Warenkorb
 

Asterix - Bei den Briten

Asterix

(3)
Der siegreiche Cäsar fällt mit seinen Truppen in England ein. Taktisch klug legt der clevere Imperator den Vormarsch seiner Truppen in die Zeiten des täglichen "Fünf-Uhr-Tees" und die zwei arbeitsfreien Tage, dem "Weekend". England scheint verloren. Kein Wunder also, daß Asterix und seine gallischen Prügelknaben seit langem keine Römer mehr zu fassen kriegen und der britische Hilferuf ihre Augen leuchten läßt: "Alle Römer auf einer Insel - keiner kann weg - einfach himmlisch!" Vor Schreck fliegt dem großen Cäsar der Draht aus dem Siegerkranz und die römischen Legionen sausen hortenweise aus dem Harnisch: Es gibt Dresche, daß die Fetzen fliegen - die grüne Insel wackelt! Und daß die Briten ihr Bier lauwarm trinken und die Wildschweine halbroh in Pfefferminzsauce servieren, kann Asterix und Obelix den Sieg nicht vermiesen: Fremde Länder - fremde Sitten.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 05.11.2002
Regisseur Pino Lamsweerde
Sprache Deutsch
EAN 4006680027487
Genre Zeichentrick
Studio StudioCanal
Originaltitel Astérix chez les Bretons
Spieldauer 75 Minuten
Bildformat 4:3 (1:1,33)
Tonformat Schwäbisch: Stereo, Deutsch: DD Mono
Produktionsjahr 1986
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Lustig und für die ganze Familie geeignet - dieser Asterix, der die Briten freundlich veräppelt, macht immer noch Laune.
Rasen trimmen mit Nagelschere, heißes Wasser + Milch=Tee...
Lustig und für die ganze Familie geeignet - dieser Asterix, der die Briten freundlich veräppelt, macht immer noch Laune.
Rasen trimmen mit Nagelschere, heißes Wasser + Milch=Tee...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

wie immer klasse
von Blacky am 14.04.2009

Kurzbeschreibung zu: "Asterix bei den Briten" Auf ihre Freunde, die Briten, können sich die Gallier bei wilden Schlachten immer verlassen. Nicht zuletzt sind sie Cäsar deswegen lange schon ein Dorn im Auge. Als nun die Gelegenheit günstig ist, die britische Insel ein für alle Mal zu erobern, fackelt er nicht... Kurzbeschreibung zu: "Asterix bei den Briten" Auf ihre Freunde, die Briten, können sich die Gallier bei wilden Schlachten immer verlassen. Nicht zuletzt sind sie Cäsar deswegen lange schon ein Dorn im Auge. Als nun die Gelegenheit günstig ist, die britische Insel ein für alle Mal zu erobern, fackelt er nicht lange. Schwer wird es ihm auch nicht gemacht, denn der Tagesablauf läuft dort nach festen Regeln ab: Pünktlich um fünf Uhr wird eine Teepause eingelegt und an den Wochenenden kämpfen sie aus Prinzip nicht. So kommen die Briten langsam aber sicher in arge Bedrängnis und schicken einen Hilferuf an ihre gallischen Verbündeten. Um ihren Freunden aus der Bredouille zu helfen, machen sich Asterix und Obelix sofort auf den Weg. Mit im Gepäck ist der berühmte Zaubertrank, der unbesiegbar macht. Doch bis das Fass mit dem Trank endlich am Ziel ankommt, gilt es noch etliche Hürden zu meistern. Wie üblich müssen Asterix und Obelix wieder helfend eingreifen, wenn auch diese mal bei ihren britischen Verbündeten. Das "typisch britische" wird hier sehr gekonnt dargestellt und bietet immer wieder Anlass zu einer Lachsalve , aber man weiß nach diesem Film endlich wer den Tee erfunden hat

Super Zeichentrick...
von Silke aus Erfurt am 03.08.2008

Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Auf ihre Freunde, die Briten, können sich die Gallier bei wilden Schlachten immer verlassen. Nicht zuletzt sind sie Cäsar deswegen lange schon ein Dorn im Auge. Als nun die Gelegenheit günstig ist, die britische Insel ein für alle Mal zu erobern, fackelt er nicht lange.... Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Auf ihre Freunde, die Briten, können sich die Gallier bei wilden Schlachten immer verlassen. Nicht zuletzt sind sie Cäsar deswegen lange schon ein Dorn im Auge. Als nun die Gelegenheit günstig ist, die britische Insel ein für alle Mal zu erobern, fackelt er nicht lange. Schwer wird es ihm auch nicht gemacht, denn der Tagesablauf läuft dort nach festen Regeln ab: Pünktlich um fünf Uhr wird eine Teepause eingelegt und an den Wochenenden kämpfen sie aus Prinzip nicht. So kommen die Briten langsam aber sicher in arge Bedrängnis und schicken einen Hilferuf an ihre gallischen Verbündeten. Um ihren Freunden aus der Bredouille zu helfen, machen sich Asterix und Obelix sofort auf den Weg. Mit im Gepäck ist der berühmte Zaubertrank, der unbesiegbar macht. Doch bis das Fass mit dem Trank endlich am Ziel ankommt, gilt es noch etliche Hürden zu meistern. Ich schaue mir die Asterixfilme immer wieder gerne an und freue mich jedes Mal sie zu sehen. Man kann immer wieder mitfiebern bei den Filmen, auch wenn man sie fast auswendig kennt. Man hat das Gefühl, dass die Charaktere wirklich leben. Am Ende die große Fete gefällt mir immer am besten. Viel Spaß beim Ansehen.