Meine Filiale

Der große Meaulnes

Mit einem Essay von Ludwig Harig

detebe Band 23361

Henri Alain-Fournier

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Der große Meaulnes

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Suhrkamp
  • Der große Meaulnes

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    10,90 €

    Diogenes
  • Der große Meaulnes

    dtv

    Sofort lieferbar

    11,90 €

    dtv
  • Der große Meaulnes

    Freies Geistesleben

    Sofort lieferbar

    17,90 €

    Freies Geistesleben

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit der Ankunft des schweigsamen, bäuerisch gekleideten Augustin Meaulnes in der Oberschule von Sainte-Agathe bricht für seine Mitschüler, vor allem für den jüngeren François, eine Zeit der zarten Träume und der wilden Abenteuer an. An einer Hochzeitsfeier auf einem geheimnisvollen Schloss verliebt sich Meaulnes in die schöne Yvonne de Galais. Doch unmittelbar nach der Feier verliert er sie aus den Augen – und als er sie nach einer langen Suche wiederfindet, haben er und seine Freunde sich bereits so sehr in ein Wechselspiel von Liebe, Treue und Verrat verstrickt, dass es scheint, als könne Meaulnes nur noch hilflos dem Scheitern seiner Träume zusehen … Kunstvoll verflicht Alain-Fournier in seinem einzigen Roman Traum und Wirklichkeit, Realität und Phantasie. Das 1913 erschienene Buch beschreibt wie nur wenige Werke die Stimmung jener Generation, die im Ersten Weltkrieg zugrunde gehen sollte – zwischen Geborgenheit und Unbehaustsein, zarter Kindheitsnostalgie und ungestümem Tatendrang.

Henri-Alain Fournier (eigtl. Henri-Alban Fournier), geboren 1886 in La Chapelle d'Angillon bei Bourges, fiel am 22.9.1914 im Ersten Weltkrieg in einem Wald bei Saint-Rémy. Mit seinem 1913 erschienenen Roman ›Der große Meaulnes‹, in dem er meisterhaft Traum und Wirklichkeit verflicht, eröffnete er den Weg in die moderne Erzählkunst und ging in die Weltliteratur ein.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 335
Erscheinungsdatum 27.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23361-2
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,3/2,5 cm
Gewicht 289 g
Originaltitel Le grand Meaulnes
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Walter Widmer
Verkaufsrang 130989

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Buch für Träumer ...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der große Meaulnes ist der einzige vom französischen Schriftsteller Alain-Fournier beendete Roman. Leider! Denn dieses Buch ist eine wunderbare Erfahrung, es ist die Geschichte einer Freundschaft, die Geschichte einer Liebe, eine Geschichte über das Erwachsenwerden und über den Zauber der Jugend. Und obwohl es kein perfekter Roman ist, obwohl man spürt, wie der junge Autor damals an seine Grenzen gestoßen ist, macht vielleicht gerade das den Reiz dieses Buches aus: Die Unbeschwertheit. Kaum vorzustellen, wozu Alain-Fournier noch imstande gewesen wäre, hätte der erste Weltkrieg seinem Schaffen nicht ein viel zu frühes Ende bereitet.

Auf der Suche nach dem Glück!

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dies ist eins der schönsten Bücher der Französischen Literatur. Entwicklungsroman, Freundschaftsroman, Roman über die Suche nach dem Glück und nach der Erfüllung von Träumen. In Belgien und Frankreich Pflichtlektüre in der Schule. Absolut lesenswert auch schon ab 14/15 J. Um den Autoren, der nur dieses eine Buch schrieb und dann im 1. Weltkrieg starb, ranken sich Legenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

Det fiel mir uff:
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 24.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In meiner E-Book Ausgabe auf Seite 54 im zwölften Kapitel stutzte ich beim Lesen von folgendem Absatz: "Der Komödiant hatte den jämmerlichsten Körper, den man sich vorstellen kann. Er war groß und mager und schlotterte, er war hohläugig und schielte, der Schnurrbart über dem zahnlosen Mund erinnerte an das Gesicht eines Ert... In meiner E-Book Ausgabe auf Seite 54 im zwölften Kapitel stutzte ich beim Lesen von folgendem Absatz: "Der Komödiant hatte den jämmerlichsten Körper, den man sich vorstellen kann. Er war groß und mager und schlotterte, er war hohläugig und schielte, der Schnurrbart über dem zahnlosen Mund erinnerte an das Gesicht eines Ertrunkenen, an dem Wasser herabläuft. Er war in Hemdsärmeln, und seine Zähne klapperten. In seinen Worten und Gesten kam tiefste Selbstverachtung zum Ausdruck." Na, fällt Ihnen was auf? Zähneklappern im zahnlosen Mund? Übersetzungsfehler?

Jugendromantik, die notwendig scheitert
von Zitronenblau am 15.03.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Abenteuer des großen Meaulnes haben, die ganze Handlung hat etwas Romantisch-Märchenhaftes, bisweilen auch Mystisches und typisch Französisch-Erzählerisches. Für meinen Geschmack aber zu unspektakulär, zu "außenweltlich", gerade zu traumlos, zu innenlos, fast ein wenig zu naiv und leicht, vielleicht aber auch schlicht zu rom... Die Abenteuer des großen Meaulnes haben, die ganze Handlung hat etwas Romantisch-Märchenhaftes, bisweilen auch Mystisches und typisch Französisch-Erzählerisches. Für meinen Geschmack aber zu unspektakulär, zu "außenweltlich", gerade zu traumlos, zu innenlos, fast ein wenig zu naiv und leicht, vielleicht aber auch schlicht zu romantisch, uneinnehmend, zu französisch. Hätte ich den Roman in meiner Jugend gelesen, wäre er vielleicht auch schön und idyllisch gewesen. Nun ließ mich jene Alltagsodyssee unbeeindruckt.

magnifique...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.12.2006
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe dieses Buch, obwohl ich gerade erst angefangen habe es zu lesen. Ein wundervoller und trauriger (vermute ich mal) französischer Klassiker. Meine Lieblingsfigur ist Francois Seurel, der im neuen Film Le Grand Meaulnes von einem sehr hübschen Jungen gespielt wird und genauso alt ist wie ich. Für eine/n Liebhaber/in der F... Ich liebe dieses Buch, obwohl ich gerade erst angefangen habe es zu lesen. Ein wundervoller und trauriger (vermute ich mal) französischer Klassiker. Meine Lieblingsfigur ist Francois Seurel, der im neuen Film Le Grand Meaulnes von einem sehr hübschen Jungen gespielt wird und genauso alt ist wie ich. Für eine/n Liebhaber/in der Französischen Kultur (so wie ich eine bin) ist dieses Buch ein Muss, da es eines der berühmtesten französischen Werke überhaupt und wunderschön geschrieben ist. vraiement merveilleux!


  • Artikelbild-0