Warenkorb

Scheunenfest

Ein Alpen-Krimi

Alpen-Krimis (Mangold und Reindl) Band 6

n der Brandruine einer Scheune werden in Unterammergau die Leichen zweier junger Frauen entdeckt. Die Rumänin Ionella hatte das alte Ehepaar gepflegt, dem der Bauernhof gehört. Ihre Freundin, eine junge Norwegerin, war als Au-pair in Deutschland. Ein Unfall? Fest steht jedenfalls, dass sie schon tot waren, als der Stadel Feuer fing. Und die Brandstelle hält noch eine weitere Überraschung für Irmi und Kathi bereit: In der Scheune lagerte eine Phosphorbombe! Die könnte den Brand ausgelöst haben, aber nun will sie natürlich niemandem mehr gehören. Sind die beiden Frauen einer Verkettung unglücklicher Umstände zum Opfer gefallen? Die Schafe und Ziegen waren gerade an diesem Tag nicht im Stadel, obwohl es draußen gestürmt und geschneit hat - wollte jemand einen Doppelmord vertuschen, aber die Tiere verschonen?
Rezension
Achim Hoffmann, Thalia-Buchhändler und Krimi-Experte:
"Was steckt wirklich hinter der oberbayerischen Bauernhofidylle? Nach einem Scheunenbrand werden zwei bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Frauenleichen gefunden. Irmi Mangold und die "leicht cholerische" Kathi Reindl stoßen schon bald im Zuge ihrer Ermittlung auf ein gut behütetes Familiengeheimnis. Sehr einfühlsam verknüpft Nicola Förg zwei große Themen in diesem Krimi. Da ist zum einen das Problem der Pflege alter und dementer Menschen. Mit großer Empathie für die Arbeit der osteuropäischer Pflegekräfte beschreibt die Autorin gleichzeitig die täglichen Kränkungen, denen diese Personengruppe ausgesetzt ist, sei es der Hungerlohn, die Arbeitsbedingungen oder Beleidigungen wie "Ostweiber" oder "Karpatenschlampen". Zum anderen widmet sich Nicola Förg dem dunklen Kapitel der deutschen Besetzung Norwegens während des zweiten Weltkrieges. Unterhaltung mit Tiefgang!"
Portrait

Nicola Förg, Bestsellerautorin und Journalistin, hat zwanzig Kriminalromane verfasst, an zahlreichen Krimi-Anthologien mitgewirkt, einen Island- sowie einen Weihnachtsroman vorgelegt. Die gebürtige Oberallgäuerin, die in München Germanistik und Geografie studiert hat, lebt heute mit Familie sowie Ponys, Katzen und anderem Getier auf einem Hof in Prem am Lech - mit Tieren, Wald und Landwirtschaft kennt sie sich aus. Sie bekam für ihre Bücher mehrere Preise für ihr Engagement rund um Tier- und Umweltschutz.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492966627
Verlag Piper
Dateigröße 1018 KB
Verkaufsrang 16174
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Alpen-Krimis (Mangold und Reindl)

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Scheuenenfest
von Gelinde am 07.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Scheunenfest, von Nicola Förg Cover: Passt, gemütlich und doch hat die Katze einen sehr provozierenden Blick. Inhalt: Nach einem Scheunenbrand werden in einem Silo die Leichen von zwei verkohlten Frauen gefunden. Wurden die beiden Opfer eines tragischen Unfalls, oder hatte da jemand mit voller Absicht die Hand im Spiel.... Scheunenfest, von Nicola Förg Cover: Passt, gemütlich und doch hat die Katze einen sehr provozierenden Blick. Inhalt: Nach einem Scheunenbrand werden in einem Silo die Leichen von zwei verkohlten Frauen gefunden. Wurden die beiden Opfer eines tragischen Unfalls, oder hatte da jemand mit voller Absicht die Hand im Spiel. Bei der Untersuchung des Falls weitet sich das Spektrum immer mehr und die Spuren führen weit in die Vergangenheit zurück. Meine Meinung: WOW! Dieses Buch ist so viel mehr als nur ein Krimi. Die Schreibweise, die Wortwahl, der Dialekt und der Humor haben mich gleich auf den ersten Seiten gepackt und positiv überzeugt. Und im Laufe des Buches kamen dann die ernsten und aktuellen Themen dazu, (Pflegenotsand, Alzheimer, Kriegsgeneration) die so super umgesetzt und eingewoben wurden, dass ich einfach meinen Hut ziehen muss. Absolut klasse finde ich, dass hier endlich mal kritisch mit Demenz (Alzheimer) bei Eltern umgegangen wird. Nicht alles „heidadei“ und „mit ganz viel Liebe klappt alles“, sondern schonungslos und unerbittlich, wie in der Wirklichkeit eben auch oft. Auch der historische Teil ist super spannend. Ich lese auch viel historische Romane und bin diesem Thema hier schon öfters begegnet. Ja die Kriegsgeneration und dadurch mit ihr die Nachkriegsgeneration hat einfach zu viel aufzuarbeiten, was auch viel zu oft einfach verschwiegen wurde. Irmi Mangold und Kathi Reindl haben bei diesem Fall eine sehr vertrackte Ausgangssituation. Die beiden Frauen, die ihre ganz persönlichen und speziellen Eigenheiten haben, schaffen es durch Menschlichkeit und ihren ganz speziellen Charakter zu überzeugen. Ich kannte die Autorin bisher noch nicht, werde sie aber auf meine ganz persönliche Bestsellerliste setzen. Ein Buch das mir noch länger im Gedächtnis bleiben wird. Autorin: Nicola Förg gebürtige Oberallgäuerin, lebt heute mit Familie sowie Ponys, Katzen und anderem Getier auf einem Hof in Prem am Lech – mit Tieren, Wald und Landwirtschaft kennt sie sich aus. Mein Fazit: Eine brillante Geschichte die alles hat um den Leser aufs Beste zu unterhalten. Humor, Lokalkolorit, Spannung, Dramatik, historischer Teil und aktuelle Problematik, verwoben zu einer Handlung die mich ans Buch fesselt. Einfach genial, und hier müsste man mehr als 5 Sterne vergeben können.

Gute alte Zeiten !?
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 12.07.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Brand. 2 Leichen. Eine bayerische Familie, die sich um Opas Erbe sorgt und dazwischen Kommisarin Irmi Mangold. Gerade noch im Erholungsurlaub in Norwegen muss Kommisssarin Mangold schnell wieder zur Hochform auflaufen. Denn zunächst ist nichts wie es scheint in der bayerischen Provinz.Doch bald erkennt Kommisarin Mangold, da... Ein Brand. 2 Leichen. Eine bayerische Familie, die sich um Opas Erbe sorgt und dazwischen Kommisarin Irmi Mangold. Gerade noch im Erholungsurlaub in Norwegen muss Kommisssarin Mangold schnell wieder zur Hochform auflaufen. Denn zunächst ist nichts wie es scheint in der bayerischen Provinz.Doch bald erkennt Kommisarin Mangold, dass die Lösung jenseits der bayerischn Landesgrenzen und in der (deutschen) Vergangenheit zu suchen ist. International gehts zu im neuen Mangold Krimi von Nicola Förg. Aber auch ein bisschen schwermütig.Neben dem aktuellen Fall muss sich Frau Mangold auch wieder mit den eigenen und so manchen gesellschaftlichen Problem herumschlagen, was die Dialoge und Ermittlungen zum Teil etwas langatmig geraten lässt. Doch trotz dieser, findet Frau Mangold auf der Zielgeraden wieder den Blick für's wesentliche, so dass ich dieses Buch gerne wärmstens weiterempfehlen kann.

Gute Zeiten machen fett und faul
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 14.05.2014

Jede Menge Sprengstoff steckt im neuen Fall für die Hauptkommissarin Irmi, die mit dem Gespür für Wald: In Ugau ist die Tenne komplett hin wegen des Brandes und im alten Silo liegen zwei bzw. drei Tote. Feststellungen: Eine Phosphorbombe ist mal was anderes. Und: Schlafen kann man, wenn man tot ist. Und: Es gibt viel Nebel in di... Jede Menge Sprengstoff steckt im neuen Fall für die Hauptkommissarin Irmi, die mit dem Gespür für Wald: In Ugau ist die Tenne komplett hin wegen des Brandes und im alten Silo liegen zwei bzw. drei Tote. Feststellungen: Eine Phosphorbombe ist mal was anderes. Und: Schlafen kann man, wenn man tot ist. Und: Es gibt viel Nebel in dieser Welt. Eine Rolle spielen Baumaschinenschiebereien und eine Kriegsgeschichte.