Das Sofa

Eine Farce, 1961

Rudi ein Ingenieur, Carlchen ein Architekt, Albert ein Kunsthistoriker, das schreit direkt nach einer GmbH. Rudi und Carlchen wollen endlich die Firma. Alles wäre längst aufs beste geregelt, wäre da nicht Albert. Der nämlich liegt auf dem Sofa, seit Jahren schon, und verweigert sich allen Plänen und Unternehmungen. Alberts Mutter Placidia ist dies natürlich nur recht so. Sie will ihren 39jährigen Sohn nicht verlieren, sie will ihn weiterhin bei sich behalten und versorgen, und so hintertreibt sie mit allen Mitteln jeglichen Versuch, Albert zur Aktivität zu bewegen, und legt sich deshalb insbesondere mit Klara an. Die nämlich liebt Albert, wie er herumliegt, fett wird, sich selten rasiert, wahrscheinlich nicht einmal Auto fahren kann, und der sie wohl nie heiraten wird.

Portrait

Martin Walser wurde am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee geboren. Nach seinem Arbeitsdienst erlebte er das Ende des Zweiten Weltkrieges von 1944 bis 1945 als Soldat der Wehrmacht. Nach Kriegsende machte er 1946 in Lindau am Bodensee-Gymnasium das Abitur und studierte an den Universitäten Regensburg und Tübingen Literaturwissenschaft, Geschichte und Philosophie. Mit einer Dissertation zu Franz Kafka wurde er 1951 in Tübingen promoviert. Von 1949 bis 57 arbeitete er beim Süddeutschen Rundfunk. In dieser Zeit unternahm er Reisen für Funk und Fernsehen nach Italien, Frankreich, England, CSSR und Polen und schrieb erste Hörspiele.1950 heiratete er Katharina Neuner-Jehle. Aus dieser Ehe gingen die Töchter Franziska, Alissa, Johanna und Theresia hervor. Seit 1953 wurde Walser regelmäßig zu den Tagungen der Gruppe 47 eingeladen, die ihn 1955 für die Erzählung Templones Ende auszeichnete. Sein erster Roman Ehen in Philippsburg erschien 1957 und wurde ein großer Erfolg. Walser lebte von da an mit seiner Familie als freier Schriftsteller erst in Friedrichshafen und dann in Nußdorf am Bodensee.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 71
Erscheinungsdatum 10.03.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-40442-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 24/16,1/0,3 cm
Gewicht 180 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das Sofa

Das Sofa

von Martin Walser
Buch (Taschenbuch)
12,80
+
=
Statt etwas oder Der letzte Rank

Statt etwas oder Der letzte Rank

von Martin Walser
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
+
=

für

29,75

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.