Meine Filiale

Drölf

Eine Sch(l)afgeschichte

Philipp Winterberg

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wie geht’s eigentlich bei den Schlafschafen zu, die am Abend über die Himmelsweide laufen und von den Menschen gezählt werden, wenn sie nicht einschlafen können? Ganz einfach: Untertags verrichten sie verschiedene Arbeiten und am Abend stellen sie sich in einer Reihe auf, damit sie gezählt werden können. Aber weil spätestens beim hundertsten Schaf jeder eingeschlafen ist, hat das Schaf mit der Nummer 101 Kummer: Es kommt einfach nie dran. Bis eines Abends ein kleiner Junge eine sehr unkonventionelle Zählweise anwendet und das geordnete Leben der Schafe gehörig auf den Kopf stellt.

. ein entzückendes Buch über den Weg des 101sten Schafs in die erste Reihe. Schön, dass alle Schafe mal etwas Neues ausprobieren!
Susanne Pollinger, Wir - Die Kinderfreunde

Ein witziges Vorlesebuch für alle, die vor dem Einschlafen mehr wollen als nur Schäfchen zählen.
Sandra Eichenseer, Honey

. ein ganz wunderbares Buch.
Andrea Kramer, Familie

Ein liebenswertes, turbulent illustriertes Einschlafbuch für Groß und Klein!
Stefanie Jörgl, Buch.Zeit

Lena Hesse wurde 1981 geboren. Nach einer Ausbildung zur Printmediengestalterin studierte sie in Münster
Design und Fotografie. Sie ist als Illustratorin für diverse Verlage und Werbeagenturen tätig. Lena Hesse liebt fremde Sprachen, vietnamesische Küche, Sport im Wasser und sehr lange, langsame Reisen. Zurzeit lebt sie in Berlin.

Philipp Winterberg studierte Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Jura, liebt Facettenreichtum.
In seinen Büchern und Geschichten scheinen immer wieder die unbändige Entdeckerlust und die Liebe
zum Experiment, zur positiven Veränderung, durch.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7026-5858-8
Verlag Jungbrunnen
Maße (L/B/H) 29,7/20,5/1 cm
Gewicht 375 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Illustrator Lena Hesse

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine Sch(l)afgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2014

Lustiges und schön illustriertes Kinderbuch über ein Schaf, dass einfach nie gezählt wird weil es die Nummer 101 hat und sich darum etwas ganz Besonderes einfallen lässt...

Amüsante Schlafschafgeschichte
von Susanne Larcher aus Innsbruck am 08.02.2014

Die Schlafschafe, die am Rande der Milchstraße leben, haben untertags so manche Aufgabe zu erfüllen: Polieren der Sterne, Planeten anschubsen und die Vorhänge im Haus des Mondes auf- und zuziehen! Und am Abend.... am Abend stellen sich die Schlafschafe schön in einer Reihe auf um sich von den Menschen zählen zu lassen! Doch spät... Die Schlafschafe, die am Rande der Milchstraße leben, haben untertags so manche Aufgabe zu erfüllen: Polieren der Sterne, Planeten anschubsen und die Vorhänge im Haus des Mondes auf- und zuziehen! Und am Abend.... am Abend stellen sich die Schlafschafe schön in einer Reihe auf um sich von den Menschen zählen zu lassen! Doch spätestens bei 100 sind alle Menschen eingeschlafen! Und genau das macht das Schaf Nummer 101 immer trauriger, denn es ist in seinem ganzen Leben noch nie gezählt worden! Bis eines Abends ein kleiner Junge das Leben der Schafe ganz gehörig auf den Kopf stellt und sich alles verändert! Ein liebenswertes, turbulent illustriertes Einschlafbuch für Groß und Klein!!


  • Artikelbild-0
  • Wie geht's eigentlich bei den Schlafschafen zu, die am Abend über die Himmelsweide laufen und von den Menschen gezählt werden, wenn sie nicht einschlafen können? Ganz einfach: Untertags verrichten sie verschiedene Arbeiten und am Abend stellen sie sich in einer Reihe auf, damit sie gezählt werden können. Aber weil spätestens beim hundertsten Schaf jeder eingeschlafen ist, hat das Schaf mit der Nummer 101 Kummer: Es kommt einfach nie dran. Bis eines Abends ein kleiner Junge eine sehr unkonventionelle Zählweise anwendet und das geordnete Leben der Schafe gehörig auf den Kopf stellt.