Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tote Beete

Palzkis zehnter Fall

Reiner Palzki 10

(1)
Hauptkommissar Reiner Palzki besucht mit seiner Familie nicht ganz freiwillig die Landesgartenschau in Landau, als plötzlich eine gewaltige Explosion das Gelände erschüttert. Ein Besucher ist tot, ein Gärtnermeister verletzt. Bei seinen Ermittlungen stößt Palzki auf dubiose Vorgänge, in die der Gärtner verwickelt war. Aber auch der bekannte Salathersteller, bei dem der Tote als Prokurist arbeitete, hat mehr als ein finsteres Geheimnis …
Portrait
Harald Schneider, 1962 in Speyer geboren, wohnt in Schifferstadt und arbeitet in einem Medienkonzern als Betriebswirt. Seine Schriftstellerkarriere begann während des Studiums mit Kurzkrimis für die Regenbogenpresse. Der Vater von vier Kindern veröffentlichte mehrere Kinderbuchserien. Seit 2008 erscheint seine etablierte Krimiserie um den skurrilen Kommissar Reiner Palzki, der neben seinem mittlerweile zehnten Fall "Tote Beete" in zahlreichen Ratekrimis in der Tageszeitung Rheinpfalz und verschiedenen Kundenmagazinen ermittelt. 2013 startete mit "Die Palzki-Kids in großer Gefahr" eine interaktive Kinderbuchreihe.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 05.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783839243718
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Reiner Palzki mehr

  • Band 6

    31153171
    Blutbahn
    von Harald Schneider
    eBook
    9,99
  • Band 7

    32422349
    Pilgerspuren
    von Harald Schneider
    eBook
    10,99
  • Band 8

    34255315
    Künstlerpech
    von Harald Schneider
    eBook
    9,99
  • Band 9

    36042402
    Ahnenfluch
    von Harald Schneider
    eBook
    9,99
  • Band 10

    38555674
    Tote Beete
    von Harald Schneider
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 11

    41596569
    Weinrausch
    von Harald Schneider
    eBook
    9,99
  • Band 12

    42722804
    Sagenreich
    von Harald Schneider
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Hauptkommissar Reiner Palzkis 10. Fall
von Diana Jacoby aus Bretten am 17.02.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zum Inhalt: Während der Antivegetarier Palzki mit seiner Familie die Landesgartenschau in Landau besucht, ertönt ein lauter Knall. Eine Explosion! Palzki eilt sofort zur Unfallstelle und findet neben einem Verletzten auch noch einen Toten. Bald schon wird klar, dass es sich um eine Rohrbombe in der Schubkarre des inzwischen toten... Zum Inhalt: Während der Antivegetarier Palzki mit seiner Familie die Landesgartenschau in Landau besucht, ertönt ein lauter Knall. Eine Explosion! Palzki eilt sofort zur Unfallstelle und findet neben einem Verletzten auch noch einen Toten. Bald schon wird klar, dass es sich um eine Rohrbombe in der Schubkarre des inzwischen toten Gärtners gehandelt hat. Was war der Anlass? Meine Meinung: Auch in diesem Fall bleibt beim Lesen kein Auge trocken. Nach einem Vorwort, das sofort Lust aufs Lesen macht, überschlagen sich die Ereignisse. Aber nie wird der Wortwitz des Kommissars oder die dialektischen Einlagen langweilig oder nehmen gar die Spannung. Man fühlt sich beim Lesen einfach nur sehr gut unterhalten. Die Seiten vergehen und man möchte immer mehr wissen. Sehr gut finde ich auch den Extrabonus, in Form von 3 Kurzkrimis am Ende des Buches. Meiner Meinung nach, ist das die beste Ermittlerserie, die ich bislang gelesen habe. Würde es einen Palzki Fanclub geben, ich würde sofort eintreten. Ich freue mich schon sehr auf weitere Einfälle des Autors. Meine Lieblingsszene: Als Palzki im Supermarkt gegen Salat aufgewogen wird, und die Balkenwaage bricht. Selten habe ich beim Lesen so gelacht. Vielen Dank für diese Szene.