"Kontrolliertes Trinken" bei Alkoholproblemen

Möglichkeiten und Grenzen eines Konzepts

Inhaltsangabe:Einleitung:
¿Kontrolliertes Trinken¿ bei Alkoholproblemen, ein schwierig zu differenzierendes aber sehr diskussionswürdiges Thema. Gilt in der Suchtkrankenhilfe der Grundsatz, dass ein kontrolliertes Trinken bei Alkoholabhängigkeit unter keinen Umständen mehr möglich ist, hinterfragt der Autor mit dieser Arbeit das ¿unter keinen Umständen¿ und differenziert dieses u.a. anhand von Zielgruppen, Möglichkeiten und Grenzen.
Der Autor hat durch seine eigene Tätigkeit in dem Abstinenzverband ¿Blaues Kreuz in Deutschland e.V.¿ als Gruppenleiter, Referent in der Ausbildung zum ¿Freiwilligen Suchtkrankenhelfer¿ und der eigenen Alkoholabhängigkeit, mit der er im achten Jahr abstinent lebt, einen persönlichen Bezug zum Thema.
Gang der Untersuchung:
Im ersten Kapitel wird die Entwicklung des Untersuchungsansatzes beschrieben, der dieser Arbeit zu Grunde liegt. Dieser bezieht sich darauf, wie, für wen und in welchem Umfang das Konzept des ¿Kontrollierten Trinkens¿ anwendbar ist.
Das zweite Kapitel beinhaltet die theoretischen Grundlagen der Arbeit: Klassifikationen und Typologien des Alkoholismus. Anhand der dargestellten Klassifikationen wird beschrieben und kritisch hinterfragt, nach welchen Kriterien Alkoholismus in Missbrauch und Abhängigkeit eingestuft wird. Der Begriff ¿Alkoholismus¿ wird kritisch betrachtet und in einer Arbeitsdefinition der Bezug zum ¿Kontrollierten Trinken¿ hergestellt. Ebenso werden die vorgestellten Typologien mit Bezug zum ¿Kontrollierten Trinken¿ diskutiert.
Das Konzept des ¿Kontrollierten Trinkens¿ wird im dritten Kapitel vorgestellt. Unauffällige Trinkformen werden definiert, Zielgruppen für das ¿Kontrollierte Trinken¿ dargestellt und Hilfsangebote zum ¿Kontrollierten Trinken¿ beschrieben, bei denen zum internationalen Vergleich auch auf englischsprachige Hilfsangebote zurückgegriffen wird.
Nach der Vorstellung des ¿Kontrollierten Trinkens¿ wird im vierten Kapitel dessen Möglichkeiten und Grenzen in Bezug zu physischen, psychischen, strukturellen Bereichen sowie zu Hilfsangeboten zum ¿Kontrollierten Trinken¿ diskutiert und abschließend die Arbeit mit einem Ausblick für die abstinenzorientierten Selbsthilfegruppen resümiert.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Inhaltsverzeichnis2
Einleitung5
1.Ausgangssituation7
1.1Zur Realisierung der Integration des Konzepts des ¿Kontrollierten Trinkens¿ in die Selbsthilfe- und Abstinenzverbände7
1.2Der für diese Arbeit zu Grunde liegende [...]

Portrait
Dr. Tobias Hoffmann ist Assistant Professor für Ethik an der Catholic University of America in Washington, D.C.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 116
Erscheinungsdatum 25.03.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8386-5257-3
Verlag Diplom.de
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/1,2 cm
Gewicht 178 g
Auflage 4. Auflage
Buch (Taschenbuch)
48,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

"Kontrolliertes Trinken" bei Alkoholproblemen

"Kontrolliertes Trinken" bei Alkoholproblemen

von Tobias Hoffmann
Buch (Taschenbuch)
48,00
+
=
Durst

Durst

von Jo Nesbo
(134)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=

für

72,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.