Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Glücklich die Glücklichen

Roman

(18)
Ein Ehepaar im Supermarkt, Robert und Odile. Ihr an sich lächerlicher Streit an der Käsetheke eskaliert, die Nerven liegen blank, weil es hier um viel mehr als um die Wahl des richtigen Käses geht. Odile, Mutter zweier Kinder, wird sich schon bald einen Liebhaber nehmen, der sie dann seinerseits betrügt. Yasmina Reza beschreibt Paare, Einzelgänger und Familien in unverschämt komischen Alltagsszenen. Inmitten von gesellschaftlichem Ansehen und beruflichen Erfolgen werden ihre Träume vom Alltag zerrieben. Doch aufgeben? Niemals! Mit scharfer Beobachtungsgabe und schmerzhaft treffenden Dialogen entzündet die Autorin ein Feuerwerk aus klugem Witz, Humor und tiefen Einsichten in unsere heutige Gesellschaft.
Portrait
Yasmina Reza, 1957 geboren, ist Schriftstellerin, Regisseurin und Schauspielerin und die meistgespielte zeitgenössische Theaterautorin. Bei Hanser erschienen Eine Verzweiflung (Roman, 2001), Adam Haberberg (Roman, 2005), Im Schlitten Arthur Schopenhauers (Ein Theaterstück, 2006), Frühmorgens, abends oder nachts (2008) über Nicolas Sarkozy, Nirgendwo (2012), Glücklich die Glücklichen (Roman, 2014) und der Roman Babylon (2017), für den sie mit dem Prix Renaudot 2016 ausgezeichnet wurde; außerdem Kunst (Schauspiel, 2018) und Der Gott des Gemetzels (Schauspiel, 2018). DasTheaterstück Der Gott des Gemetzels wurde 2011 sehr erfolgreich von Roman Polanski verfilmt, hochkarätig besetzt mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 03.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783446245730
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Übersetzer Hinrich Schmidt-Henkel, Frank Heibert
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Also ich war beim lesen nicht ganz so glücklich, hatte mir nach all den Loben einfach mehr erhofft. Die einzelnen Episoden waren zu lose miteinander verknüpft. Also ich war beim lesen nicht ganz so glücklich, hatte mir nach all den Loben einfach mehr erhofft. Die einzelnen Episoden waren zu lose miteinander verknüpft.

Inga Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Grandios Beobachtet, in mehreren Episoden zeigt Reza das Absurde an so mancher Pärchen Konstellation und Beziehungsdynamik! Grandios Beobachtet, in mehreren Episoden zeigt Reza das Absurde an so mancher Pärchen Konstellation und Beziehungsdynamik!

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Sehr französisch, nervös tänzelnd wie ein Rennpferd...aber eben auch elegant! Sehr französisch, nervös tänzelnd wie ein Rennpferd...aber eben auch elegant!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

In lose miteinander verwobenen Episoden entlarvt die Schriftstellerin vermeintliches Glück und zeigt zielsicher auf, wie brüchig vermeintlich sichere Beziehungen sein können In lose miteinander verwobenen Episoden entlarvt die Schriftstellerin vermeintliches Glück und zeigt zielsicher auf, wie brüchig vermeintlich sichere Beziehungen sein können

„Glücklich die Glücklichen“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Yasmina Reza ist bekannt geworden durch das Stück „Der Gott des Gemetzels“. In ihrem neuen Roman erzählt sie ebenso unvergleichlich über Paare, einzelne Charaktere und Familien. Es sind alltägliche Geschichten.... An der Käsetheke im Supermarkt entwickelt sich bei Robert und Odile ein lächerlicher Streit, der zu eskalieren droht. Diese haarsträubende Alltagsszene ist beispielhaft für ihre Geschichten. Das Paar manövriert sich aus einem scheinbar friedlichen Moment in ein wortreiches Desaster. In den einundzwanzig Kapiteln begegnen dem Leser hochinteressanten Menschen, die in absurde Situationen geraten. Ein großartiges Lesevergnügen!

Yasmina Reza ist bekannt geworden durch das Stück „Der Gott des Gemetzels“. In ihrem neuen Roman erzählt sie ebenso unvergleichlich über Paare, einzelne Charaktere und Familien. Es sind alltägliche Geschichten.... An der Käsetheke im Supermarkt entwickelt sich bei Robert und Odile ein lächerlicher Streit, der zu eskalieren droht. Diese haarsträubende Alltagsszene ist beispielhaft für ihre Geschichten. Das Paar manövriert sich aus einem scheinbar friedlichen Moment in ein wortreiches Desaster. In den einundzwanzig Kapiteln begegnen dem Leser hochinteressanten Menschen, die in absurde Situationen geraten. Ein großartiges Lesevergnügen!

„... lebensnahe Gegenwart einfach gut erzählt“

Sabine Rudolph, Thalia-Buchhandlung Dresden (Schillerplatz)

Aneinandergereihte kurze Einzelporträts fügen sich nach und nach zu einem Ganzen zusammen. Yasmina Reza beobachtet genau und schildert Momente und Situationen absolut treffend. Man erkennt Paare, Familien, freundschaftliche Verbindungen und berufliches Miteinander - gesellschaftlich hoch angesehene wie auch im Hintergrund agierende und vermeintlich unscheinbare Persönlichkeiten. Und sie alle haben neben glücklichen Phasen ihre einsamen und traurigen Momente, die wohl einfach zum Leben dazugehören.
Wie schon im Buchdeckel treffend beschrieben: "... ist dieser lebensnahe Roman ein Feuerwerk aus klugem Witz, tiefen Einsichten und geballter Gegenwart."
Aneinandergereihte kurze Einzelporträts fügen sich nach und nach zu einem Ganzen zusammen. Yasmina Reza beobachtet genau und schildert Momente und Situationen absolut treffend. Man erkennt Paare, Familien, freundschaftliche Verbindungen und berufliches Miteinander - gesellschaftlich hoch angesehene wie auch im Hintergrund agierende und vermeintlich unscheinbare Persönlichkeiten. Und sie alle haben neben glücklichen Phasen ihre einsamen und traurigen Momente, die wohl einfach zum Leben dazugehören.
Wie schon im Buchdeckel treffend beschrieben: "... ist dieser lebensnahe Roman ein Feuerwerk aus klugem Witz, tiefen Einsichten und geballter Gegenwart."

„Ein Pariser Reigen.“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Manchmal kann der falsche Käse im Einkaufswagen schon einen Streit entfachen. So auch hier. Und schon ist man drin im Pariser Leben. Sie begegnen den unterschiedlichsten Charakteren in diversen Situationen. Wie es ist, mit Celine Dion zusammenzuleben ist ein Kapitel wert. Bitter und humorvoll wird der Alltag einige Menschen geschildert. Am Ende schliesst sich der Kreis. Manchmal kann der falsche Käse im Einkaufswagen schon einen Streit entfachen. So auch hier. Und schon ist man drin im Pariser Leben. Sie begegnen den unterschiedlichsten Charakteren in diversen Situationen. Wie es ist, mit Celine Dion zusammenzuleben ist ein Kapitel wert. Bitter und humorvoll wird der Alltag einige Menschen geschildert. Am Ende schliesst sich der Kreis.

„Was ist Glück?“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Besonders der Auftakt des Buches hat mich beeindruckt, denn die ehelichen Streitereien beim Wochenendeinkauf im Supermarkt sind vergnüglich und lebensnah gezeichnet. Dann springen die einzelnen Episoden des Buches hin und her zwischen gut situierten Paaren und Individualisten der heutigen Gesellschaft. Es sind Momentaufnahmen an der Oberfläche, geprägt von Wohlwollen, äußerlicher Aktivität und gesellschaftlichem Ansehen der Einzelnen. Tiefe Gefühle, Liebe, auch Hass erkennt man in den Geschichten kaum. Und was Glück ist, definieren die einzelnen Personen sowieso durchaus unterschiedlich. Ich selbst fand zu den vielen, oftmals in den Beziehungsgeflechten nicht leicht zu durchschauenden Menschen, nur schwer Zugang. Mit dem bemerkenswerten Ende aber stellt sich jedem Leser die Frage, was nach dem Tod von einem Leben bleibt. Besonders der Auftakt des Buches hat mich beeindruckt, denn die ehelichen Streitereien beim Wochenendeinkauf im Supermarkt sind vergnüglich und lebensnah gezeichnet. Dann springen die einzelnen Episoden des Buches hin und her zwischen gut situierten Paaren und Individualisten der heutigen Gesellschaft. Es sind Momentaufnahmen an der Oberfläche, geprägt von Wohlwollen, äußerlicher Aktivität und gesellschaftlichem Ansehen der Einzelnen. Tiefe Gefühle, Liebe, auch Hass erkennt man in den Geschichten kaum. Und was Glück ist, definieren die einzelnen Personen sowieso durchaus unterschiedlich. Ich selbst fand zu den vielen, oftmals in den Beziehungsgeflechten nicht leicht zu durchschauenden Menschen, nur schwer Zugang. Mit dem bemerkenswerten Ende aber stellt sich jedem Leser die Frage, was nach dem Tod von einem Leben bleibt.

„Wo ist das Glück hin ? “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl


Reza ist eine begnadete Erzählerin. In kurzen Episoden entführt sie uns in den ganz normalen Alltag verschiedener Personen. Große Themen wie Liebe, Tod, Glück und Betrug spiegeln sich in den kurzen Episoden und Charakteren. Die feine Sprache gefiel mir besonders gut.

Verpassen wir das Glück vielleicht manchmal weil wir es nicht mehr erkennen ?

Oder macht uns die Suche nach dem Glück krank ?

Reza hat da ihre eigenen Antworten...

Unbedingt lesen !


Reza ist eine begnadete Erzählerin. In kurzen Episoden entführt sie uns in den ganz normalen Alltag verschiedener Personen. Große Themen wie Liebe, Tod, Glück und Betrug spiegeln sich in den kurzen Episoden und Charakteren. Die feine Sprache gefiel mir besonders gut.

Verpassen wir das Glück vielleicht manchmal weil wir es nicht mehr erkennen ?

Oder macht uns die Suche nach dem Glück krank ?

Reza hat da ihre eigenen Antworten...

Unbedingt lesen !

„Sind Glück und Alltag vereinbar?“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

In diesem Episodenroman erleben wir Paare, wie Robert und Odile, Ärzte, wie Dr. Chemla, Väter die über ihren Tod nachdenken und noch viele mehr die irgendwie mit Einander verbunden sind und ihre Träume nach und nach begraben und doch wird nach dem Glück gesucht.

Wunderbar erzählter Roman mit Tiefgang, tollen Figuren und eine Prise Humor! Unbedingt lesen!
In diesem Episodenroman erleben wir Paare, wie Robert und Odile, Ärzte, wie Dr. Chemla, Väter die über ihren Tod nachdenken und noch viele mehr die irgendwie mit Einander verbunden sind und ihre Träume nach und nach begraben und doch wird nach dem Glück gesucht.

Wunderbar erzählter Roman mit Tiefgang, tollen Figuren und eine Prise Humor! Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
11
2
4
1
0

sehr interssant
von einer Kundin/einem Kunden aus Meilen am 06.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

das Buch hat mir sehr gefallen, es ist sehr gut geschrieben und könnte überall, also auch bei mir passieren.....

Miniaturen und Versatzstücke
von maleur aus Berlin am 01.11.2017

In der Beschreibung des Romans heißt es u.a.: „Yasmina Reza beschreibt Paare, Einzelgänger und Familien in unverschämt komischen Alltagsszenen. Inmitten von gesellschaftlichem Ansehen und beruflichen Erfolgen werden ihre Träume vom Alltag zerrieben. Doch aufgeben? Niemals! Mit scharfer Beobachtungsgabe und schmerzhaft treffenden Dialogen entzündet die Autorin ein Feuerwerk aus klugem... In der Beschreibung des Romans heißt es u.a.: „Yasmina Reza beschreibt Paare, Einzelgänger und Familien in unverschämt komischen Alltagsszenen. Inmitten von gesellschaftlichem Ansehen und beruflichen Erfolgen werden ihre Träume vom Alltag zerrieben. Doch aufgeben? Niemals! Mit scharfer Beobachtungsgabe und schmerzhaft treffenden Dialogen entzündet die Autorin ein Feuerwerk aus klugem Witz, Humor und tiefen Einsichten in unsere heutige Gesellschaft.“ Das Buch besteht aus 21 kurzen Situationen von 18 unterschiedlichen Menschen, die auch irgendwie miteinander in unterschiedlicher Beziehung stehen. Die 21 Teile sind mit dem Namen der Person betitelt, aus deren Sicht die Episode beschrieben wird. Diese Teile umfassen ca. 6 bis 7 Seiten und sind locker miteinander verbunden. Der Schreibstil ist wie Teigmasse aus der erst noch das Gebäckstück geformt werden muss. Die jeweilige Situation beginnt und endet in einem Stück ohne Absätze, mal mit willkürlich gesetzten Gedankenstrichen. Dialoge werden nicht durch An- und Ausführungszeichen gekennzeichnet. Es ist nicht immer leicht zu erkennen was eine Überlegung bzw. Erinnerung oder ein Dialog ist. Bei den Dialogen musste ich manchmal zwei Mal lesen um zu erkennen wer gerade was sagt. Soll das witzig sein oder ist das anspruchsvolle Literatur? Denn auch das Formen des Teigstückes wird dem Leser überlassen. Ich will aber nicht formen sondern lesen und zwar von Anfang bis Ende ohne über Texstellen zu stolpern. Die einzelnen Situationen sind unterschiedlich dargestellt, manchmal humorvoll, skurril, melancholisch bis zu depressiv. Das soll sicherlich die tiefe Einsicht in unsere heutige Gesellschaft sein. Für mich ist das aber nur oberflächlich und nur hin und wieder amüsant zu lesen. Die Verbindung der einzelnen Personen lässt sich auch nur schwer nachvollziehen, da diese charakterlich eher blass bleiben. (man erkennt im Teig eben nicht mehr Ei, Zucker und Mehl als solches). Mein Fazit: der Verfasser der o.g. Beschreibung hat möglicherweise ein anderes Buch gelesen als ich. Denn das Feuerwerk, das die Autorin entzündet hat, ist leider verpufft. Für mich hat das Buch gutes Einschlafpotenzial. Aber ich habe es durchgelesen. War ja auch nicht so dick.

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Menschen scheitern, streiten, sind unzufrieden, aber auch glücklich. Das Buch spiegelt dies sehr treffend.