Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

In den Straßen von Nizza

Côte d' Azur

(8)
Nicolas arbeitet als Chauffeur, Fremdenführer und Sekretär für die Reichen der Reichen in Nizza und erfüllt seinen zahlungskräfitgen Auftragsgebern fast jeden Wunsch. Als er eines Tages einen russischen Kunden fährt, wird er in einen mysteriösen Gemäldediebstahls verwickelt - und unfreiwillig zum Vermittler zwischen Täter und Bestohlenem. Zusammen mit Versicherungsdetektivin Nathalie macht er sich daran, die bedeutenden Gemälde wiederzubeschaffen, und ein rasantes Katz-und Maus-Spiel entlang der malerischen Küste beginnt...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783863584153
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 4330 KB
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
0
0

Ein spannender Krimi, der ohne Blutvergießen auskommt
von Gertie G. aus Wien am 04.06.2017

Nicolas hat eine Marktnische an der Côte d’Azur für sich entdeckt: Er ist Chauffeur, Privatsekretär und mitunter auch Kindermädchen für seine reichen Kunden. Diesmal führt er den etwas undurchsichtigen russischen Geschäftsmann Konstantin und dessen Freund durch das mondäne Leben in Nizza und Umgebung, nicht ahnend, dass er von diesem... Nicolas hat eine Marktnische an der Côte d’Azur für sich entdeckt: Er ist Chauffeur, Privatsekretär und mitunter auch Kindermädchen für seine reichen Kunden. Diesmal führt er den etwas undurchsichtigen russischen Geschäftsmann Konstantin und dessen Freund durch das mondäne Leben in Nizza und Umgebung, nicht ahnend, dass er von diesem scheinbar großzügigen Kunden in einen veritablen Kriminalfall hineingezogen wird. In die Villa eines reichen wie skrupellosen Geschäftsmannes wird, trotz Sicherheitsmaßnahmen eingebrochen und die wertvolle Gemäldesammlung gestohlen. Einziger Hinweis aus die möglichen Täter ist Nicolas. Die mit der Aufklärung beauftrage Versicherungsdetektivin soll Nicolas genau unter die Lupe nehmen. Recht bald ist sie von seiner Unschuld überzeugt und so gehen sie gemeinsam auf Tätersuche, die gar nicht so ungefährlich ist. Werden sie das Komplott aufdecken? Meine Meinung: Dieser Krimi erinnert mich an Krimis wie „Pink Panther“ oder „Über den Dächern von Nizza“. Gut gefällt mir, dass dieser Krimi ohne Blutvergießen auskommt. Hier sind Köpfchen und Kombinationsgabe gefragt. Der Schreibstil ist sommerlich leicht und vermittelt die französische Lebensart. Wir können in die scheinbar sorgenfreie Welt der Reichen und Schönen hineinlinsen. Gut gefallen haben mir die vielen Rezepte am Ende des Buches, die auszuprobieren reizvoll sind. Fazit: Eine nette Sommerlektüre, der ich gerne 5 Sterne gebe.

Ein seichter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 05.02.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Nicolas ist Chauffeur, Fremdenführer und Sekretär für die Reichen der Reichen in Nizza und erfüllt seinen zahlungskräftigen Auftragsgebern fast jeden Wunsch. Als er eines Tages einen russischen Kunden fährt, wird er in einen mysteriösen Gemäldediebstahls verwickelt - und unfreiwillig zum Vermittler zwischen Täter und Bestohlenem. Zusammen mit Versicherungsdetektivin Nathalie... Inhalt: Nicolas ist Chauffeur, Fremdenführer und Sekretär für die Reichen der Reichen in Nizza und erfüllt seinen zahlungskräftigen Auftragsgebern fast jeden Wunsch. Als er eines Tages einen russischen Kunden fährt, wird er in einen mysteriösen Gemäldediebstahls verwickelt - und unfreiwillig zum Vermittler zwischen Täter und Bestohlenem. Zusammen mit Versicherungsdetektivin Nathalie macht er sich daran, die bedeutenden Gemälde wiederzubeschaffen, und ein rasantes Katz-und Maus-Spiel entlang der malerischen Küste beginnt... Cover: Das Cover finde ich schön bunt und auch passend zum Titel, sonst allerdings eher unspektakulär. Mein Fazit: Ein ganz gutes Buch für zwischendurch, wenn man eher seichtere Krimikost bevorzugt. Viel Spannung gab es bei dem Buch nicht, zwar immer mal wieder zwischendurch, aber eben nicht durchgehend gehalten. Man konnte auch nicht so wirklich miträtseln, wer für den Diebstahl verantwortlich war, denn das war schnell klargestellt. Es ging eher darum, wie der Bestohlene noch überlistet werden konnte. Mir haben auch die Charaktere nicht so gut gefallen. Sie sind mir nicht besonders stark im Gedächtnis geblieben. Vom Schreibstil her, hat mir das Buch gut gefallen. Man konnte es schnell und flüssig lesen. Allerdings stelle ich mir unter einem Krimi doch etwas mehr Spannung und Rätselknacken vor. Die Rezepte im Anhang fand ich eine nette Idee und ist mal etwas anderes bei einem Krimi. Ich vergebe hier gerne 3 von 5 Punkten.

Es steckt mehr dahinter, als es den Anschein hat!
von Fredhel am 04.12.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nicolas ist Chauffeur und Mädchen für alles für die High Society an der Côte d’Azur. Plötzlich sieht er sich gezwungen einen spektakulären Bilderraub aufzuklären, ihm zur Seite steht die clevere Versicherungsdetektivin Nathalie. Den beiden stehen aufregende Tage bevor: spannungsreiche Action wechselt sich ab mit wunderschönen Szenen in und... Nicolas ist Chauffeur und Mädchen für alles für die High Society an der Côte d’Azur. Plötzlich sieht er sich gezwungen einen spektakulären Bilderraub aufzuklären, ihm zur Seite steht die clevere Versicherungsdetektivin Nathalie. Den beiden stehen aufregende Tage bevor: spannungsreiche Action wechselt sich ab mit wunderschönen Szenen in und um Nizza. Der Leser fühlt sich wie in einem Film, denn man meint, die Sonne auf der Haut zu spüren, das mediterrane Essen auf dem Gaumen zu geniessen und im Augenwinkel das Glitzern des Wassers wahrzunehmen. Kurz gesagt, wir haben hier einen sowohl schillernden als auch spannenden Krimi vor uns, der in ein spektakuläres Finale mündet, denn am Ende sitzen Nicolas und Nathalie in einer Zwickmühle, aus der sie eigentlich nur als Verlierer herausgehen können. Mir hat der Plot und seine Umsetzung sehr gut gefallen. Vor allem, weil mehr hinter der ganzen Aktion steckt, als man lange Seiten über vermutet. Die Akteure sind sympathisch, vor allem weil sie so natürlich agieren. Die Sprache fängt die Atmosphäre sehr gut ein,denn es steht nicht nur die Krimihandlung im Vordergrund sondern es wird immer wieder das gewisse Nizzaflair eingefangen, das die Sehnsucht nach einem ausgedehnten Urlaub an der Côte d’Azur weckt.