die bisher so liebevolle und lebensfrohe Blum als willensstarke und gnadenlose Rächerin ihres geliebten Ehemanns, die bereits Jahre zuvor zwei Menschen für an ihr verübtes Unrecht ertrinken lies. Spannender Lesestoff mit Sogwirkung Blum lebt glücklich mit Mann, Töchtern und Schwiegervater im geerbten Haus und führt das Bestattungsunternehmen ihrer verstorbenen Adoptiveltern, als ihr Mann Marc, ein Polizist, bei einem Unfall mit Fahrerflucht getötet wird. Sie stößt in seinen Unterlagen auf Recherchen zu seinem letzten Fall und ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sein Tod Unfall oder Mord war. Immer tiefer dringt sie in die heimlichen Spiele der „Herren mit der weißen Weste“ ein. Und plötzlich entpuppt sich die bisher so liebevolle und lebensfrohe Blum als willensstarke und gnadenlose Rächerin ihres geliebten Ehemanns, die bereits Jahre zuvor zwei Menschen für an ihr verübtes Unrecht ertrinken lies. Spannender Lesestoff mit Sogwirkung

„Totenfrau“

Anna Riedl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Als Bestatterin hat sie keine Angst vor dem Umgang mit den Toten. Nach dem ihr Mann stirbt, will sie Dunja helfen. Dunja, die jahrelang in einem Keller festgehalten, vergewaltigt und misshandelt wurde. Von fünf Männern mit Masken. Sie will sie finden und Dunja rächen.

Rasant geht es zu in diesem Buch. Immer wieder neue Spuren und direkt darauf eine Handlung. Keine unnötig langen Beschreibungen oder Platzfüller. Dieser Thriller ist auch ohne viel Blut super spannend.
Als Bestatterin hat sie keine Angst vor dem Umgang mit den Toten. Nach dem ihr Mann stirbt, will sie Dunja helfen. Dunja, die jahrelang in einem Keller festgehalten, vergewaltigt und misshandelt wurde. Von fünf Männern mit Masken. Sie will sie finden und Dunja rächen.

Rasant geht es zu in diesem Buch. Immer wieder neue Spuren und direkt darauf eine Handlung. Keine unnötig langen Beschreibungen oder Platzfüller. Dieser Thriller ist auch ohne viel Blut super spannend.

„Bittere Rache“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Als Erbin eines Bestattungsunternehmens ist Blum ohnehin nicht gerade zimperlich. Als ihr geliebter Mann Mark, ihr einstiger Held und Erretter, ermordet wird, weil er einem überaus grausamen Verbrechen auf der Spur war, gibt es für Blum kein Halten mehr. Trotz des gewöhnungsbedürftigen Stils rasend spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Als Erbin eines Bestattungsunternehmens ist Blum ohnehin nicht gerade zimperlich. Als ihr geliebter Mann Mark, ihr einstiger Held und Erretter, ermordet wird, weil er einem überaus grausamen Verbrechen auf der Spur war, gibt es für Blum kein Halten mehr. Trotz des gewöhnungsbedürftigen Stils rasend spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

„Blum's Racheakt“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Mein erstes Buch von Bernhard Aichner hat mich nicht mehr losgelassen. Die Protagonistin Blum ist eine sympathische Frau, die eine schwierige Kindheit hatte und mit ihrem Ehemann Marc scheinbar das Glück gefunden hat. Bis ihr Mann bei einem tragischen Unfall um's Leben kommt. Sie glaubt an keinen Unfall und ermittelt auf eigene Faust. Was sie erfährt verändert ihr Leben für immer und sie nimmt Rache.

Ich konnte meinen Tolino bei diesem eBook nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte fesselt einen richtig. Ich kann das eBook nur weiterempfehlen.
Mein erstes Buch von Bernhard Aichner hat mich nicht mehr losgelassen. Die Protagonistin Blum ist eine sympathische Frau, die eine schwierige Kindheit hatte und mit ihrem Ehemann Marc scheinbar das Glück gefunden hat. Bis ihr Mann bei einem tragischen Unfall um's Leben kommt. Sie glaubt an keinen Unfall und ermittelt auf eigene Faust. Was sie erfährt verändert ihr Leben für immer und sie nimmt Rache.

Ich konnte meinen Tolino bei diesem eBook nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte fesselt einen richtig. Ich kann das eBook nur weiterempfehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
111 Bewertungen
Übersicht
76
22
6
4
3

Keine Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine Hauptfigur, fern der Realität . Was mir fehlte war irgendetwas, das man auch im normalen Leben findet Mit dem komischen Schreibstil kann man leben . Die Handlungen sind dürftig und ohne Überraschungen . es werden unentwegt Leichen zerstückelt. Am besten Leseprobe ansehen und dann entscheiden,... Eine Hauptfigur, fern der Realität . Was mir fehlte war irgendetwas, das man auch im normalen Leben findet Mit dem komischen Schreibstil kann man leben . Die Handlungen sind dürftig und ohne Überraschungen . es werden unentwegt Leichen zerstückelt. Am besten Leseprobe ansehen und dann entscheiden, nicht auf die Bewertungen verlassen !

Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannend... will man nicht mehr aus der Hand legen --- freue mich auf die nächsten 2 Teile

Vorfreude auf den nächsten Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Aistersheim am 31.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zwar ist das Buch kein literarisches Meisterwerk, allerdings schafft es der Autor dennoch absolut einen zu fesseln. Immer wieder eine überraschende Wende sobald man meint, man könne das Ende vorhersehen. Und erstaundlich viel Verständnis, das man entwickelt, für eine Mörderin - man ist wohl sogar auf ihrer Seite... Sehr spannend,... Zwar ist das Buch kein literarisches Meisterwerk, allerdings schafft es der Autor dennoch absolut einen zu fesseln. Immer wieder eine überraschende Wende sobald man meint, man könne das Ende vorhersehen. Und erstaundlich viel Verständnis, das man entwickelt, für eine Mörderin - man ist wohl sogar auf ihrer Seite... Sehr spannend, etwas makaber zwischendurch, aber liest sich schnell, in Summe ein Buch, das es wert ist, von Thriller-Freunden gelesen zu werden.