Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Geerbtes Glück

(8)
Kenny Ashford sucht die Abgeschiedenheit bei ihrer Cousine, um für sich und ihren Bruder ein neues Leben aufzubauen - fern vom wachsamen Auge des Gesetzes, mit dem Robert schon öfter in Konflikt geraten ist. Doch Kenny kommt vom Regen in die Traufe: Ihre Cousine stirbt und hinterlässt ihr nicht nur eine verschuldete Ranch, sondern auch ihre fünfjährige Tochter Emma. Und Robert gerät wieder in Schwierigkeiten. Als der attraktive Marshal Wyatt Caradon auf der Bildfläche erscheint und helfen will, stößt Kenny ihn zurück. Einziger Lichtblick ist ihre Freundschaft zu einer jungen chinesischen Frau. Doch was soll aus Robert werden? Wird Kenny die Farm behalten und Emma versorgen können? Und wird Wyatt Caradon für Kenny eines Tages mehr als nur ein Feindbild sein?

Tamera Alexander ist für ihre historischen Romane schon mehrfach mit dem Christy Award ausgezeichnet worden, dem bedeutendsten christlichen Buchpreis in den USA. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei erwachsenen Kindern in Nashville.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 100 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783868279207
Verlag Verlag der Francke-Buchhandlung
Verkaufsrang 39.456
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 04.09.2017
Bewertet: anderes Format

Auf diesen Roman bin ich zufällig gestoßen und ich musste ihn in einem Rutsch lesen und mir andere Werke der Autorin besorgen. Ein wunderschöner christlicher Roman mit Happy End!

Durch die Tiefen des Lebens
von mabuerele am 03.07.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mc Kenna Ashford hat ihre Heimat in Missouri verlassen. Zusammen mit ihrem 14jährigen Bruder Robert will sie sich im Westen in der Bergstadt Cooper Creek ein neues Leben aufbauen. Anfangs möchte sie auf der Ranch ihrer Cousine Janie wohnen. Im Mietstall Trenton hofft sie auf Arbeit für Robert... Mc Kenna Ashford hat ihre Heimat in Missouri verlassen. Zusammen mit ihrem 14jährigen Bruder Robert will sie sich im Westen in der Bergstadt Cooper Creek ein neues Leben aufbauen. Anfangs möchte sie auf der Ranch ihrer Cousine Janie wohnen. Im Mietstall Trenton hofft sie auf Arbeit für Robert und sich. Der Tod der Eltern und falsche Freunde von Robert hatten sie zu dieser Reise gezwungen. Sie glaubte, dass es nun aufwärts gehen würde. Kurz nach ihrer Ankunft trifft sie im Ort Marshal Wytt Caradon. Da es schon dunkel wird, begleitet er sie zu ihrer Cousine. Doch Janie liegt im Sterben. Nach dem Tod ihres vor wenigen Stunden geborenen Kindes wird auch sie nun diese Erde verlassen. Unter Zeugen vererbt sie Mc Kenna ihre Ranch und bittet sie, für die fünfjährige Emma eine Mutter zu sein. In dem Moment ahnt Mc Kenna nicht, dass sie noch lange nicht an der Talsohle ihres Lebens angekommen ist. Die Autorin hat ihre Protagonisten gut charakterisiert. Mc Kenna, die seit 14 Jahren Mutterrolle an Robert vertritt, liebt ihren Bruder über alles. Der aber will seine Freiheit. Er fühlt sich von der Liebe eingeengt. Marshal Wytt Caradon kennt ebenfalls die dunklen Seiten des Lebens. Er zeichnet sich durch seinen festen Glauben aus. Er weiß, dass er sich bedingungslos der Führung Gottes anvertrauen darf. Die Geschichte spielt im Jahre 1877. Deutlich wird herausgearbeitet, wie eine junge Frau trotz aller Schwierigkeiten um ihren Platz im Leben kämpft. Aber die Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Zu den Glanzpunkten des Romans gehören die Gespräche zwischen Mc Kenna und Wytt. Warum, möge der zukünftige Leser selbst herausfinden. Das Buch ließ sich flott lesen. Die Autorin hat zwei Lebensgeschichten mit einer spannenden Krimihandlung verknüpft, wobei letztere den geringen Part einnimmt. Die eigentliche Spannung entsteht durch die vielschichtigen gewollten und ungewollten Beziehungen der Protagonisten.. Die Sprache des Buches entspricht dem Inhalt. Christliche Gedanken werden geschickt in die Handlung integriert. Das Cover finde ich etwas unauffällig. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen haben nicht nur die sympathischen Protagonisten, sondern auch die angesprochenen Themen. Die Geschichte lehrt, dass Liebe und Konsequenz sich nicht ausschließen und dass es manchmal wichtig ist, hinter die Fassade zu schauen, ehe man ein Urteil fällt.

Mein Highlight von Tamera Alexander
von einer Kundin/einem Kunden aus Kamp-Bornhofen am 20.03.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer einen wirklich tollen Roman lesen möchte, sollte zu diesem Buch greifen. Ich mag Tamera Alexanders Romane zur Zeit des Wilden Westen besonders gerne und dieses Buch von ihr ist mein Highlight. Kenny Ashford möchte bei ihrer Cousine mit ihrem jüngeren Bruder ein neues Leben aufbauen. Schwer getroffen durch den... Wer einen wirklich tollen Roman lesen möchte, sollte zu diesem Buch greifen. Ich mag Tamera Alexanders Romane zur Zeit des Wilden Westen besonders gerne und dieses Buch von ihr ist mein Highlight. Kenny Ashford möchte bei ihrer Cousine mit ihrem jüngeren Bruder ein neues Leben aufbauen. Schwer getroffen durch den Tod des Vaters und ein Fehltritt des Bruders kommen sie in Cooper Creek an. Doch ihre Ankunft ist anders als erwartet. Kennys Cousine liegt im Sterben, ihr Mann und das Baby sind schon tot und Kenny soll sich um die 5 jährige Emma und die Farm kümmern. Kenny sagt zu, dabei hat sie Unterstützung von dem attraktiven Marshal Wyatt Caradon. Kenny ist Männern gegenüber nach einer Entäuschung sehr vorsichtig, deshalb hält sie Wyatt Caradon auf Abstand. Doch ziehen sich dunkle Wolken über der Ranch zusammen und Kenny wird auch wegen ihrem Bruder einen Freund brauchen. Die Autorin hat einen ausgezeichneten Schreibstil, so dass man dieses Buch geradezu verschlingt. Dabei kann man sich alles bestens vorstellen. Der Roman hat alles, was eine tolle Geschichte braucht, Liebe, Spannung, Abenteuer. Christliche Aspekte sind vorhanden, aber sehr dezent. Im Vordergrund steht Kenny, die an mehreren Fronten kämpfen muss. Dafür, dass Emma sie als Mutterersatz annimmt, für die Ranch und für ihren Bruder Robert, der leider leichtfertig sich in falsche Gesellschaft begibt und mehr als einmal in Gefahr schwebt. Kennys Familiengeschichte ist natürlich tragisch und man versteht, warum Robert sich so verhält. Auch Wyatt Caradon hat schon einiges mitgemacht und seine Arbeit ist alles andere als leicht. Diese beiden außergewöhnlichen Menschen treffen aufeinander und es fliegen die Fetzen und sprühen die Funken. Es macht unheimlich Spass dieses Buch zu lesen und es ist ein schönes Beispiel, dass christliche Romane nicht trocken und langweilig sind.