Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Allesforscher

Roman

(29)
Sixten Brauns vollkommen normales Managerleben implodiert, als in Taiwan ein Wal explodiert, und Sixten von irgendeinem Teil des Wal-Innenlebens k.o. geschlagen wird. Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, stürzt er mit dem nächstbesten Flugzeug ab - und überlebt abermals. Aber nicht ohne zwischendurch die große Liebe erlebt zu haben. Und so kommt er Jahre später - Sixten hat sich längst vom Manager zum Bademeister gewandelt - zu einem Kind, das auf gar keinen Fall sein eigenes sein kann, es dann aber doch plötzlich ist … Ein frisch verwaister Junge namens Simon. Ein Junge, der nicht spricht, außer in seiner eigenen, nur ihm selbst verständlichen Sprache. Ein Junge, der sich dann als ganz ungewöhnlich talentiert in ganz ungewöhnlichen Bereichen erweist: Er kann klettern wie eine Gemse und zeichnen wie Leonardo da Vinci. Auch liegt es an Simon, dass sich so manche Gerade in Sixtens Leben zum Kreis schließt ...
Rezension
»Neben aller schelmenhaften Komik erweist sich Heinrich Steinfest als sehr scharfsinnig in seiner Art die Welt zu erzählen – denn das tut er, auf eine an Murakami erinnernde Weise. Ein herausragendes Buch, in dem man sich so wohl fühlt, dass man sich fast wünscht, es möge niemals enden.«, L'Indépendant (FR), 11.05.2015
Portrait
Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Literaturpreis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit »Ein dickes Fell«; 2014 stand er mit »Der Allesforscher« auf der Shortlist. 2016 erhielt er den Bayerischen Buchpreis für »Das Leben und Sterben der Flugzeuge«.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492964692
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 1405 KB
Verkaufsrang 19.039
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch, das mich als Leser beseelt zurück gelassen hat... “

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Ich gestehe, ich bin mit diesem, meinem ersten Buch dieses Autors zu einem echten Steinfest-Fan geworden...ein Roman wie ein kleiner Rausch, voller Fantasie, Witz, philosophischer Gedanken und Sprachkunst - und so gut geschrieben, dass man immerfort nur weiterlesen möchte. Die Geschichte ist schon etwas merkwürdig, zugegeben, aber Unterhaltung auf höchstem Niveau. Sixten Braun, unser Held wider Willen, durchlebt ein breites Spektrum von Überraschungen und Wandlungen, die ihm am Ende einen erfüllten Job als Bademeister, einen ungewöhnlichen Sohn und eine Frau an seiner Seite bescheren. Sixten ist Manager und beruflich in Asien unterwegs, als ihn dort das Unglück in Form eines explodierenden Wals trifft, dessen herumfliegende Einzelteile ihn krankenhausreif schlagen. Dort harrt er dann seiner Genesung und beginnt eine intensive, textilbetonte Affäre mit seiner behandelnden Ärztin Lana, die zu seiner großen Liebe wird. Gerade aus dem Krankenhaus entlassen, besteigt er eher unwillig sein Flugzeug zurück nach Deutschland, als dieses direkt über dem Meer abstürzt und Sixten in die nächste prekäre Lage bringt. Doch auch hier haben die himmlischen Mächte ein Einsehen mit ihm und sein direkter Sitznachbar schenkt ihm unfreiwillig sein Leben. Zurück in der alten Heimat versucht Sixten wieder in sein altes Leben zu schlüpfen, indem er seine Verlobte heiratet und in die Firma seines Schwiegervaters eintritt, doch dieses Leben scheint nicht mehr zu passen und so bricht er aus, zieht von Köln nach Stuttgart und wird Bademeister. Jahre später steht eine junge Sozialarbeiterin vor ihm und stellt ihm seinen angeblichen Sohn Simon vor, dessen Mutter Lana im fernen Taiwan verstorben ist. Obwohl er weiß, dass er nicht der Vater sein kann und Simon ausschließlich in einer merkwürdigen nicht verständlichen Sprache spricht, nimmt er die Aufgabe an, denn ab da scheint sich alles in seinem Leben zu ordnen und zu fügen. Wer allerdings der Allesforscher ist und warum er so heißt, das müssen Sie schon selbst herausfinden...
Ich gestehe, ich bin mit diesem, meinem ersten Buch dieses Autors zu einem echten Steinfest-Fan geworden...ein Roman wie ein kleiner Rausch, voller Fantasie, Witz, philosophischer Gedanken und Sprachkunst - und so gut geschrieben, dass man immerfort nur weiterlesen möchte. Die Geschichte ist schon etwas merkwürdig, zugegeben, aber Unterhaltung auf höchstem Niveau. Sixten Braun, unser Held wider Willen, durchlebt ein breites Spektrum von Überraschungen und Wandlungen, die ihm am Ende einen erfüllten Job als Bademeister, einen ungewöhnlichen Sohn und eine Frau an seiner Seite bescheren. Sixten ist Manager und beruflich in Asien unterwegs, als ihn dort das Unglück in Form eines explodierenden Wals trifft, dessen herumfliegende Einzelteile ihn krankenhausreif schlagen. Dort harrt er dann seiner Genesung und beginnt eine intensive, textilbetonte Affäre mit seiner behandelnden Ärztin Lana, die zu seiner großen Liebe wird. Gerade aus dem Krankenhaus entlassen, besteigt er eher unwillig sein Flugzeug zurück nach Deutschland, als dieses direkt über dem Meer abstürzt und Sixten in die nächste prekäre Lage bringt. Doch auch hier haben die himmlischen Mächte ein Einsehen mit ihm und sein direkter Sitznachbar schenkt ihm unfreiwillig sein Leben. Zurück in der alten Heimat versucht Sixten wieder in sein altes Leben zu schlüpfen, indem er seine Verlobte heiratet und in die Firma seines Schwiegervaters eintritt, doch dieses Leben scheint nicht mehr zu passen und so bricht er aus, zieht von Köln nach Stuttgart und wird Bademeister. Jahre später steht eine junge Sozialarbeiterin vor ihm und stellt ihm seinen angeblichen Sohn Simon vor, dessen Mutter Lana im fernen Taiwan verstorben ist. Obwohl er weiß, dass er nicht der Vater sein kann und Simon ausschließlich in einer merkwürdigen nicht verständlichen Sprache spricht, nimmt er die Aufgabe an, denn ab da scheint sich alles in seinem Leben zu ordnen und zu fügen. Wer allerdings der Allesforscher ist und warum er so heißt, das müssen Sie schon selbst herausfinden...

„Skurril, Skurriler, Steinfest“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein Mann, der von einem Wal getroffen wird, sich dann in eine Krankenschwester verliebt, Bademeister wird und plötzlich ein Kind bekommt.

Steinfest fährt in seinem "Allesforscher" mal wieder alles auf, was er zu bieten hat. Unglaublich unterhaltsam, unerwartet und ungeheuerlich. Ein typischer Steinfest, der nicht ohne Grund für den deutschen Buchpreis nominiert wurde.
Lesen und staunen!
Ein Mann, der von einem Wal getroffen wird, sich dann in eine Krankenschwester verliebt, Bademeister wird und plötzlich ein Kind bekommt.

Steinfest fährt in seinem "Allesforscher" mal wieder alles auf, was er zu bieten hat. Unglaublich unterhaltsam, unerwartet und ungeheuerlich. Ein typischer Steinfest, der nicht ohne Grund für den deutschen Buchpreis nominiert wurde.
Lesen und staunen!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine herrlich skurrile Geschichte, die durch die Sprache und mit Gespür fur die kleinen menschlichen Momente begeistert. Ein wahrer Lesegenuss! Eine herrlich skurrile Geschichte, die durch die Sprache und mit Gespür fur die kleinen menschlichen Momente begeistert. Ein wahrer Lesegenuss!

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Skurril, voller Weisheit, auf höchstem Niveau unterhaltsam. Skurril, voller Weisheit, auf höchstem Niveau unterhaltsam.

„Gute Unterhaltung und Anspruch!“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein unglaublicher Start in einen wunderschönen Roman über das Leben und der Suche nach dem eigenen Glück.

Ein Musikstück führt uns in das erste Kapitel, in dem der junge erfolgreiche Sixten Braun von der Niere eines explodierenden Wals ins Krankenhaus befördert wird und zu einer neuen Liebe findet. Aber um die Ecke wartet die nächste Katastrophe, die wieder alles ändert und ihm neue Karten austeilt. Nach Ausspielen einiger falscher Karten, nimmt er sein Leben wieder selbst in die Hand und versucht sein Glück zu finden.

Das Buch fängt nicht nur phänomenal an, die Geschichte trägt sich auch selbst und lässt einen auch selber über seine eigenen Entscheidungen nachdenken. Ein wunderbares Buch über die Liebe zum Leben und wie man sein Glück selber gestalten kann.
Ein unglaublicher Start in einen wunderschönen Roman über das Leben und der Suche nach dem eigenen Glück.

Ein Musikstück führt uns in das erste Kapitel, in dem der junge erfolgreiche Sixten Braun von der Niere eines explodierenden Wals ins Krankenhaus befördert wird und zu einer neuen Liebe findet. Aber um die Ecke wartet die nächste Katastrophe, die wieder alles ändert und ihm neue Karten austeilt. Nach Ausspielen einiger falscher Karten, nimmt er sein Leben wieder selbst in die Hand und versucht sein Glück zu finden.

Das Buch fängt nicht nur phänomenal an, die Geschichte trägt sich auch selbst und lässt einen auch selber über seine eigenen Entscheidungen nachdenken. Ein wunderbares Buch über die Liebe zum Leben und wie man sein Glück selber gestalten kann.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ja, wirklich schade, wenn man diesen tollen, spannenden, genialen und klug geschriebenen Roman aus der Hand legen muss! Dieses pure Lesevergnügen möchte ich Ihnen ganz besonders ans Herz legen! Einfach ganz große Klasse! Ja, wirklich schade, wenn man diesen tollen, spannenden, genialen und klug geschriebenen Roman aus der Hand legen muss! Dieses pure Lesevergnügen möchte ich Ihnen ganz besonders ans Herz legen! Einfach ganz große Klasse!

„Der Wein nährt das Hirn. Der Tee füllt bloß die Blase“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein vom Wal Geschlagener will Brillanz offenbaren und langweilt mit Berichten von seiner Arbeit. Ansonsten geht der Mensch in Fallen, sieht sie ganz deutlich, jedes Detail. Nur eines sieht er nicht: die Wege, die um diese Fallen herumführen. Und natürlich will niemand Skinheads haben. Während Leiden hässlich macht, wenn man nicht von Schiele oder Munch porträtiert wird. Es gilt: Manches dauert. Manches geschieht nie. Und Vorsicht: Sorgen gehen oft in Kontrolle über. Ein vom Wal Geschlagener will Brillanz offenbaren und langweilt mit Berichten von seiner Arbeit. Ansonsten geht der Mensch in Fallen, sieht sie ganz deutlich, jedes Detail. Nur eines sieht er nicht: die Wege, die um diese Fallen herumführen. Und natürlich will niemand Skinheads haben. Während Leiden hässlich macht, wenn man nicht von Schiele oder Munch porträtiert wird. Es gilt: Manches dauert. Manches geschieht nie. Und Vorsicht: Sorgen gehen oft in Kontrolle über.

„Hans im Glück“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Sixten Braun, zu Beginn des Romans Manager aus Köln und verlobt, erlebt während eines beruflich bedingten Aufenthalts in Taiwan mehrere Unfälle, von denen normalerweise einer gereicht hätte den Tod zu finden. Und wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Gedärm eines explodierenden Wals getroffen zu werden? Sixten Braun erlebt und überlebt dieses und verliebt sich anschließend in die ihn behandelnde (deutsche) Ärztin aufs Heftigste. Nachdem er auch noch einen Flugzeugabsturz überlebt, will er alle Brücken und Beziehungen zu seiner Vergangenheit abbrechen und für immer bei der Ärztin bleiben. Alles kommt aber ganz anders, er landet doch wieder in Deutschland und der Leser begleitet den inzwischen zum Bademeister umgeschulten auf den aberwitzigsten Lebenswegen. Alles ist außergewöhnlich und dennoch nimmt er alles mit unfassbarem Gleichmut an. So zum Beispiel den kleinen Simon, der angeblich die Frucht seines stürmischen Verhältnisses zu der leider verstorbenen Ärztin ist, aber sichtbar asiatische Gesichtszüge hat. Das Glück, das ihm mit der Mutter verwehrt war, erlebt er später mit diesem Kind, dessen Sprache er zwar nicht, aber seine Art sehr gut versteht. In diesem Roman ist vieles unglaublich und ver-rückt, aber es war für mich das vergnüglichste Buch des Jahres. Das Lesen dieses Romans macht glücklich! Sixten Braun, zu Beginn des Romans Manager aus Köln und verlobt, erlebt während eines beruflich bedingten Aufenthalts in Taiwan mehrere Unfälle, von denen normalerweise einer gereicht hätte den Tod zu finden. Und wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Gedärm eines explodierenden Wals getroffen zu werden? Sixten Braun erlebt und überlebt dieses und verliebt sich anschließend in die ihn behandelnde (deutsche) Ärztin aufs Heftigste. Nachdem er auch noch einen Flugzeugabsturz überlebt, will er alle Brücken und Beziehungen zu seiner Vergangenheit abbrechen und für immer bei der Ärztin bleiben. Alles kommt aber ganz anders, er landet doch wieder in Deutschland und der Leser begleitet den inzwischen zum Bademeister umgeschulten auf den aberwitzigsten Lebenswegen. Alles ist außergewöhnlich und dennoch nimmt er alles mit unfassbarem Gleichmut an. So zum Beispiel den kleinen Simon, der angeblich die Frucht seines stürmischen Verhältnisses zu der leider verstorbenen Ärztin ist, aber sichtbar asiatische Gesichtszüge hat. Das Glück, das ihm mit der Mutter verwehrt war, erlebt er später mit diesem Kind, dessen Sprache er zwar nicht, aber seine Art sehr gut versteht. In diesem Roman ist vieles unglaublich und ver-rückt, aber es war für mich das vergnüglichste Buch des Jahres. Das Lesen dieses Romans macht glücklich!

„Wahnsinn mit Methode“

Michael Kaas, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie immer sind der Phantasie des Autors keine Grenzen gesetzt. Perfekt konstruiertes Ideenfeuerwerk, sprachlich brillant - Steinfest lesen macht einfach glücklich! Wie immer sind der Phantasie des Autors keine Grenzen gesetzt. Perfekt konstruiertes Ideenfeuerwerk, sprachlich brillant - Steinfest lesen macht einfach glücklich!

„Universalgelehrte“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Wer denkt, die Idee eines explodierenden Wals kann nur der Phantasie eines Heinrich Steinfest entspringen, der irrt. Den explodierenden Wal hat es im Jahr 2004 mitten in Tainan tatsächlich gegeben. Was natürlich die grenzenlose Phantasie des Autors keineswegs in Frage stellt. Im Gegenteil! Wie sich das weitere Leben des Sixten Braun in Folge des Walunfalls gestaltet, wie er vom Manager zum Bademeister "reift", wie er Vater, Bergsteiger mit Höhenangst und Geburtshelfer wird, das kann sich nun wirklich nur einer ausdenken: Heinrich Steinfest! So witzig, so klug, so phantasievoll - das ist ganz große Klasse! Wer denkt, die Idee eines explodierenden Wals kann nur der Phantasie eines Heinrich Steinfest entspringen, der irrt. Den explodierenden Wal hat es im Jahr 2004 mitten in Tainan tatsächlich gegeben. Was natürlich die grenzenlose Phantasie des Autors keineswegs in Frage stellt. Im Gegenteil! Wie sich das weitere Leben des Sixten Braun in Folge des Walunfalls gestaltet, wie er vom Manager zum Bademeister "reift", wie er Vater, Bergsteiger mit Höhenangst und Geburtshelfer wird, das kann sich nun wirklich nur einer ausdenken: Heinrich Steinfest! So witzig, so klug, so phantasievoll - das ist ganz große Klasse!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
22
6
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2017
Bewertet: anderes Format

Schildert den skurrilen, von Zufällen geprägten Lebensweg des Protagonisten. Für Freunde ungewöhnlicher Geschichten.

Reinster Lesegenuss
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.04.2016

Wunderbar! An zwei, drei Stellen fand ich die Metaphorik etwas übertrieben, aber ansonsten für mich einer der besten deutschsprachigen Romane der letzten Jahre. Wann kommt der nächste Steinfest-Roman?

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tolles Buch, sehr gute Unterhaltung.