Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ayla und die Mammutjäger

Ayla 3

Ayla 3

Im dritten, mitreißenden Band aus dem Zyklus «Die Kinder der Erde» treffen Ayla und Jondalar auf die Mammutjäger, die wie sie zur Gruppe der Cro-Magnon-Menschen gehören. Sie werden von dem Stamm als vollwertige Mitglieder aufgenommen. Das Schicksal scheint ihnen endlich gewogen, doch Ayla steht plötzlich zwischen zwei Männern ...

Portrait
Jean M. Auel ist Jahrgang 1936. Nach ihrem Wirtschaftsdiplom sucht sie 1977 eigentlich nach einem gutbezahlten Job im Bankwesen, um ihre Kinder zu ernähren. Parallel dazu beginnt sie einen Roman zu schreiben, und als sie eine Führungsposition angeboten bekommt, ist sie bereits mit Leidenschaft Schriftstellerin. Um weiterschreiben zu können, verzichtet sie auf das sichere Gehalt. Zu Recht, denn ihre Steinzeit-Romane werden zu Knüllern mit Kultcharakter. Jean M. Auel ist fünffache Mutter und vielfache Großmutter und lebt in Oregon.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1008 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641135461
Verlag Heyne
Dateigröße 1552 KB
Verkaufsrang 30.049
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ayla

  • Band 1

    30817564
    Ayla und der Clan des Bären
    von Jean M. Auel
    (18)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    43860820
    Ayla und das Tal der Pferde
    von Jean M. Auel
    eBook
    9,99
  • Band 3

    38129356
    Ayla und die Mammutjäger
    von Jean M. Auel
    (9)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    33981654
    Ayla und das Tal der Großen Mutter
    von Jean M. Auel
    (10)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    30904921
    Ayla und der Stein des Feuers
    von Jean M. Auel
    (11)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    29282101
    Ayla und das Lied der Höhlen
    von Jean M. Auel
    (11)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Weiterer toller spannender und abenteuerlicher Teil aus der bekannten prähistorischen Romanreihe. Weiterer toller spannender und abenteuerlicher Teil aus der bekannten prähistorischen Romanreihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
0

Ayla Bd. 3
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 10.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie Bd. 2 ist das Buch wieder feinfühlig und spannend geschrieben. Die "technischen Details" sind ab und zu ein wenig zu umfangreich, aber sonst kann man sehr schön in diese weit entfernte Zeit eintauchen und nenbenbei manches lernen, wie das Leben damals war. Kann es nur weiterempfehlen.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2016
Bewertet: anderes Format

Auch dieser Teil der Ayla-Saga hat mich begeistert. Auch wenn ich Jondalar öfter gern geschüttelt hätte, waren mir besonders Rydak und Mammut sympathisch.

Nicht so gut wie die Vorgänger
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2015

Ayla und Jondalar treffen endlich auf andere Menschen und werden anfangs herzlich willkommen geheißen. Bald treten aber erste Konflikte auf: Ayla will ihre Herkunft nicht verschweigen, Jondalar ist sie peinlich. Sehr breiten Raum nimmt ein Zerwürfnis der beiden ein, im Laufe dessen Ayla sich Ranec zuwendet, weil sie Jondalars... Ayla und Jondalar treffen endlich auf andere Menschen und werden anfangs herzlich willkommen geheißen. Bald treten aber erste Konflikte auf: Ayla will ihre Herkunft nicht verschweigen, Jondalar ist sie peinlich. Sehr breiten Raum nimmt ein Zerwürfnis der beiden ein, im Laufe dessen Ayla sich Ranec zuwendet, weil sie Jondalars Verhalten missdeutet. Jondalar erträgt es nicht, kann aber seine Gefühle nicht in Worte fassen und will allein weiterziehen. Das Buch hätte mir besser gefallen, wenn dieser eigentlich leicht zu lösende Konflikt nicht so breit ausgewalzt worden wäre. Leider zeichnet sich auch immer mehr das Muster ab, dass Ayla als Superwoman einfach alles gelingt.