Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Beschützerin

Thriller

(7)
Janne Amelung, erfolgreiche Event-Managerin bei einem Berliner Fernsehsender, muss ihre Abteilung vor Unternehmensberatern präsentieren. Die Atmosphäre ist angespannt – es steht viel auf dem Spiel. Umso erleichterter ist Janne, dass Vanessa Ott aus dem Beraterteam aufgeschlossen und sympathisch wirkt und sogar den privaten Kontakt zu ihr sucht. Janne lässt sich dankbar darauf ein – auch wenn sie das starke Interesse der Beraterin insgeheim irritiert. Aber Nein sagen ist nicht gerade ihre Stärke.
Kurze Zeit später hat sich Jannes Situation komplett gewendet: Sie wird zum Opfer von Mobbing und Intrigen, selbst ihre engsten Kollegen misstrauen ihr nun. Dann dringt jemand heimlich in ihre Wohnung ein, benutzt ihre persönlichsten Dinge. Als ihr eine Affäre angehängt wird und ihre große Liebe Gregor sich von ihr abwendet, erkennt Janne, dass sie Opfer eines teuflischen Plans ist. Aber wer steckt dahinter?
Es ist jemand, der sie ganz genau durchschaut und ihr immer einen Schritt voraus ist ...
Ein subtiler Thriller über Machtmissbrauch, Manipulation und die Angst, niemandem mehr trauen zu können.
Rezension
"'Die Beschützerin' von Susanne Kliem ist ein Psychothriller, der eine beklemmende Wirkung entfaltet."
Portrait
Susanne Kliem wurde 1965 am Niederrhein geboren. Sie arbeitete als Pressereferentin für Fernsehserien von ARD und ZDF und für das größte deutsche Theaterfestival »Theater der Welt«. Seit 2009 schreibt sie Krimis, für die sie bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschien von ihr der Roman "Trügerische Nähe".
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641124502
Verlag Carl's books
Dateigröße 711 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
1
2
0
0

psychologischer Roman
von maleur aus Berlin am 04.08.2017

Eine Unternehmensberaterfirma führt in einem privaten Fernsehsender Rentabilitätsuntersuchungen durch. Damit ändert sich für die Event-Managerin Janne Amelung nicht nur ihr berufliches Leben. Für sie beginnt ein Albtraum, der ihr Leben vollständig verändert. Der Schreibstil ist schnörkellos flüssig. Die handelnden Personen werden überwiegend gut und differenziert charakterisiert. Die Geschichte wird bis... Eine Unternehmensberaterfirma führt in einem privaten Fernsehsender Rentabilitätsuntersuchungen durch. Damit ändert sich für die Event-Managerin Janne Amelung nicht nur ihr berufliches Leben. Für sie beginnt ein Albtraum, der ihr Leben vollständig verändert. Der Schreibstil ist schnörkellos flüssig. Die handelnden Personen werden überwiegend gut und differenziert charakterisiert. Die Geschichte wird bis auf eine Ausnahme ausschließlich aus der Perspektive von Janne Amelung erzählt. Der Roman ist in überschaubare Kapitel eingeteilt. Erinnerungen sind kursiv geschrieben und stören den Lesefluss nicht. Der Handlungsaufbau ist nachvollziehbar. Der Leser spürt in den verschiedenen Konfliktsituationen das Unbehagen, die Wut, das Unverständnis und die Verzweiflung der Protagonistin. Man hofft mit ihr, dass sie sich aus der Misere befreien kann und erlebt mit, dass sie immer tiefer hineinrutscht. Die Befreiungsaktion von Janne hat mir dann gut gefallen. Das Ende ist eher flach und der Epilog hat mich nicht überrascht. Das habe ich in der Art schon häufig gelesen. Das Buch ist ein unterhaltsamer psychologischer Roman in dem es um Liebe, Freundschaft und Vertrauen, um Macht, Manipulation und Intrigen geht. Eher ein Roman und kein Krimi.

Was mit fieser Manipulation alles angerichtet werden kann...
von MissRichardParker am 17.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Janne ist eine erfolgreiche Event-Managerin bei einem Fernsehsender. Als Sie Ihre Abteilung vor einer Unternehmensberatung präsentieren muss, lernt sie die Beraterin Vanessa kennen. Sie ist Ihr von Anfang an sympathisch und die beiden treffen sich auch privat. Janne ist es jedoch irgendwie unangenehm und Ihre Freundin rät ihr, Distanz... Janne ist eine erfolgreiche Event-Managerin bei einem Fernsehsender. Als Sie Ihre Abteilung vor einer Unternehmensberatung präsentieren muss, lernt sie die Beraterin Vanessa kennen. Sie ist Ihr von Anfang an sympathisch und die beiden treffen sich auch privat. Janne ist es jedoch irgendwie unangenehm und Ihre Freundin rät ihr, Distanz zu wahren. Immerhin entscheidet Vanessa mit, wie es in Jannes Abteilung weitergeht. Auf einmal geschehen seltsame Dinge, jemand war in Jannes Wohnung, Ihre Anrufe kommen nicht mehr an, Sie hat Streit mit Ihrem Freund und im Büro wenden sich auf einmal alle gegen Sie. Sehr spät erkennt Janne, dass jemand ihr Leben zerstören will. Doch wie sehr wurde ihr Umfeld schon manipuliert...? Wem kann sie noch vertrauen? Dies ist mein zweites Buch von der Autorin Susanne Kliem und ich bin auch dieses mal sehr begeistert. Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und ich konnte das Buch kaum weg legen. Der Schreibstil ist von Anfang an sehr flüssig und man ist praktisch von der ersten Seite an in der Geschichte drin. Ich fand es sehr heftig, wie man durch einfachste Manipulation das Leben eines Menschen verändern und fast zerstören kann. Wie wenig es doch braucht, um viele Menschen gegen eine Person aufzuhetzen... Das war sehr erschreckend und hat das Buch so spannend gemacht. In dem Buch kommen auch viele psychische Aspekte nicht zu kurz. Wirklich interessant und sehr lesenswert! Ich kann es absolut empfehlen!

sehr guter Thriller mit interessanten Thema
von Manja Teichner aus Krefeld am 21.04.2014
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung: Janne liebt ihren Job als Event-Managerin bei einem Berliner Fernsehsender. Auch sonst läuft in ihrem Leben alles richtig gut. Sie ist beliebt und hat einen Freund, der sie liebt. Doch plötzlich ändert sich alles als eine Gruppe von Unternehmensberatern in den Sender kommt. Janne sieht sich plötzlich Mobbing und... Meine Meinung: Janne liebt ihren Job als Event-Managerin bei einem Berliner Fernsehsender. Auch sonst läuft in ihrem Leben alles richtig gut. Sie ist beliebt und hat einen Freund, der sie liebt. Doch plötzlich ändert sich alles als eine Gruppe von Unternehmensberatern in den Sender kommt. Janne sieht sich plötzlich Mobbing und anderen Intrigen ausgesetzt, ohne zu wissen wer dahinter steckt. Wird Janne herausfinden wer es auf sie abgesehen hat? Der Psychothriller „Die Beschützerin“ stammt von der Autorin Susanne Kliem. Für mich war dies das erste Buch der Autorin. Die Protagonistin Janne war mir sofort sympathisch. Sie ist sehr erfolgreich als Event-Managerin und steht mitten in Leben. Zudem ist Janne sehr beliebt bei den anderen Angestellten des Berliner Fernsehsenders und auch privat läuft es wirklich gut. Ihr Freund Gregor liebt sie und die beiden sind glücklich. Als sich die Situation verändert sind Jannes Ängste sehr gut nachzuvollziehen. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und versteht sie. Leider ist Janne der einzige Charakter des Buches über den man als Leser mehr erfährt. Die anderen Personen bleiben leider sehr blass. Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und man kann das Buch flüssig lesen. Sie beschreibt Szenen gut und bringt Emotionen gut zum Leser. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Janne in der Ich-Perspektive. Man entwickelt so als Leser einen direkten Draht zu ihr und hat Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Die Handlung an sich ist interessant gehalten. Das Thema Mobbing spielt eine große Rolle und wird glaubhaft und gut recherchiert dem Leser näher gebracht. Die Spannungskurve steigt kontinuierlich an und je weiter man voranschreitet, desto weniger kann man das Buch aus der Hand legen. Es herrscht ein sehr hohes Tempo. Als Leser kommt man recht schnell dahinter wer hinter den ganzen Mobbingattacken und Intrigen steckt, Janne braucht da um einiges länger. Je näher man dem Ende kommt desto rasanter wird das Geschehen. In meinen Augen ging es aber dann doch etwas zu schnell. Das eigentliche Ende kam für mich recht unerwartet und überraschend. Jedoch muss ich auch sagen die Auflösung war mir schlichtweg zu einfach gestrickt. Der Epilog wiederum hat mir dann aber gut gefallen. Fazit: „Die Beschützerin“ von Susanne Kliem ist soweit ein sehr guter Psychothriller, der ohne großes Blutvergießen auskommt. Die sympathische Protagonistin, der recht einfache Schreibstil der Autorin und eine gut durchdachte Handlung mit einem interessanten Thema konnten mich fesseln, auch wenn mir das Ende leider nicht so zugesagt hat. Durchaus lesenswert!