Meine Filiale

Wirtschaftspsychologie für Dummies

Ulrich Walbrühl

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wo Menschen sind, menschelt es und wo es menschelt, ist die Psychologie die Wissenschaft der Wahl. Das ist in der Wirtschaft auch nicht anders als anderswo. Deshalb führt Sie Ulrich Walbrühl in die Wirtschaftspsychologie ein. Er erklärt Ihnen Differentielle, Allgemeine und Sozialpsychologie so, dass Sie sie auch ohne psychologische Vorkenntnisse verstehen werden. Aber auch praktische Anwendungen wie Personal-, Markt- und Medienpsychologie kommen nicht zu kurz. So ist dieses Buch das richtige für Sie, ob Sie sich für das Studium oder den beruflichen Alltag mit Wirtschaftspsychologie beschäftigen.

Ulrich Walbrühl studierte Psychologie mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie in Bonn und San Francisco. Neben seiner Tätigkeit als freier Berater promovierte er und ist seit 2011 Professor für Wirtschaftspsychologie an der Rheinischen FH Köln.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 340
Erscheinungsdatum 10.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-527-70962-5
Reihe ... für Dummies
Verlag Wiley-VCH
Maße (L/B/H) 23,8/17,7/2,7 cm
Gewicht 602 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 44856

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Absolut empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wädenswil am 10.09.2015

Ein ganz tolles Buch für alle - insbesondere auch ohne Vorkenntnisse in Wirtschaftspsychologie -, die sich für das Thema interessieren. Das Buch liest sich leicht, und man möchte am liebesten, es hätte noch mehr Seiten!


  • Artikelbild-0
  • Über den Autor 7
    Einführung 21

    Über dieses Buch 22

    Begriffe, die in diesem Buch verwendet werden 22

    Konventionen in diesem Buch 22

    Törichte Annahmen über den Leser 22

    Wie dieses Buch aufgebaut ist 23

    Teil I: Der Handwerkskoffer des Wirtschaftspsychologen 23

    Teil II: Die Grundlagenfächer als Basis der angewandten Psychologie 23

    Teil III: Anwendungsbezogene Fächer der Wirtschaftspsychologie 23

    Teil IV: Der Top-Ten-Teil 24

    Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 24

    Wie es weitergeht 24

    Teil I Der Handwerkskoffer des Wirtschaftspsychologen 27

    Kapitel 1 Der Mensch im Unternehmen 29

    Die Wirtschaft und der Mensch 29

    Der Mensch als Unternehmer 29

    Der Mensch als Führungskraft 30

    Der Mensch als Mitarbeiter 30

    Der Mensch als Freelancer 30

    Der Mensch als Kooperationspartner 30

    Der Mensch als Kunde 30

    Der Mensch und die Wirtschaft 31

    Der Mensch als Konsument 31

    Der Mensch als Teil einer Organisation 31

    Die Perspektive der Wirtschaftspsychologie 32

    Die Wirtschaftspsychologie ist kein Monopolist 32

    Standing und Image der Psychologen im Unternehmen 34

    Menschenbilder in Organisationen 37

    Homo oeconomicus, der rationale Mensch 37

    Der soziale Mensch 39

    Der sich selbst aktualisierende Mensch 39

    Der komplexe Mensch 39

    Der virtuelle Mensch 40

    Die fünf Menschenbilder im Überblick 40

    Welches Menschenbild stimmt? 40

    Kapitel 2 Soft-Skill-Techniken - Schlüsselkompetenzen als Türöffner 43

    Grundlagen der Kommunikation 43

    Die vier Botschaften nach Schulz von Thun 45

    Körpersprache - der Körper lügt nicht 46

    Techniken zur Verbesserung der Kommunikation 47

    Grundlagen der Präsentation 55

    Vorbereitung Ihrer Präsentation 55

    Einleitung Ihrer Präsentation 56

    Vermittlung Ihrer Botschaften 57

    Die vier Verständlichmacher 57

    Gründe für PowerPoint-Präsentationen 59

    Der Abschluss Ihrer Präsentation 59

    Typische Fehler bei Präsentationen vermeiden 60

    Grundlagen der Moderation 61

    Rollen des Moderators 61

    Moderationstechniken 62

    Moderationsformen für Großgruppen 66

    Typische Fehler in der Moderation vermeiden 67

    Grundlagen des Coachings 68

    Den Begriff "Coaching" einordnen 69

    Die vier Phasen eines Coachingprozesses 70

    Typische Fehler als Coach vermeiden 72

    Kapitel 3 Forschungsmethoden und Statistik 73

    Was eine empirische Wissenschaft ausmacht 73

    Theorien und Hypothesen 73

    Eine Theorie kann man nicht beweisen 74

    Hypothesen - die Bausteine der Theorie 74

    Eine Studie durchführen 75

    Zunächst einmal die Planung 78

    Ein Experiment durchführen 78

    Im Feld, im Wald und auf der Heide forschen 82

    Daten sammeln 84

    Von wem die Daten stammen 86

    Daten auswerten 86

    Das Skalenniveau 87

    Deskriptive Statistik 88

    Für jedes Skalenniveau eine Berechnung 92

    Inferenz- oder schließende Statistik 92

    Ergebnisse interpretieren 96

    Ergebnisse aufbereiten und kommunizieren 97

    Grafische Darstellungen - ein Bild sagt mehr als tausend Worte 97

    Textliche Darstellungen 98

    Kapitel 4 Psychologische Diagnostik und Testentwicklung 99

    Die Klassische Testtheorie (KTT) 100

    1. Aussage: Wenn man unendlich oft messen würde . . . 100

    2. Aussage: Der Messfehler ist schuld. 100

    Folgerungen aus den Aussagen 101

    Gütekriterien von Testverfahren 101

    Reliabilität: Die Zuverlässigkeit überprüfen 101

    Validität: Misst der Test, was er messen soll? 102

    Objektivität: Standardisierung hilft 104

    Weitere Gütekriterien für Testverfahren, die Sie kennen sollten 105

    Ein psychologisches Testverfahren entwickeln 106

    Was Sie eigentlich messen wollen 106

    Sozial erwünschte Antworten vermeiden 108

    Jetzt wird's mathematisch: Item- und Skalenanalyse 109

    Vom Rohwert zum Normwert 112

    Teil II Die Grundlagenfächer als Basis der angewandten Psychologie 115

    Kapitel 5 Allgemeine Psychologie - vom Fühlen, Denken und Wahrnehmen 117