Meine Filiale

Der Lange Schatten von Tschernobyl

The Long Shadow of Chernobyl L’ombre de Tchernobyl

Gerd Ludwig, Michail Gorbatschow

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
75,00
75,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

DER LANGE SCHATTEN VON TSCHERNOBYL. National Geographic Fotograf Gerd Ludwig hat in den letzten 20 Jahren Tschernobyl neun Mal besucht. Und er hat sich weiter als jeder andere Fotograf in den „Bauch“ von Reaktor #4 vorgewagt, um die gro¨ßte nukleare Katastrophe der Geschichte zu dokumentieren. Mit packenden und beru¨hrenden Fotografien ist dieses Buch ein Buch des Erinnerns, denn Tschernobyl verschwindet. Im Wortsinn. Ein zweiter „Sarkophag“, das 2,2 Milliarden teure New Safe Confinement wird in Ku¨rze das bekannte Bild des von der Explosion am 26. April 1986 zersto¨rten Reaktors fu¨r immer hinter einer High-Tech-Konstruktion verschwinden lassen. Es ist aber vor allem ein Buch des Erinnerns an jene Menschen, die diese Trago¨die durchleiden mu¨ssen. „Mich treibt die Verpflichtung, im Namen von stummen Opfern zu handeln, um ihnen mit meinen Bildern eine Stimme zu geben. Bei meinem Aufenthalt in Tschernobyl habe ich viele verzweifelte Menschen getroffen, die bereit waren, ihr Leiden o¨ffentlich zu machen – einzig beseelt von der Hoffnung, Trago¨dien wie jene in Tschernobyl zuku¨nftig zu verhindern“, sagt Gerd Ludwig u¨ber sein fotografisches Verma¨chtnis. Michail Gorbatschow reflektiert in einem begleitenden Essay die Bedeutung der Ereignisse von Tschernobyl im Lichte der politischen Entwicklungen, die zum friedlichen Ende des „Kalten Krieges“ gefu¨hrt haben.

Das Buch erhielt die Auszeichnung "Deutscher Fotobuchpreis NOMINIERT 2015".

Michail Sergejewitsch Gorbatschow, geboren 1931 in Priwolnoje (Kaukasus), studierte in Moskau Jura und arbeitete als Agraringenieur in seiner Heimatregion Stawropol. Nach einer steilen Parteikarriere war er von 1985 bis 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei. 1986 begann er seine Kampagne für Perestrojka ("Umbau") und Glasnost ("Offenheit"). 1990/91 war er Präsident der Sowjetunion und erhielt 1990 den "Friedensnobelpreis". 1992 gründete er die Gorbatschow-Stiftung, 1993 die Umweltschutzorganisation "Internationales Grünes Kreuz". Seit dem Tod seiner Frau Raissa lebt Gorbatschow unweit von seiner Tochter Irina bei Moskau.

Gerd Ludwig ist einer der renommiertesten Fotografen der Welt. Er arbeitet seit über 25 Jahren für National Geographic. Im Zentrum seines Interesses steht die Dokumentation der sozial-ökonomischen Veränderungen in den Ländern der ehemaligen Sowietunion nach dem Ende des "Kalten Krieges". Gerd Ludwig hat zahlreiche Preise erhalten, unter anderem 2006 den Lucie Award als "Intenational Photographer of the Year".

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Lois Lammerhuber
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum Mai 2014
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
ISBN 978-3-901753-66-4
Verlag Edition Lammerhuber
Maße (L/B/H) 33,1/30,6/4 cm
Gewicht 2955 g
Abbildungen mit 127 Farbfotos
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0