Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Happy Smekday oder: Der Tag an dem ich die Welt retten musste

Home - Ein smektakulärer Trip

(9)
Ab März 2015 im Kino unter dem Titel "Home - ein smektakulärer Trip"mit den Sprechern Uwe Ochsenknecht, Bastian Pastewka, Josefine Preuß uvm.

Nachdem die außerirdischen Boov die Erde bevölkert haben, ist die elfjährige Tip auf sich allein gestellt. Auf der Suche nach ihrer Mutter macht sie Bekanntschaft mit J.Lo, einem Außenseiter-Boov, in dem sie einen wahren Freund findet. Den braucht sie auch, denn ihre Reise hält einige Herausforderungen bereit: Die geklonten Gorg sind den Boov angeblich auf die Erde gefolgt, um die Menschheit von den Boov zu befreien. Als Einzige findet Tip heraus, dass die Gorg eine große Gefahr darstellen - doch wer glaubt schon einem halbwüchsigen Mädchen und einem Boov namens J.Lo?!
Portrait
Wir wissen nur wenig über Adam Rex. Er wiegt etwa 80 Kilo und besteht hauptsächlich aus Wasser und Kohlenstoff . Er kann zu verschiedenen Zeiten des Jahres mit bloßem Auge von Arizona und anderen Teilen der USA aus beobachtet werden.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 11
Erscheinungsdatum 11.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783764190378
Verlag Ueberreuter Verlag
Dateigröße 12614 KB
Illustrator Adam Rex
Übersetzer Anne Brauner M.A.
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein tolles, witziges Lesevergnügen! Spannend erzählt der Autor die Geschichte des ungleichen Gespanns, nicht ohne Hintersinn und mit vielen tollen Ideen. Am Ende möchte man mehr;-) Ein tolles, witziges Lesevergnügen! Spannend erzählt der Autor die Geschichte des ungleichen Gespanns, nicht ohne Hintersinn und mit vielen tollen Ideen. Am Ende möchte man mehr;-)

Franziska Pörsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Grandios! Dieses Buch hat alles was eine gute Geschichte braucht: Spannung, Humor, wahre Freundschaft, Helden und als Zugabe ein witziger Alien. Ein spektakulärer Roadtrip! Grandios! Dieses Buch hat alles was eine gute Geschichte braucht: Spannung, Humor, wahre Freundschaft, Helden und als Zugabe ein witziger Alien. Ein spektakulärer Roadtrip!

Monika Heinrich, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Das Mädchen Tip erlebt zusammen mit dem Außerirdischen J.Lo ein skurril-witziges Abenteuer und rettet ganz nebenbei die Menschheit. Ein tolles Buch mit wunderbar schrägem Humor! Das Mädchen Tip erlebt zusammen mit dem Außerirdischen J.Lo ein skurril-witziges Abenteuer und rettet ganz nebenbei die Menschheit. Ein tolles Buch mit wunderbar schrägem Humor!

„Hilfe, die Boovs sind da!“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Aliens, welche die Erde überfallen und die Menschen unterwerfen? So etwas gibt es doch nur im Film, denkt sich die clevere und aufgeweckte Gratuity (die von allen nur Tip genannt wird). Umso überraschter ist sie, als ihre Mutter ihr eines Morgens berichtet, sie sei von Außerirdischen entführt worden. Der Beweis dafür: ein knubbeliges Muttermal, das bunt aufleuchtet. Doch noch bevor Tip das Rätsel um das mysteriöse Muttermal lösen kann, verschwindet ihre Mutter tatsächlich. Mit eigenen Augen muss Tip mit ansehen, wie ihre Mutter in ein riesiges Raumschiff gesaugt wird und dann sind sie plötzlich da – die Boov.
In Amerika, Tips Heimatland, erschaffen sie ein Menschenreservat und fordern sämtliche Einwohner auf, sich dort einzufinden. Tip hofft dort ihre Mutter wiederzufinden. Also zögert sie nicht lange, schnappt sich ihre Katze Sau und fährt Richtung Süden zum Reservat. Allerdings kommt sie nicht sehr weit, denn ihr Auto gibt schon bald den Geist auf. Doch sie erhält unerwartete Hilfe … ausgerechnet von einem Boov-Jungen, der sich seltsamerweise J.Lo nennt und sich selbst vor seinen eigenen Leuten verstecken muss. Er repariert das Auto und da Tip ihm nun etwas schuldet, nimmt sie ihn zähneknirschend mit auf ihre Reise.
Ein elfjähriges Mädchen, ein Alien auf der Flucht und eine hysterische Katze – ob das gut geht? Und dann tauchen auch noch die widerlichen Gorg auf.
Es warten: eine abenteuerliche Reise, humorvolle Dialoge, ulkige Figuren und ein gelungenes Ende. So macht es einfach nur Spaß diese Geschichte zu lesen. Ein Buch für alle, die es ein wenig verrückt mögen und sich gern unterhalten lassen.
Aliens, welche die Erde überfallen und die Menschen unterwerfen? So etwas gibt es doch nur im Film, denkt sich die clevere und aufgeweckte Gratuity (die von allen nur Tip genannt wird). Umso überraschter ist sie, als ihre Mutter ihr eines Morgens berichtet, sie sei von Außerirdischen entführt worden. Der Beweis dafür: ein knubbeliges Muttermal, das bunt aufleuchtet. Doch noch bevor Tip das Rätsel um das mysteriöse Muttermal lösen kann, verschwindet ihre Mutter tatsächlich. Mit eigenen Augen muss Tip mit ansehen, wie ihre Mutter in ein riesiges Raumschiff gesaugt wird und dann sind sie plötzlich da – die Boov.
In Amerika, Tips Heimatland, erschaffen sie ein Menschenreservat und fordern sämtliche Einwohner auf, sich dort einzufinden. Tip hofft dort ihre Mutter wiederzufinden. Also zögert sie nicht lange, schnappt sich ihre Katze Sau und fährt Richtung Süden zum Reservat. Allerdings kommt sie nicht sehr weit, denn ihr Auto gibt schon bald den Geist auf. Doch sie erhält unerwartete Hilfe … ausgerechnet von einem Boov-Jungen, der sich seltsamerweise J.Lo nennt und sich selbst vor seinen eigenen Leuten verstecken muss. Er repariert das Auto und da Tip ihm nun etwas schuldet, nimmt sie ihn zähneknirschend mit auf ihre Reise.
Ein elfjähriges Mädchen, ein Alien auf der Flucht und eine hysterische Katze – ob das gut geht? Und dann tauchen auch noch die widerlichen Gorg auf.
Es warten: eine abenteuerliche Reise, humorvolle Dialoge, ulkige Figuren und ein gelungenes Ende. So macht es einfach nur Spaß diese Geschichte zu lesen. Ein Buch für alle, die es ein wenig verrückt mögen und sich gern unterhalten lassen.

„außerirdisches Vergnügen“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

"Happy Smekday" ist ein herrlicher Hörspaß für alle Menschen ab 11 Jahren. Den kleinen Außerirdischen J.Lo und die Heldin der Geschichte Gratuity müssen Sie einfach mögen. Bei all den Abenteuern, die die beiden zu bestehen haben, müssen sie auch nebenbei noch die Welt retten... Witzig, spannend, außerirdisch! "Happy Smekday" ist ein herrlicher Hörspaß für alle Menschen ab 11 Jahren. Den kleinen Außerirdischen J.Lo und die Heldin der Geschichte Gratuity müssen Sie einfach mögen. Bei all den Abenteuern, die die beiden zu bestehen haben, müssen sie auch nebenbei noch die Welt retten... Witzig, spannend, außerirdisch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Ein Mädchen, eine Katze und ein Boov
von Tautröpfchen am 09.10.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist nicht nur ein Buch über die Alieninvasion, die ja irgendwann mal kommen musste. Dieses Buch ist ein zum Brüllen komischer Roadtrip, voller schräger Figuren, Freundschaft und Familie. An Fantasie mangelt es dem Autor Adam Rex ganz sicher nicht. Noch nie habe ich ein Buch gelesen, dass... Dieses Buch ist nicht nur ein Buch über die Alieninvasion, die ja irgendwann mal kommen musste. Dieses Buch ist ein zum Brüllen komischer Roadtrip, voller schräger Figuren, Freundschaft und Familie. An Fantasie mangelt es dem Autor Adam Rex ganz sicher nicht. Noch nie habe ich ein Buch gelesen, dass vor absolut verrückten und absurden Einfällen nur so strotzt. Das Buch ist gespickt mit witzigen Metaphern, denkwürdigen Dialogen und hat eine großartige Handlung. Die Charaktere, angefangen bei Tip und ihrer Mutter Lucy über den Boov J.Lo bis hin zum schleimigen Dan Landry und den furchtbaren Gorg, sind jeder einzelne wunderbar ausgedacht und umgesetzt. Man merkt auf jeden Fall wie viel Liebe in diesem Buch steckt und wünscht sich spätestens am Ende, dass es noch mehr von genau dieser Sorte geben sollte, verdammt! Entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise.

Rezension zu "Happy Smekday"
von Zsadista am 10.03.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Gratuity Tucci, kurz Tip genannt hat es nicht leicht. Die Erde ist von Aliens namens Boov übernommen worden. Alle Amerikaner sind nach Florida verbannt damit die Boov im restlichen Amerika flanieren können. Da Tip‘s Mutter schon lange von den Aliens entführt wurde, macht sie sich gemeinsam mit der Katze... Gratuity Tucci, kurz Tip genannt hat es nicht leicht. Die Erde ist von Aliens namens Boov übernommen worden. Alle Amerikaner sind nach Florida verbannt damit die Boov im restlichen Amerika flanieren können. Da Tip‘s Mutter schon lange von den Aliens entführt wurde, macht sie sich gemeinsam mit der Katze Sau und ihrem alten Auto auf nach Florida. Ja, Tip ist erst elf Jahre alt, aber in der Zeit macht es nichts, dass sie schon Auto fährt … bis zu dem Unfall. Zum Glück hilft ihr ein Boov namens J.Lo und pimpt ihr Auto so richtig auf. Halb Auto, halb Raumschiff, mit Katze und Boov im Schlepptau kann der Roadmovie erster Sahne beginnen, der im retten der Welt enden sollte. Der Schreibstil und Humor ist absolute Spitzenklasse. Das Buch ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichzeitig. Eine äußerst sympathische, intelligente Protagonistin, ein zum Fressen genialer Außerirdischer und ein Humor der Sonderklasse, das muss man einfach lesen! Allerdings liegt nicht nur Humor, sondern auch viel Hintergründiges in dem Buch. Genau diese Mischung aus Science Fiction, Roadmovie, Ironie und Humor macht aus „Happy Smekday“ etwas Besonderes.

Witzig und actionreich - und GENIAL vorgetragen!
von Xirxe aus Hannover am 02.03.2014
Bewertet: Hörbuch (CD)

Die 11jährige Tip ist ein für ihr Alter ungemein cleveres und mutiges Mädchen, das es nicht ganz einfach hat. Sie lebt allein mit ihrer Mutter, die nicht immer so vernünftig ist wie Mütter und Väter es eigentlich sein sollten, besonders dann wenn sie allein für ihre Kinder sorgen müssen.... Die 11jährige Tip ist ein für ihr Alter ungemein cleveres und mutiges Mädchen, das es nicht ganz einfach hat. Sie lebt allein mit ihrer Mutter, die nicht immer so vernünftig ist wie Mütter und Väter es eigentlich sein sollten, besonders dann wenn sie allein für ihre Kinder sorgen müssen. Als ihre Mutter dann an dem Tag verschwindet, an dem alle AmerikanerInnen nach Florida umziehen müssen, da es die Boovs die die Erde eroberten so bestimmt haben, macht sich Tip gemeinsam mit ihrer Katze Sau auf die Suche. Unterwegs trifft sie J.Lo, einen Boov der ihr Gefährt zum Schweben bringt und mit diversen anderen nützlichen Funktionen ausstattet. Sie reisen gemeinsam weiter und entdecken, dass der Erde eine sehr viel größere Gefahr droht als die Invasion der Boovs... Ungeheuer actionreich und witzig ist diese Geschichte, insbesondere J.Los Annäherung an die irdischen Gewohnheiten wie auch Tips Infos die sie über das Leben der Boovs erhält. Es wird gekämpft und getrickst und immer wieder wird deutlich gemacht (für Erwachsene vielleicht etwas zu sehr), dass die Invasion der Ausserirdischen nicht viel anders abläuft als die Eroberung bzw. Kolonisierung fremder Länder und Kontinente. Den besonderen Reiz erhält das Hörbuch jedoch durch die Interpretation von Cathlen Gawlich. Es ist schlicht unglaublich, wie sie allen Personen, äh nein, wohl besser Individuen unverwechselbare Stimmen verleiht. Selbst die einzelnen Boovs erhalten unterschiedliche Tonlagen, sodass man sie problemlos auseinanderhalten kann. Phantastisch! Dennoch, eine kleine Mäkelei kann ich mir nicht verkneifen: Für mich kam der Schluss viel zu knapp. Ich weiss nicht, inwieweit hier vielleicht gegenüber dem Buch gekürzt wurde, aber bei 395 Minuten Laufzeit gerade mal so 20 Minuten für das Ende zu lassen - das ist schon etwas sehr abrupt und kurz. Nichtsdestotrotz: Volle Punktzahl für ein Hörbuch, das die ganze Familie begeistern kann. Auch wenn 11jährige vermutlich nicht alle Gags verstehen werden, haben sie sicherlich auch ihren Spaß an 'Happy Smekday'.