Warenkorb
 

Die Gartenstadt Hellerau 1909–1945

Stadtbaukunst, Kleinwohnungsbau, Sozial- und Bodenreform

Hellerau ist in die Baugeschichte als erste deutsche und dem englischen Vorbild am meisten entsprechende Gartenstadt eingegangen. Von den reformorientierten Protagonisten um den Möbelfabrikanten Karl Schmidt, den Architekten Richard Riemerschmid sowie den Werkbund-Geschäftsführer und Kulturförderer Wolf Dohrn wurde Hellerau im Sinne einer Mustersiedlung des Deutschen Werkbundes entwickelt. Es blieb ein unvollendeter städtebaulicher Torso und wurde dennoch zum Mythos verklärt.
Obwohl häufig das Scheitern dieser Utopie beschworen wurde, gilt Hellerau als ein Laboratorium moderner Stadtplanung, typisierten Kleinwohnungsbaus und gemeinnütziger Bodenpolitik – Gesamtkunstwerk und Experiment zugleich. Die Arbeit untersucht detailliert über den Zeitraum von der ersten Idee um 1905 bis zur Unterschutzstellung als Kulturdenkmal in den 1950er Jahren die Umsetzung von Stadtbaukunst und Wohntypologien sowie den Anspruch und die Auswirkung des sozial- und bodenreformerischen Programms.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 504
Erscheinungsdatum 22.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95498-066-6
Verlag Sandstein Kommunikation
Maße (L/B/H) 30,4/24,8/3,8 cm
Gewicht 2730 g
Abbildungen 637 teils farbige Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
79,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.