Die vierzig Geheimnisse der Liebe

Kein & Aber Pocket

Elif Shafak

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ella ist vierzig Jahre alt, hat einen Ehemann, drei Kinder im Teenageralter und ein schönes Zuhause in einer amerikanischen Kleinstadt. Eigentlich sollte sie glücklich sein, in ihrem Herzen breitet sich aber eine Leere aus, die früher von Liebe gefüllt war. Als Gutachterin für eine Literaturagentur taucht sie tief in einen Roman über den Sufi-Dichter und Mystiker Rumi und die vierzig ewigen, geheimnisvollen Regeln der Liebe ein. Trotz der Ansiedlung im 13. Jahrhundert scheint ihr der Roman immer mehr eine Spiegelung ihrer eigenen Geschichte zu sein. Zusehends distanziert von ihrem Ehemann, beginnt Ella, ihr bisheriges Leben zu hinterfragen. Sie besucht den Verfasser des Buches, Aziz Zahara, mit dem sie sich schriftlich schon rege und sehr persönlich ausgetauscht hat - und erfährt eine derart grundlegende persönliche Veränderung, wie sie es sich nie hätte ausmalen können.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 29.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0369-5912-2
Verlag Kein & Aber
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/4 cm
Gewicht 450 g
Originaltitel The Forty Rules of Love
Auflage 14. Auflage
Übersetzer Michaela Grabinger
Verkaufsrang 11183

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Was für ein wunderbarer, komplexer und doch kurzweiliger Roman! Im Fokus stehen Liebe und Sufismus - das Buch ist in zwei Erzählstränge gegliedert, die beide viel Freude machen.

süße Blasphemie...

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Kann ein Buch einen Menschen verändern ? Ella ist eine Frau, die immer viel zu viele Gedanken an die Vergangenheit und noch mehr an die Zukunft verschwendet hat, ohne je wirklich mit dem gegenwärtigen Augenblick auch nur in Berührung gekommen zu sein.Doch das ändert sich schlagartig, als sie mit dem Autor des Buches SÜßE BLASPHEMIE in Kontakt tritt. Aziz hat ein Buch über den persischen Mystiker des 13.Jahrhunderts Dschalal ad-Din ar-Rumi geschrieben. Vor allem über seine Zeit und damit über seine tiefgehende spirituelle Begegnung mit dem Derwisch Schams-e-Tabrizi, die Rumi erst zum Dichter machte. Für Ella, die das Manuskript begutachten soll, ändert sich damit alles, sie überdenkt und ordnet ihr Leben neu und lässt sich konsequent auf die Liebe und den Fluss des Lebens ein.... Ein großartiges Buch mit interessanter Verknüpfung , was einem den Sufismus nahe bringt und obendrein dazu verführt in Rumis Gedichten nachzulesen,- was wiederum eine wunderschöne lohnende Entdeckungsreise ist !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
15
2
0
0
0

Ist okay
von einer Kundin/einem Kunden aus Reutlingen am 19.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die vierzig Geheimnisse der Liebe ist nicht mein erstes Buch in dem es um den Mystiker Shams geht, ebenso ist mir Rumi nicht unbekannt. Der Roman enthält eine nette Geschichte mit einigen Deckanstößen, jedoch ist kein Buch welches mich gefesselt hat oder Tage danach noch zum nachdenken gebracht hat. Ich habe schon bessere Bücher... Die vierzig Geheimnisse der Liebe ist nicht mein erstes Buch in dem es um den Mystiker Shams geht, ebenso ist mir Rumi nicht unbekannt. Der Roman enthält eine nette Geschichte mit einigen Deckanstößen, jedoch ist kein Buch welches mich gefesselt hat oder Tage danach noch zum nachdenken gebracht hat. Ich habe schon bessere Bücher von Shafak gelesen.

Inspirierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Amriswil am 03.03.2021

Ich liebe dieses Buch und lese es immer wieder sehr gerne. Die Geschichten um die Figuren scheinen zu Beginn miteinander nichts gemein zu haben, doch sie münden im Laufe der Geschichte ineinander. Von jedem Geheimnis kann man etwas für sich mitnehmen. Mevlana (Rumi) und Sems, wie Mond und Sonne... Man sollte keine typische Liebe... Ich liebe dieses Buch und lese es immer wieder sehr gerne. Die Geschichten um die Figuren scheinen zu Beginn miteinander nichts gemein zu haben, doch sie münden im Laufe der Geschichte ineinander. Von jedem Geheimnis kann man etwas für sich mitnehmen. Mevlana (Rumi) und Sems, wie Mond und Sonne... Man sollte keine typische Liebesgeschichte erwarten, es geht mehr um die Liebe zu sich selbst, Selbstachtung, sich von den gesellschaftlichen Fängen zu befreien. Ein Meisterwerk!

Kraftvolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2021

Ein so tolles, inspirierendes, spirituelles Buch! Eine Frau auf der Suche nach Sinn, Erfüllug , Liebe. Und über einen Sufi im 13 Jhd. Dieses Buch ist so voller Kraft. Ein wahrer Diamant unter Büchern.


  • Artikelbild-0