Tod und Teufel

Roman

Köln Krimi Classic Band 2

Frank Schätzing

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 15,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Köln im Jahr 1260: Jacop der Fuchs, ein liebenswerter Dieb und Herumtreiber, wird unfreiwillig Zeuge eines Mordes. Er sieht, wie eine düstere Gestalt den Kölner Dombaumeister vom Gerüst in den Tod stößt. Aber er selbst muss auch gesehen worden sein. Denn jeder, dem Jacop diese Geschichte erzählt, ist kurze Zeit später tot. Dem jungen Mann wird schnell klar, dass er nur eine Chance hat, seine Haut zu retten. Er muss den Täter entlarven, bevor auch er zu seinem Opfer wird ...

"Sprachgewaltig!" (Rheinische Post)
"Virtuos gemeuchelt, mit viel Gespür für historisches Flair, Spannung und Witz." (Kölnische Rundschau)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 01.07.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-45531-7
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/3,5 cm
Gewicht 401 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 26346

Weitere Bände von Köln Krimi Classic

Buchhändler-Empfehlungen

Spannung im Mittelalter!

Marko Rose, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Den jungen Herumtreiber Jacob hat es nach Köln verschlagen. Dort im frühen Mittelalter gelingt es ihm gerade so, sich sein Essen unrechtmäßig zu beschaffen. Die Zustände in dieser Stadt sind sehr schwierig. Doch für Jacob bedeutet es den Kampf um das tägliche Überleben. Als wäre das nicht genug, beobachtet Jacob durch Zufall wie der dortige Dombaumeister vom Gerüst der Dombaustelle stürzt. Dabei sieht Jacob etwas, das ihn stutzig macht... Frank Schätzing schafft in seinem Roman eine gut recherchierte und überaus spannende Atmosphäre. Mit jeder gelesenen Seite nimmt die Spannung zu.

Ein diebischer Zeuge und eine unheilvolle Verschwörung

Lisa Schulze, Thalia-Buchhandlung

Jacop der Fuchs ist ein ausgeklügelter Dieb, der sich auf dem Kölner Markt im Jahre 1260 ehrlich sein Essen erstiehlt. Doch eines Tages will das Schicksal ihm übel mitspielen. Als Jacop in den Obstbäumen der Erzbischofs sitzt, um sich an den „heiligen Äpfeln“ zu schaffen zu machen, wird er Zeuge eines Mordes: Am Rande des noch zu erbauenden Kölner Doms, wird ein Mann von einer dunklen Gestalt in die Tiefe gestürzt! Als Jacop zu dem am Boden liegenden Mann herbei eilt, um ihm zu helfen, erkennt er den Dombaumeister höchst persönlich, der ihm seine letzten Worte ins Ohr spricht: „Es ist falsch“. Jacop ist erschüttert und flieht vor dem herannahenden Teufel, der es nun auf ihn abgesehen hat. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, in dem der Fuchs herausfinden muss, was es mit dem Mord, der in ganz Köln als Unfall ausgelegt wird, auf sich hat und wer dieser Teufel mit der langen blonden Mähne und der Armbrust ist. Unglaublich spektakulär und unübertroffene Sprecher, die diesen Roman zu einem Hörereignis machen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
22
8
5
2
0

Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 24.07.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Einfach fesselnd von Anfang bis Ende. Die Figuren werden gerade auch durch die verschiedenen SprecherInnen sehr lebendig. Tolles Hörbuch, dass man nicht aus dem Ohr nehmen möchte.

Nach wenigen Seiten abgebrochen
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2015

Der Beginn war so hölzern geschrieben, die Figur des Fuchses so unrealistisch, daß ich auf Seite 20 abgebrochen habe. Auch wurde offenkundig mal wieder kaum recherchiert, denn daß eine Handwerkerstochter mit einem Dieb und Herumtreiber eine Beziehung eingeht, war gewiß ausgeschlossen.

spannend und informativ
von Blacky am 22.01.2015

Inhalt: Köln, Anno Domini 1260: Wäre Jacop der Fuchs, der charmante Dieb mit dem fuchsroten Schopf, bloß nicht in die erzbischöflichen Äpfelbäume gestiegen! So wird er beim verbotenen Pflücken der Früchte Zeuge eines Mordes. Als Jacop begreift, welch finstere Verschwörung in Köln gesponnen wird, muss er selbst um sein Leben lau... Inhalt: Köln, Anno Domini 1260: Wäre Jacop der Fuchs, der charmante Dieb mit dem fuchsroten Schopf, bloß nicht in die erzbischöflichen Äpfelbäume gestiegen! So wird er beim verbotenen Pflücken der Früchte Zeuge eines Mordes. Als Jacop begreift, welch finstere Verschwörung in Köln gesponnen wird, muss er selbst um sein Leben laufen ... Ein toller Roman, den ich mttlerweile in drei Versionen kenne. Einmal von mir selbst gelesen, einmal (als Hörbuch) von Frank Schätzing gelesen und einmal als Hörspiel mit Sprechern wie Anke Engelke und Mario Adorf. Die Geschichte selbst ist nicht nur spannend, sondern auch sehr informativ. Spannend, da es ein weiter Weg ist, bis man dahhiter steigt, warum das alles passiert und im Laufe der Geschichte passiert so einiges. Ganz nebenbei werden immer wieder geschichtliche Daten eingeflochten, die ich persönlich auch sehr spanennd fand. Ein wunderbarer historischer Roman. Mir persönlich hat die Hörspielversion am besten gefallen, aber auch das Buch und das Hörbuch sind sehr gut.


  • Artikelbild-0