Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ab morgen ein Leben lang

Roman

(18)
Gibt es die große Liebe?

Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, sie kennen sich nicht einmal. Evelyn ist Bibliothekarin und hat eine Schwäche für große Liebesgeschichten. Außerdem hat sie eine Obsession für Dr. Chins erstaunliche Vergegenwärtigungsapparatur entwickelt, mit der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen sehen kann. Sie testet einen Mann nach dem anderen, doch laut Maschine ist der Richtige einfach nicht dabei …
Godfrey arbeitet im Fundbüro. Obwohl er selbst ständig Dinge verliert. Er glaubt, sein Leben brauche mehr Struktur, also macht er seiner Freundin einen Heiratsantrag. Bevor diese Ja sagt, hat sie allerdings eine Bedingung: Sie sollen erst bei Dr. Chin einen Blick in ihre Zukunft werfen – um sicherzugehen, dass sie auch wirklich zusammengehören. Also macht sich Godfrey auf zu Dr. Chins Praxis. In der Schlange unterhält er sich mit einer bezaubernden Frau namens Evelyn, die ihm danach partout nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und Evelyn gibt bei ihrer nächsten Sitzung einfach mal den Namen dieses Typen aus der Schlange an, der wirkte doch ganz nett. Wie hieß er noch mal, Godfrey Burkes? Doch eines hat Evelyn nicht bedacht: »In Fällen von wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen.«
Rezension
"Gregory Sherl spielt so nett mit der Idee, dass man Evelyn und Godfrey gerne folgt."
DONNA

"Erheiternd."
JOY

"Ein ganz zauberhafter, federleichter Roman, der glücklich macht."
BÜCHER

"Ein leichtfüßiger Liebesroman."
ANNABELLE

"Glücklicherweise erzählt Sherl die alte Geschichte von der großen Liebe mit Gespür für skurrile Details (…) die den Roman davor bewahren, zu schwülstigem Kitsch zu verkommen."
Anne Burgmer, KSTA

"'Ab morgen ein Leben lang' ist ein wunderschöner Roman mit tollen Charakteren und genau der richtigen Mischung aus Komödie und romantischem Drama."
Denise Palik, SCHWARZWÄLDER BOTE

"Das Buch macht jedenfalls glücklich."
Stephanie Lamprecht, HAMBURGER MORGENPOST

"Romantische Lovestory."
MAXI

"Originelle Idee, stark gezeichnete Charaktere, viele Überraschungen."
Andrea Braunsteiner, WOMAN

"Eine liebenswerte, schräge und skurrile Geschichte, die einen sofort in Beschlag nimmt."
KÖLNER ILLUSTRIERTE

„Eine witzige, einfallsreiche Komödie.“
ZUHAUSE WOHNEN

"Eine ganz tolle Geschichte, die mich beim Lesen glücklich gemacht hat, denn man spürt die Liebe darin, den schrägen Humor und auch die Sicht auf unsere Gesellschaft, die nichts dem Zufall überlassen möchte, sogar in der Liebe nicht"
SHARON.BAKER.LIEST

"Man schmunzelt und lacht. Man leidet mit. Man schüttelt den Kopf. Man fiebert mit."
BOOKNERDS
Portrait
Gregory Sherl wurde 1986 geboren. Er hat drei Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt >Monogamy Songs< und >The Oregon Trail is the Oregon Trail<. Letzterer stand auf der Shortlist des Believer Poetry Awards. Er ist Inhaber des Grisham Fellowship an der University of Mississippi.
Stefanie Jacobs überträgt englische und französische Literatur ins Deutsche, u. a. von Miranda July, Benjamin Kunkel, Mark Watson, Nick Cave und Rajesh Parameswaran.
Simone Jakob übersetzt englische Literatur ins Deutsche, u. a. von David Nicholls, Anne Tyler und Karen Russell.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 07.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783832187828
Verlag DUMONT Buchverlag
Übersetzer Stefanie Jacobs, Simone Jakob
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Eine wunderschöne Geschichte über Vorsehung und Sturheit. Zauberhaft, romantisch und voller Charme. Lassen Sie sich von Evelyn und Godfrey in eine andere Welt führen. Zauberhaft. Eine wunderschöne Geschichte über Vorsehung und Sturheit. Zauberhaft, romantisch und voller Charme. Lassen Sie sich von Evelyn und Godfrey in eine andere Welt führen. Zauberhaft.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Toller Liebesschmöker für Fans vom Glücksbüro... Toller Liebesschmöker für Fans vom Glücksbüro...

Lisa Viniol, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine total schräge Idee, die wahnsinnig gut umgesetzt ist! Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit dem "Was-Wäre-Wenn-Faktor"!! Eine total schräge Idee, die wahnsinnig gut umgesetzt ist! Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit dem "Was-Wäre-Wenn-Faktor"!!

„Geheimtipp! Bei wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Die in der Überschrift genannten Systemfehler beziehen sich auf die Vergegenwärtigungstechnik, die es im Buch gibt. Man kann entweder als Single oder wenn man schon in einer Beziehung ist zu verschiedenen „Ärzten“ gehen und einen Blick in die eigene mögliche Zukunft mit einer Person seiner Wahl werfen. Evelyn Shriner, jung, frisch gebackener Single und Bibliothekarin nimmt diese Möglichkeit gern und oft in Anspruch – immer auf der Suche nach dem Richtigen. Godfrey Burkes, leicht schusselig, verliert oft Dinge und ziemlich unter der Fuchtel seiner Freundin stehend hat ebendieser einen Antrag gemacht. Deren Bedingung war allerdings eine Vergegenwärtigungssitzung um einen Blick in die mögliche gemeinsame Zukunft zu erhaschen. In einer dieser Vergegenwärtigungspraxen laufen sich Godfrey und Evelyn über den Weg und wissen gar nicht, dass sie füreinander bestimmt sind.

Das ist in etwa die Ausgangslage für einen wunderbaren Liebesroman, der durch sympatische Protagonisten, viel Humor und tolle Dialoge und natürlich auch Romantik auf ganzer Linie überzeugt.

Die Perspektive wechselt zwischen Godfrey und Evelyn ab, und beide bieten interessante Erzählstimmen, jeder mit ganz eigenen teilweise wirklich witzigen Gedankengängen.
Sherl erschafft eine tolle Welt die besonders durch die lebendigen Charaktere und auch toll ausgearbeitete Nebencharaktere an Farbe gewinnt.

Vergegenwärtigungstechnik – das mag im ersten Eindruck nach Science-Fiction klingen, wird im Buch aber wunderbar umgesetzt: Dr. Chins Praxis riecht nach chinesischem Essen, die Zukunft betrachtet man auf Fernsehbildschirmen – Werbung inbegriffen.

Auch die Liebesgeschichte ist wunderschön inszeniert und wirkt weder kitschig noch erzwungen sondern einfach nur echt.

Ab morgen ein Leben lang hat mich voll überzeugt. Ich hatte nie das Gefühl gerade Liebesroman Nr. X zu lesen (lesen, okay finden, vergessen) sondern war an die Seiten geklebt und schlicht und einfach begeistert.

Wer einen schönen Liebesroman lesen will nimmt am besten diesen!
Die in der Überschrift genannten Systemfehler beziehen sich auf die Vergegenwärtigungstechnik, die es im Buch gibt. Man kann entweder als Single oder wenn man schon in einer Beziehung ist zu verschiedenen „Ärzten“ gehen und einen Blick in die eigene mögliche Zukunft mit einer Person seiner Wahl werfen. Evelyn Shriner, jung, frisch gebackener Single und Bibliothekarin nimmt diese Möglichkeit gern und oft in Anspruch – immer auf der Suche nach dem Richtigen. Godfrey Burkes, leicht schusselig, verliert oft Dinge und ziemlich unter der Fuchtel seiner Freundin stehend hat ebendieser einen Antrag gemacht. Deren Bedingung war allerdings eine Vergegenwärtigungssitzung um einen Blick in die mögliche gemeinsame Zukunft zu erhaschen. In einer dieser Vergegenwärtigungspraxen laufen sich Godfrey und Evelyn über den Weg und wissen gar nicht, dass sie füreinander bestimmt sind.

Das ist in etwa die Ausgangslage für einen wunderbaren Liebesroman, der durch sympatische Protagonisten, viel Humor und tolle Dialoge und natürlich auch Romantik auf ganzer Linie überzeugt.

Die Perspektive wechselt zwischen Godfrey und Evelyn ab, und beide bieten interessante Erzählstimmen, jeder mit ganz eigenen teilweise wirklich witzigen Gedankengängen.
Sherl erschafft eine tolle Welt die besonders durch die lebendigen Charaktere und auch toll ausgearbeitete Nebencharaktere an Farbe gewinnt.

Vergegenwärtigungstechnik – das mag im ersten Eindruck nach Science-Fiction klingen, wird im Buch aber wunderbar umgesetzt: Dr. Chins Praxis riecht nach chinesischem Essen, die Zukunft betrachtet man auf Fernsehbildschirmen – Werbung inbegriffen.

Auch die Liebesgeschichte ist wunderschön inszeniert und wirkt weder kitschig noch erzwungen sondern einfach nur echt.

Ab morgen ein Leben lang hat mich voll überzeugt. Ich hatte nie das Gefühl gerade Liebesroman Nr. X zu lesen (lesen, okay finden, vergessen) sondern war an die Seiten geklebt und schlicht und einfach begeistert.

Wer einen schönen Liebesroman lesen will nimmt am besten diesen!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Liebenswert, skurril und ein bisschen anders in der Ausgangssituation. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und beim Lesen stiehlt sich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Liebenswert, skurril und ein bisschen anders in der Ausgangssituation. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und beim Lesen stiehlt sich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Bezaubernde Liebesgeschichte mit einer witzigen Idee: einem Apparat für die Vorhersage von romantischen Aussichten! Doch auch die modernste Technik hat ihre Tücken! Bezaubernde Liebesgeschichte mit einer witzigen Idee: einem Apparat für die Vorhersage von romantischen Aussichten! Doch auch die modernste Technik hat ihre Tücken!

„Würde Sie die Zukunft mit Ihrem Partner wissen wollen?“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Würden Sie wissen wollen, wie die Zukunft mit Ihrem jetzigen Partner aussieht?
Genau dieser Situation muss sich Godfrey Burkes stellen, als er seiner Freundin Madge einen Heiratsantrag macht. Diese möchte aber, bevor sie ihm ihr Jawort gibt zu einem gewissen Dr.Chins. Dieser kann mithilfe einer Apparatur die Zukunft von Paaren voraussagen.
Godfrey ist anfangs skeptisch, bis er Evelyn Shriners genau in dieser Praxis begegnet und von da an sein ganzes Leben gehörig auf den Kopf gestellt wird.
Wunderbar ist es dem Autor gelungen, mal eine etwas andere Liebesgeschichte zu erzählen. Durch die etwas eigene und schrullige Art der Charaktere von Evelyn und Godfrey sind diese einem von Anfang an sympathisch.
Sehr gut hat mir der etwas hintergründige philosophische Ansatz gefallen, ob man die Zukunft mit seinem derzeitigen Partner wissen möchte oder ob es doch besser ist, den Sprung ins Ungewisse zu wagen.
Eine unterhaltsame Lektüre, die positiv den Leser mit eigenen Gedanken zurücklässt.
Würden Sie wissen wollen, wie die Zukunft mit Ihrem jetzigen Partner aussieht?
Genau dieser Situation muss sich Godfrey Burkes stellen, als er seiner Freundin Madge einen Heiratsantrag macht. Diese möchte aber, bevor sie ihm ihr Jawort gibt zu einem gewissen Dr.Chins. Dieser kann mithilfe einer Apparatur die Zukunft von Paaren voraussagen.
Godfrey ist anfangs skeptisch, bis er Evelyn Shriners genau in dieser Praxis begegnet und von da an sein ganzes Leben gehörig auf den Kopf gestellt wird.
Wunderbar ist es dem Autor gelungen, mal eine etwas andere Liebesgeschichte zu erzählen. Durch die etwas eigene und schrullige Art der Charaktere von Evelyn und Godfrey sind diese einem von Anfang an sympathisch.
Sehr gut hat mir der etwas hintergründige philosophische Ansatz gefallen, ob man die Zukunft mit seinem derzeitigen Partner wissen möchte oder ob es doch besser ist, den Sprung ins Ungewisse zu wagen.
Eine unterhaltsame Lektüre, die positiv den Leser mit eigenen Gedanken zurücklässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
10
5
3
0
0

...ganz nett...
von Doris Lesebegeistert am 13.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Evelyn und Godfrey sind Mitte zwanzig und auf der Suche. Schnell wird dem Leser klar, die Beiden gehören zusammen. Das Schicksal schlägt zu in der Praxis zu Dr.med. Chin. Hier kann man nämlich in die Zukunft sehen… Witziger, romantischer Liebesroman

von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2016
Bewertet: anderes Format

Amüsant, humorvoll, gefühlvoll und einfach ein toller Roman zum Abtauchen!

von Elena Sinovev aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein ganz zauberhafter Roman mit genau der richtigen Mischung aus Komödie und Romantik, gleichzeitig überhaupt nicht kitschig. Ein bisschen skurril und leicht zu lesen.