Mensch ärgere Dich nicht: Das Kartenspiel

Maße Verpackung 9,50 x 12,20 x 2,50 cm

(2)
Spielwaren
Spielwaren
7,69
bisher 8,99
Sie sparen : 14  %
7,69
bisher 8,99

Sie sparen:  14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Passend zum 100-jährigen Jubiläum von MENSCH ÄRGERE DICH NICHT kann man sich über seine Mitspielenden nun auch in diesem kompakten Kartenspiel ärgern. Einfache Regeln und humorvoll gestaltete Spielkarten erschaffen eine Spielwelt, in der man seine Mitspielenden aber auch so richtig schön zurückärgern kann.

Inhalt: 50 Zahlenkarten von 1 - 40 (je 2 x 1 - 10 und je 1 x 11 - 40), 130 Würfelkarten (je 22 x 1 - 4 und je 21 x 5 - 6).

Für 2 - 4 Personen ab 8 Jahren, Spieldauer: ca. 30 Min.

Produktdetails

Altersempfehlung 6 - 8 Jahr(e)
Warnhinweis Nicht für Kinder unter 36 Monaten. Verschluckbare Kleinteile. Verwendung unter Aufsicht Erwachsener.
Erscheinungsdatum 06.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 4001504750206
Genre Kartenspiele
Hersteller Schmidt Spiele
Spieleranzahl 2 - 4
Maße (L/B/H) 9,8/3/12,1 cm
Gewicht 211 g
Verkaufsrang 16564

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

IngMay
von einer Kundin/einem Kunden aus Hainburg a.d.Donau am 18.01.2021

Sehr tolles Kartenspiel. Eine Runde dauert nicht zu lange. Macht sehr viel Spaß und die Abbildungen auf den Karten geben dem Spielen eine angenehme Atmosphäre. Meiner 7-jährigen Enkeltochter macht es mehr Spaß als das herkömmliche Mädn.

Kartenspielversion des Klassikers für 2-4 Spieler ab 8 Jahren von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2014

Das berühmte Vorbild wird hier durch eine Kartenauslage simuliert und die Spieler müssen versuchen, die Karten so geschickt zu sammeln, dass sie als Erste ins Ziel gelangen - dabei wird auch gerne so mancher Kartenklau in Erwägung gezogen. Spielvorbereitung: Die Figurenkarten werden in aufsteigender Zahlenfolge offen ausgele... Das berühmte Vorbild wird hier durch eine Kartenauslage simuliert und die Spieler müssen versuchen, die Karten so geschickt zu sammeln, dass sie als Erste ins Ziel gelangen - dabei wird auch gerne so mancher Kartenklau in Erwägung gezogen. Spielvorbereitung: Die Figurenkarten werden in aufsteigender Zahlenfolge offen ausgelegt - ab 3 Spielern werden die doppelten Karten der "roten Reihe" mit ausgelegt -, so daß sich 4 farbige Reihen (von 1-40) ergeben. Die Würfelkarten werden gut gemischt und an jeden Spieler verdeckt 2 ausgeteilt, der Rest bildet den Nachziehstapel. Spielziel: Je nach Spielerzahl, als Erster X Punkte zu erreichen (30 Punkte bei 4 Spielern, 35 bei 3 und 40 bei 2). Spielablauf: Der aktive Spieler legt eine(!) Würfelkarte auf den Ablagestapel und nimmt sich eine Figurenkarte, die deren Wert plus dem Wert der zuletzt angelegten Figurenkarte entspricht. Bei Spielbeginn somit nur eine der Figurenkarten 1-6. Bsp.: Vor dem Spieler liegen die 2, 4, 7, 8 und er legt eine "3" als Würfelkarte ab, somit nimmt er sich dann die Figurenkarte mit der "11" (letzte angelegte Karte = 8 + Würfelkarte 3 = 11). Die Karten werden vor dem Spieler in einer Reihe nebeneinander ausgelegt, insgesamt dürfen drei Reihen gebildet werden. Und hier kommt auch gleich eine Ausnahme beim Nutzen der Würfelkarten, immer wenn eine neue Reihe begonnen wird, darf der Spieler beide Würfelkarten ausspielen, um sogleich eine höhere Figurenkarte nehmen zu können. Mehrere Reihen zu bilden, kann hilfreich sein, um schneller Punkte zu sammeln, andererseits ist man dann auch eher Opfer der Kartendiebe^^, aufgrund der größeren Auswahl. Sollte eine gewünschte Karte einmal nicht in der Auslage liegen, darf sie beim Mitspieler geklaut werden (auch bei sich selbst!) und zwar auch mitten aus der Reihe heraus, der betroffene Spieler schiebt dann die Karten danach zusammen. Sobald ein Spieler auf die Art die Figurenkarte "40" erreicht, nimmt er sie zu sich und rechnet die entsprechende Kartenreihe ab. Dabei zählt jede Karte 1 Punkt und jeder eventuell vorhandene Stern auf einer Karte (Karte 15, 20, 25, 30, 35, 36, 37, 38, 39) ebenfalls 1 Punkt. Die Summe wird notiert und die Karten dieser Reihe wieder in die Auslage zurücksortiert! So verläuft das Spiel abwechselnd bis zum Ende weiter. Spielende: Das Spiel endet, sobald ein Spieler nach seinem Zug die vorgegebene Zielpunktzahl erreicht oder überschritten hat. Dieser Spieler gewinnt. Fazit: Die Kartenspielvariante des wohl berühmtesten Ärgerspiels hat seine Daseinberechtigung unbedingt verdient. Auf eine völlig leichte Spielweise und Zugänglichkeit wird ein ähnlicher Wettlauf, wie bei dem Brettspiel vermittelt und das Klauen der Karten ist mindestens genauso ärgerlich, wie das Rauswerfen einer Figur. Hinzu kommt die absolut herrliche Aufmachung der Karten, die Grafik ist total süß und amüsant - es finden sich zahlreiche Anspielungen auf andere Spiele, Geschichten, Filme, usw.! Der, bei diesem Spiel so nötige^^, Glücksanteil ist hier ebenfalls gut durch das Ziehen der Würfelkarten eingefangen. Die Anpassung der bekannten Regeln wird in der Anleitung gut und leicht vermittelt. Rundherum liegt hier ein tolles, kleines Spiel vor, das jeder Interessierte sofort auf die Wunschliste setzen sollte!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3