Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sommer ohne Schlaf

Kriminalroman

(12)
Psychopathen gibt es überall ...
Ein idyllisches holländisches Dorf, wo die Jahreszeiten klaglos ineinander übergehen und die Einwohner in Frieden miteinander leben. Der Wind pfeift über die saftigen Felder von Blaashoeck – da ist es nur einleuchtend, dass hier ein großer Windmühlenpark entstehen soll. Doch dann misslingt dem Metzger Herman Bracke seine berühmte Fleischpastete. Denn er bringt kein Auge mehr zu. Das Surren der Windmühlen raubt ihm den Schlaf. Und nachts bekommt man eine Menge mit. Dinge, die die lieben Nachbarn gerne für sich behalten hätten. Süße Geheimnisse, verbotene Liebschaften, schrullige Eigenarten. Und auf einmal gerät die Ordnung des Dorfes aus dem Lot. Die Emotionen kochen hoch. Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Und dann geschieht der erste Mord …
Portrait
Bram Dehouck, Jahrgang 1978, war lange für Öffentlichkeitsarbeit im Sozialbereich verantwortlich. Sein Kriminalroman »Ein Sommer ohne Schlaf« wurde mit dem Gouden Stroup, dem wichtigsten niederländischen Krimipreis, ausgezeichnet und wird derzeit verfilmt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641112547
Verlag btb
Übersetzer Stefanie Schäfer
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

M. Döll, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Dieser Krimi besticht durch seine Schlichtheit. Aber lassen sie sich nicht täuschen! Im Laufe der Geschichte nimmt er ordentlich Fahrt auf!!! Dieser Krimi besticht durch seine Schlichtheit. Aber lassen sie sich nicht täuschen! Im Laufe der Geschichte nimmt er ordentlich Fahrt auf!!!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein wunderbarer Beweis, dass Niederländer einen geniales Verständnis für die Verknüpfung von Humor und Mord haben. gerade an heißen Sommertagen zu empfehlen. Ein wunderbarer Beweis, dass Niederländer einen geniales Verständnis für die Verknüpfung von Humor und Mord haben. gerade an heißen Sommertagen zu empfehlen.

N. Gatzke , Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine faszinierende Geschichte über ein kleines Dorf und die Tiefen der zwischenmenschlichen Abgründe. Unbedingt lesenswert! Eine faszinierende Geschichte über ein kleines Dorf und die Tiefen der zwischenmenschlichen Abgründe. Unbedingt lesenswert!

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Das Geräusch der Rotorblätter raubt dem Metzgermeister Herman Bracke den Schlaf. Und das, wo er sich doch gerade auf den Ausbau seines Fleischerei-Imperiums konzentrieren wollte. Das Geräusch der Rotorblätter raubt dem Metzgermeister Herman Bracke den Schlaf. Und das, wo er sich doch gerade auf den Ausbau seines Fleischerei-Imperiums konzentrieren wollte.

„Ein Dorf läuft Amok“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

High Noon im belgischen Dörflein Blaashoek: der frisch angelegte Windpark lässt die "ersten Steinchen" in die Idylle der Dorfgemeinschaft fallen - und die Kreise ziehen, ziehen, ziehen... Urplötzlich steht die ungeschminkte Wahrheit in jedem Menschengesicht: Gier, Neid, Missgunst, Lust, Angst und Hass. Dann nimmt der Metzger die Axt - und das Unheil seinen Lauf!
Der Roman entwickelt seinen ganz eigenen Sog, und ich erwischte mich dabei, froh zu sein weder von Windrädern malträtiert zu werden, noch von einer Nachbarin täglich missgünstig beobachtet zu werden.
Für Leser, die das Grauen in den alltäglichen Kleinigkeiten erkennen können!!!
High Noon im belgischen Dörflein Blaashoek: der frisch angelegte Windpark lässt die "ersten Steinchen" in die Idylle der Dorfgemeinschaft fallen - und die Kreise ziehen, ziehen, ziehen... Urplötzlich steht die ungeschminkte Wahrheit in jedem Menschengesicht: Gier, Neid, Missgunst, Lust, Angst und Hass. Dann nimmt der Metzger die Axt - und das Unheil seinen Lauf!
Der Roman entwickelt seinen ganz eigenen Sog, und ich erwischte mich dabei, froh zu sein weder von Windrädern malträtiert zu werden, noch von einer Nachbarin täglich missgünstig beobachtet zu werden.
Für Leser, die das Grauen in den alltäglichen Kleinigkeiten erkennen können!!!

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Ein Krimi wider Willen mit rasanten Szenenwechseln und Handlungssträngen, die sich zielsicher aufeinander zu bewegen und schließlich zur ultimativen Katastrophe vereinen. Ein Krimi wider Willen mit rasanten Szenenwechseln und Handlungssträngen, die sich zielsicher aufeinander zu bewegen und schließlich zur ultimativen Katastrophe vereinen.

„Beste Unterhaltung! “

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bram Dehoucks skuriler und schwarzhumoriger Roman wird gerade verfilmt. Wundern tut es mich nicht . Die kurzweilige , schnell voranschreitende Story und die gut gezeichneten Charaktere lassen schon beim Lesen den Film im Kopf entstehen. Höhepunkt ist der packende Showdown, bei dem die spießbürgerliche Fassade eines kleinen belgischen Dorfes komplett einreisst- großartig ! Bram Dehoucks skuriler und schwarzhumoriger Roman wird gerade verfilmt. Wundern tut es mich nicht . Die kurzweilige , schnell voranschreitende Story und die gut gezeichneten Charaktere lassen schon beim Lesen den Film im Kopf entstehen. Höhepunkt ist der packende Showdown, bei dem die spießbürgerliche Fassade eines kleinen belgischen Dorfes komplett einreisst- großartig !

„am Anfang war der Wind und dann kam die Fleischpastete“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

In Belgien weht ein starker Wind und deshalb gibt es einen neuen Windpark in der Nähe des bisher beschaulichen Örtchens Blaashoek.

Aber diese Art der Parkanlage sorgt nicht für Erholung ;-)
Und die „Energie“ die durch sie in diesem Krimi freigesetzt wird, ist nicht jeder Gesundheit zuträglich.

Starke Charaktere trifft auf fast schon manchmal skurril anmutende Krimi-Story.

Dieser Krimi erhielt den niederländischen Krimipreis „Gouden Stroup“ und wird derzeit verfilmt

Wer schrägen, schwarzen Humor mit Krimi gemixt mag, wird von diesem Buch begeistert sein.

Darf es etwas mehr sein von der Pastete?

Viel Spaß wünscht Ihnen
H.Fischer

Sie werden Windräder vielleicht danach mit anderen Augen betrachten ;-)


In Belgien weht ein starker Wind und deshalb gibt es einen neuen Windpark in der Nähe des bisher beschaulichen Örtchens Blaashoek.

Aber diese Art der Parkanlage sorgt nicht für Erholung ;-)
Und die „Energie“ die durch sie in diesem Krimi freigesetzt wird, ist nicht jeder Gesundheit zuträglich.

Starke Charaktere trifft auf fast schon manchmal skurril anmutende Krimi-Story.

Dieser Krimi erhielt den niederländischen Krimipreis „Gouden Stroup“ und wird derzeit verfilmt

Wer schrägen, schwarzen Humor mit Krimi gemixt mag, wird von diesem Buch begeistert sein.

Darf es etwas mehr sein von der Pastete?

Viel Spaß wünscht Ihnen
H.Fischer

Sie werden Windräder vielleicht danach mit anderen Augen betrachten ;-)


Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
2
7
2
1
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Holland-Krimi. Ein holländisches Dorf, in dem plötzlich keine Ruhe mehr herrscht. Hier ermittelt ein Metzger.

Alternative Energie zerstört Dorfidyll
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2014

Nachdem in einem kleinen Ort in Belgien ein Windpark gebaut wurde, kann zunächst der örtliche Metzger nicht mehr schlafen und verkauft eine verdorbene Pastete. Daraufhin nehmen die Dinge ihren Lauf, der Firniss aus Höflichkeit brökelt und es gibt mehrere Tote. Die Atmosphäre im Buch ist zwar gut, aber so... Nachdem in einem kleinen Ort in Belgien ein Windpark gebaut wurde, kann zunächst der örtliche Metzger nicht mehr schlafen und verkauft eine verdorbene Pastete. Daraufhin nehmen die Dinge ihren Lauf, der Firniss aus Höflichkeit brökelt und es gibt mehrere Tote. Die Atmosphäre im Buch ist zwar gut, aber so direkt springt der Funke nicht über. Schwarzer Humor ist auch nur in Ansätzen vorhanden. Irgendwie bleibt der Witz in den Ansätzen stecken. Fazit: kann man lesen, muss man aber nicht.

Das Grauen kommt von oben
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wo Idylle ist, ist der Wahnsinn nicht fern. Als im belgischen Dörflein Blaashoek der erste Windmühlenpark des Landes eröffnet, wähnen sich die BewohnerInnen dem kommenden Wohlstand durch steigende Tourismuseinnahmen schon nahe. Doch schon in der ersten Nacht bekommt Fleischhauer Bracke kein Auge zu, weil ihm das brummende Geräusch der... Wo Idylle ist, ist der Wahnsinn nicht fern. Als im belgischen Dörflein Blaashoek der erste Windmühlenpark des Landes eröffnet, wähnen sich die BewohnerInnen dem kommenden Wohlstand durch steigende Tourismuseinnahmen schon nahe. Doch schon in der ersten Nacht bekommt Fleischhauer Bracke kein Auge zu, weil ihm das brummende Geräusch der Windräder den Schlaf raubt. Tage vergehen, die Räder rotieren… und Bracke wacht – wird nervöser – und gereizter. Auf diese Weise führt Bram Dehouck in seinem ersten in deutscher Sprache übersetzten Roman die zentralen Personen des nicht mehr so verschlafenen Ortes ein. Eine jede mit ihren persönlichen Motivationen, Schwächen und potenziellen psychischen Sollbruchstellen. Wie etwa der Tierarzt, dessen Mutter ihn mehr als geringschätzt und der in ständiger Angst um die Treue seiner Gattin lebt oder aber die von Sozialhilfe lebende Junge Frau, die sich erst nach Jahren der Gewalt von ihrem Großvater hat entfernen können und nun sich in Blaashoek in Sicherheit wähnt. Der mit dem niederländischen Krimipreis ausgezeichnete Roman ist ein außergewöhnliches Exemplar seiner Gattung, weil es darin eben nicht um die Aufklärung eines Mordfalls geht. Vielmehr schildert Dehouck auf spannende und zugleich amüsante Weise das Leben jenseits der oberflächlichen Dorfidylle und wie nach und nach seine einzelnen BewohnerInnen an ihre persönlichen Grenzen kommen, an der aus harmlosen Nachbarn potenzielle PsychopathInnen werden.