Warenkorb
 

Frühlings Erwachen

Eine Kindertragödie

(6)
Frühlings Erwachen, inzwischen ein Klassiker, erscheintnun zum 150. Geburtstag von Frank Wedekind erstmalsals illustriertes Buch.Frank Wedekind schrieb »Frühlings Erwachen« im Jahre 1891, da war erMitte Zwanzig. In seinem Stück verarbeitete Wedekind den Selbstmord einesSchulkameraden und zeigt uns eine Jugend, die vergebens um sexuelle Aufklärungkämpfte.Roberta Bergmann hat das Werk kongenial in Szene gesetzt. Ihre Illustrationensind an die Zeit des Jugendstils angelehnt und wirken direkt und kraftvoll.Roberta Bergmanns Buchgestaltungist an klassische Dramen angelehntund präsentiert sich dennoch frischund ungewöhnlich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum Februar 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942795-16-6
Verlag Kunstanstifter Verlag
Maße (L/B/H) 24,6/16,1/1,7 cm
Gewicht 426 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 1
Illustrator Roberta Bergmann
Buch (gebundene Ausgabe)
24,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ich musste es in der Schule lesen und es war eines der wenigen Stücke, die ich auch wirklich mochte und verstand. Über die Ohnmacht der Jugend. Must-read. Ich musste es in der Schule lesen und es war eines der wenigen Stücke, die ich auch wirklich mochte und verstand. Über die Ohnmacht der Jugend. Must-read.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Von einer Schullektüre zum Lieblingsbuch...
von JessiBelle am 30.09.2011
Bewertet: Taschenbuch

Erstmals durfte oder musste ich "Frühlings Erwachen" vor etwa 10 Jahren in der Schule lesen. Und es zeigte sich, dass es ein Glückstreffer war! Dieses Buch ist so fesselnd, die Charaktere hochinteressant und die Thematik auch heute noch aktuell. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, denn ich erinnere... Erstmals durfte oder musste ich "Frühlings Erwachen" vor etwa 10 Jahren in der Schule lesen. Und es zeigte sich, dass es ein Glückstreffer war! Dieses Buch ist so fesselnd, die Charaktere hochinteressant und die Thematik auch heute noch aktuell. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, denn ich erinnere mich, wie ich damals auch zwischen den Zeilen lesen konnte und dieses Buch regelrecht verschlungen habe!

Sehr interessant
von Alex am 28.06.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wir lesen "Frühlings Erwachen" z.Zt. in der Schule. Ich persönlich habe es schnell durch gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Schließlich ist das Thema "Pubertät" stets aktuell, wenn auch jede Generation in jeder Epoche andere Probleme hat, was jedoch in jeder Situation auch die gleichen Auswirkungen... Wir lesen "Frühlings Erwachen" z.Zt. in der Schule. Ich persönlich habe es schnell durch gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Schließlich ist das Thema "Pubertät" stets aktuell, wenn auch jede Generation in jeder Epoche andere Probleme hat, was jedoch in jeder Situation auch die gleichen Auswirkungen haben kann, wie hier beschrieben. Die Figuren sind alle sehr charakterstark und die Sprache ist angenehm. Toll! - Aber nicht für Leser, die beispielsweise Shakespeare verschmähen(was ich schon einmal gar nicht verstehen kann, aber na ja...)...

hochaktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 26.06.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

im gegensatz zu zwei der anderen leser die dieses buch rezensierten,deren meinung auf grund ihrer schweren fehler in rechtschreibung und satzbau jedoch unerheblich ist, halte ich dieses drama für hochaktuell und spannend.doch gebe ich durchaus zu, dass es für leute die das niveau von harry potter und dem... im gegensatz zu zwei der anderen leser die dieses buch rezensierten,deren meinung auf grund ihrer schweren fehler in rechtschreibung und satzbau jedoch unerheblich ist, halte ich dieses drama für hochaktuell und spannend.doch gebe ich durchaus zu, dass es für leute die das niveau von harry potter und dem sakrileg gewohnt sind etwas zu schwer sein könnte