Warenkorb

Der rote Faden

Für Oli sind alle Dinge wertvoll, auch die kleinen oder unscheinbaren. Trotzdem ist er gern bereit, andere etwas abzugeben. Den roten Faden gibt er einem Vogel für den Nestbau. Der schenkt ihm ein paar Federn, die wiederum einer Ameise über den See helfen. Als Dank erhält er einige Samen, die zum Futter für eine Igelfamilie werden. Oli erlebt, wie schön es ist zu geben und zu nehmen und damit viel Gutes zu bewirken.
Portrait
EVE THARLET wurde in Frankreich geboren und studierte in Straßburg Kunst.Sie lebt in der Bretagne. / ANNE-GAËLLE BALPE wurde in Frankreich geboren und lebt in Paris.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum März 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86566-185-2
Verlag Minedition
Maße (L/B/H) 29,4/22/1 cm
Gewicht 372 g
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 3
Illustrator Eve Tharlet
Übersetzer Bruno Hächler
Verkaufsrang 31000
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Mischung aus Hans-im-Glück und Sterntaler

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Es gibt bei den Brüdern Grimm zwei zentrale Figuren, die dafür bekannt sind, Dinge wegzugeben. Auf der einen Seite ist da Hans-im-Glück, der wohl der berühmteste Freund von Tauschgeschäften ist, auf der anderen Seite Sterntaler, das Mädchen, das aus Gutherzigkeit alles weg gibt. Beide werden am Ende entlohnt. Im direkten Vergleich ist die Geschichte um Oli leiser. Er hat etwas übrig und gibt es gern weiter, bekommt aber auch immer etwas zurück, womit er dann der nächsten Person helfen kann. Mein Favorit ist das Boot für die Ameise, das aus zwei Federn gebaut wird. In letzter Konsequenz ist es natürlich etwas konstruiert, das Oli immer genau im richtigen Moment das anzubieten hat, das die nächste Figur braucht, aber das darf ist in Märchen in Ordnung. (Sonst könnte man direkt damit anfangen zu hinterfragen, dass er mit ganz unterschiedlichen Tieren sprechen kann - so ist die Welt hier, also darf sie so auch sein!)

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Einzigartige Geschichte über die Macht des Helfens, mit wunderschönen Bildern und poetischen Texten! Ein stilles und leises Bilderbuch, das berührt und ans Herz geht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

ein wunderschönes Herbstbilderbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2016

Im Bilderbuch fliegt Oli der rote Faden davon. Er wärmt gerade die Vögelchen im Nest, als Dank bekommt Oli Federn. Mit diesen Hilft er der Ameise, die im Samen schenkt, diese nützen dem Igel, der Oli wiederum ein Stück roter Faden gibt, was ja nicht viel sei. Oli meint, das ist mehr als du denkst. Er lässt den Faden wieder f... Im Bilderbuch fliegt Oli der rote Faden davon. Er wärmt gerade die Vögelchen im Nest, als Dank bekommt Oli Federn. Mit diesen Hilft er der Ameise, die im Samen schenkt, diese nützen dem Igel, der Oli wiederum ein Stück roter Faden gibt, was ja nicht viel sei. Oli meint, das ist mehr als du denkst. Er lässt den Faden wieder fliegen und dieser landet wieder an einem passenden Ort. Wunderschöne Geschichte