Was Hemingway von Freud hätte lernen können

Das große Yalom-Lesebuch

Irvin D. Yalom

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Besondere an Irvin D. Yalom war schon immer die Verbindung zwischen Lehren und Schreiben, zwischen Literatur und Psychoanalyse. Es gibt nur wenige seiner Zunft, die wie er in der Lage sind, eigentlich Hochwissenschaftliches populär dazustellen, ohne in sinnentstellende Verallgemeinerungen zu verfallen. In diesem Buch sind seine wichtigsten Texte zur Kreativität gesammelt. Die Großen der Weltliteratur - waren sie nicht auch die besten Menschenkenner, die interessantesten Analytiker und Philosophen? Anhand einer Vielzahl von Beispielen erkundet Yalom, was die Werke bedeutender Literaten über die Grundfragen menschlichen Seins offenbaren: über Einsamkeit und Trauer, Liebe und Freiheit.

"Yalom ist ein begnadeter Geschichtenerzähler." (Los Angeles Times)

"Yalom stellt die seltene Kombination eines Wissenschaftlers dar, der über die Gabe der Phantasie und Fabulierfreude verfügt." (San Francisco Chronicle)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 333
Erscheinungsdatum 01.10.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73097-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,9/2,9 cm
Gewicht 306 g
Originaltitel The Yalom Reader (part 1)
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Hans-Joachim Maass
Verkaufsrang 90939

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0