Warenkorb
 

Wilde Reise durch die Nacht

Roman. Nach einundzwanzig Bildern von Gustave Dore

(24)
Der junge Gustave möchte unbedingt ein großer Zeichner werden. Aber zuvor muss er in einer einzigen Nacht von der Erde zum Mond und einmal quer durchs Universum reisen, denn er hat eine Wette mit dem Tod abgeschlossen, bei der es um nichts Geringeres als sein Leben und seine Seele geht.

Moers illustrierte Gustaves fantastische Reise anhand von 21 beeindruckenden Bildern aus dem Werk von Gustave Doré, dem erfolgreichsten Zeichner des 19. Jahrhunderts.
Portrait
Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie «Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers», ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.

Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie «Die 13 ¿ Leben des Käpt'n Blaubär», «Die Stadt der träumenden Bücher», «Der Schrecksenmeister» und zuletzt «Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr» waren Bestseller.

Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 223
Erscheinungsdatum 01.10.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-45291-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,2/12,6/1,5 cm
Gewicht 265 g
Abbildungen schwarzweisse Illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 11.454
Buch (Taschenbuch)
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Buch, das ich regelmässig aus dem Regal nehme und lese. Absolute Empfehlung! Lassen Sie sich einfach darauf ein und begleiten Gustave auf seiner wilden Reise durch die Nacht! Ein Buch, das ich regelmässig aus dem Regal nehme und lese. Absolute Empfehlung! Lassen Sie sich einfach darauf ein und begleiten Gustave auf seiner wilden Reise durch die Nacht!

R. Rosenthal, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Der erste Fantasyroman von Moers. Eine spannende Abenteuerreise, die von einer Bilderreihe inspiriert wurde und in eine Welt voller Geheimnisse entführt. Der erste Fantasyroman von Moers. Eine spannende Abenteuerreise, die von einer Bilderreihe inspiriert wurde und in eine Welt voller Geheimnisse entführt.

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine herrlich phantastische Geschichte, liebevoll illustriert und großartig erzählt. Zum Gruseln, Staunen, Lachen und Wundern. Eine herrlich phantastische Geschichte, liebevoll illustriert und großartig erzählt. Zum Gruseln, Staunen, Lachen und Wundern.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Es macht immer wieder Spass, sich in Moers Phantasiewelten zu begeben! Hier nun eine "Ein-Schlaf-Geschichte" mit wirklich wundervollen Illustrationen. Es macht immer wieder Spass, sich in Moers Phantasiewelten zu begeben! Hier nun eine "Ein-Schlaf-Geschichte" mit wirklich wundervollen Illustrationen.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Für alle Freunde des gepflegten Nonsens. Für alle Freunde des gepflegten Nonsens.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein sehr spannender, abenteuerlicher Moers. Für Freunde der lustigen Fantasy. Ein sehr spannender, abenteuerlicher Moers. Für Freunde der lustigen Fantasy.

Thomas K., Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Außergewöhnlich.
Fantastisch.
Walter Moers' Hommage an Gustave Dore.
Außergewöhnlich.
Fantastisch.
Walter Moers' Hommage an Gustave Dore.

„Wilde Reise durch die Nacht“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Normalerweise würde ich eine Rezension beginnen, indem ich Ihnen etwas über den Inhalt des Buches erzähle. In diesem speziellen Fall sollte ich damit beginnen, wer Gustave Doré war: Doré war der wahrscheinlich der bekannteste Illustrator des 19. Jahrhunderts, eine Art Popstar seiner Zunft, der in Stil und Qualität der Illustrationen seinesgleichen sucht. Lord Byron, Poe, Cervantes, Balzac, Dante Alighieri, Milton und Coleridge sind nur einige der Autoren, deren Werke von Doré veredelt wurden, gar nicht zu sprechen von seinen weltbekannten Illustrationen der englischen Bibelausgabe.
Gustave Doré ist aber auch (im zarten Alter von 12) die Hauptfigur dieses Nicht-Zamonien-Romans von Walter Moers. Aus verschiedenen Bildern des echten Doré spinnt Moers ein phantasievolles Märchen für Erwachsene, bei dem man den einzelnen Bildern und der daraus folgenden Geschichte nicht im geringsten ansieht, dass sie aus verschiedenen Quellen stammen. Ein literarischer Kunstgriff von Moers, das anders ist als Moers' Zamonien-Romane, aber keinen Deut schlechter.

Zur Wahl der Ausgabe sei noch gesagt, dass in diesem Fall die gebundene Ausgabe (mit ihrem Silberschnitt, Lesebändchen und dem extra grossen Format) dem schnöden Taschenbuch um ein vielfaches vorzuziehen ist.
Normalerweise würde ich eine Rezension beginnen, indem ich Ihnen etwas über den Inhalt des Buches erzähle. In diesem speziellen Fall sollte ich damit beginnen, wer Gustave Doré war: Doré war der wahrscheinlich der bekannteste Illustrator des 19. Jahrhunderts, eine Art Popstar seiner Zunft, der in Stil und Qualität der Illustrationen seinesgleichen sucht. Lord Byron, Poe, Cervantes, Balzac, Dante Alighieri, Milton und Coleridge sind nur einige der Autoren, deren Werke von Doré veredelt wurden, gar nicht zu sprechen von seinen weltbekannten Illustrationen der englischen Bibelausgabe.
Gustave Doré ist aber auch (im zarten Alter von 12) die Hauptfigur dieses Nicht-Zamonien-Romans von Walter Moers. Aus verschiedenen Bildern des echten Doré spinnt Moers ein phantasievolles Märchen für Erwachsene, bei dem man den einzelnen Bildern und der daraus folgenden Geschichte nicht im geringsten ansieht, dass sie aus verschiedenen Quellen stammen. Ein literarischer Kunstgriff von Moers, das anders ist als Moers' Zamonien-Romane, aber keinen Deut schlechter.

Zur Wahl der Ausgabe sei noch gesagt, dass in diesem Fall die gebundene Ausgabe (mit ihrem Silberschnitt, Lesebändchen und dem extra grossen Format) dem schnöden Taschenbuch um ein vielfaches vorzuziehen ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
16
6
1
1
0

Genial!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wittnau am 28.03.2018

Habe dieses Buch ohne Wissen, welches Buch sich in dem Geschenk befindet (Aktion von Orell Füssli vor Weihnachten) gekauft. Absolut genial!! Pakend, humorvoll und man verschlingt es innert Stunden! Sehr empfehlenswert.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wilde Reise trifft es genau! Ein Mischung aus den Reisen des Odysseus und Walter Moers' verrücktem Zamonien.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wahnsinnig gute Zeichnungen, aber die Geschichte ist weniger zugänglich als der Rest von Moers Werken.